EAT SMARTER Abnehmkurs | Für kurze Zeit im Sommerangebot! Unser Onlinekurs für 69 Euro anstatt 99 Euro.
mehr

Quitten schälen: so geht's!

Von Katrin Lammers
Aktualisiert am 29. Mär. 2022
© unsplash/ Markus Spiske
© unsplash/ Markus Spiske

Die Quitte ist auch als Schmeckbirne, Kido und Kütte bekannt. Sie ist botanisch eng mit Äpfeln und Birnen verwandt, unterscheidet sich aber bei der Verarbeitung. Wir erklären, ob es nötig ist, dass Sie Quitten schälen oder nicht.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Muss man Quitten schälen?
  2. Vorbereitung zum Schälen von Quitten
  3. Wie lassen sich Quitten am besten schälen?
  4. Muss man Quitten entkernen?
  5. Wissen zum Mitnehmen

Die hiesigen Sorten müssen grundsätzlich gegart werden, um genießbar zu sein. Das gilt für die von Natur aus etwas weichere Birnenquitte ebenso wie für die sehr harte Apfelquitte, allerdings ist Erstere ein bisschen einfacher zu „knacken“. Doch auch die Mühe lohnt sich: Apfelquitten schmecken besonders aromatisch. Aber wie isst man eine Quitte?

Muss man Quitten schälen?

Was manchen zögern lässt, Quitten zu kaufen, ist die Tatsache, dass sowohl Schale als auch Fruchtfleisch extrem hart sind. Vor allem alte Sorten sind roh ungenießbar, weswegen es sinnvoll ist, dass Sie Quitten schälen. Etwa da die Schale nicht nur holzig schmeckt, sondern auch hart sowie sauer ist.

Aber muss man Quitten schälen, um sie zu verspeisen? Zwar können einige der weltweit etwa 200 bekannten Quittensorten direkt vom Baum weg genascht werden, doch diese wachsen weit weg von uns, zum Beispiel in der Türkei. 

Wer modernere, weichere Züchtungen wie etwa die Honigquitte verspeisen möchte, kann die Quitten mit oder ohne Schale verarbeiten, da die Quittenschale essbar ist. 

Merke!
Um sicherzugehen, dass der Geschmack der Quitten nicht durch Bitterstoffe verfälscht wird, ist es sinnvoll, dass Sie die Quitten schälen.

Vorbereitung zum Schälen von Quitten

Vor der Zubereitung müssen Sie den feinen haarigen Flaum mit einem sauberen Tuch gut abreiben und den Blüten- sowie Stielansatz entfernen.

Der Irrglaube, dass Sie Quitten nicht waschen dürfen, hält sich hartnäckig. Doch gerade wenn Sie Quitten mit Schale essen, sollten diese gründlich gewaschen und abgerieben werden, da speziell der weißte Flaum Bitterstoffe enthält, die den Geschmack verderben können.

Merke!
Quitten sollten vor dem Schälen unter laufendem Wasser abgespült und gut abgerieben werden.

Wie lassen sich Quitten am besten schälen?

Insgesamt ist es nicht einfach, Quitten zu schälen und auch das Aufschneiden kann mühselig werden. Erleichtert wird die Arbeit durch einen Sparschäler oder ein Schälmesser. Diese sind sicherer, wenn Sie Quitten mit Schale essen möchte, da die harte Schale dazu führt, dass normale Messer eher abrutschen. 

Danach können Sie das Fruchtfleisch wie bei Mangos mit einem Messer ringsum dicht am Kerngehäuse entlang abschneiden und je nach Rezept würfeln oder in Streifen schneiden. Weichere Birnenquitten lassen sich auch mit einem schweren Messer halbieren oder vierteln.

Merke!
Am einfachsten ist es, Quitten mit einem Sparschäler zu schälen und das Kerngehäuse mit einem Messer zu entfernen.

Muss man Quitten entkernen?

Die Kerne der rohen Quitte sind giftig. Etwa, da sie Blausäure enthalten. Werden die Kerne beschädigt, wird diese frei. Bereits ein bis zwei Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht hiervon können tödlich sein (1). Wenn Sie mal einen Kern verschlucken, ist das jedoch nicht besorgniserregend, da die toxische Dosis hier keineswegs erreicht wird. Zudem müsste der Kern für die Freisetzung zerkaut werden. 

Sicherheitshalber sollte dennoch das Kerngehäuse großzügig herausgeschnitten werden, ohne die Kerne zu beschädigen. Am einfachsten werden Quitten entkernt, wenn Sie die Früchte etwa zu Quittengelee garen, die Quittenkerne werden im Anschluss an das Garen einfach herausgesiebt.

Merke!
Quittenkerne enthalten giftige Blausäure und sollten daher großzügig herausgeschnitten oder herausgesiebt werden.

Hier finden Sie zahlreiche Quitten-Rezepte von EAT SMARTER!

Wissen zum Mitnehmen

Die Frage, ob Quitten mit oder ohne Schale verspeist werden, hängst stark von der Sorte ab. Bei Honigquitten etwa dürfen die Quitten mit Schale gegessen werden. Diese Sorten sind weicher, wodurch die Quittenschale essbar ist. Dementsprechend ist es sortenabhängig, ob Sie Ihre Quitten schälen oder nicht. 

Quitten schälen erfordert zwar etwas Mühe, doch es lohnt. Hierzu können Sie mit einem Sparschäler oder Schälmesser die Schale entfernen. Mit diesen ist es einfacher, nicht von der glatten harten Schale abzurutschen. Das Kerngehäuse kann danach großzügig mit einem Messer herausgeschnitten werden.

Möchten Sie sich das Quitten schälen sparen, können Sie zu weichen, modernen Sorten greifen und Quitten mit Schale essen. Auch diese einzukochen nimmt Ihnen die Frage, ob Sie Quitten mit oder ohne Schale verarbeiten, da so die Quittenschale essbar ist.

 
Einfach genial! Ich wusste schon einiges über Quitten aber das hat mir echt weiter geholfen. Dankeschön
 
Meine Quitten sind außen wunderschön gelb doch das Fruchtfleisch ist innen beim Anschneiden bereits braun. Sollte es nicht weiß-gelblich sein? Befür hte dass es verdor en ist, doch die Reifezeit ist mit Oktober angegeben. Bitte um Rat. Lg
 
Hallo Marianne, es macht nicht wenn das Fruchtfleisch sich bereits farblich verändert hat, dies tuen meine Quitten ständig und schmecken dennoch wunderbar. Ich wie die Antwort kommt etwas spät aber ich hoffe ich konnte dennoch helfen. Gruß M.L
 
ich dachte man kann ah de kerne für i-was verwenden... :-?
 
Quitten in einem Dampfentsafter entsaften.Aus diesem Saft(Menge entsprechend des Gelierzuckerherstellers)ein Gelee kochen, verfeinert mit einem Glas (0,04 cl)aromatischem Rum am Ende des Kochvorganges.Dieses Gelee schmeckt so gut, daß es Ihnen schwerfällt, ein Glas an Freunde zu verschenken.
  • 1
  • 2
Schreiben Sie einen Kommentar