EAT SMARTER Abnehmkurs | Für kurze Zeit im Sommerangebot! Unser Onlinekurs für 69 Euro anstatt 99 Euro.
mehr

Schwarzwurzeln zubereiten – die wichtigsten Tipps

Von Isabelle Spranger
Aktualisiert am 10. Mai. 2022
Schwarzwurzeln zubereiten

Unter der dunklen Schale des auch als „Winterspargel“ bezeichneten Gemüses verbirgt sich ein schneeweißes Inneres, das mit vielen Nährstoffen und einem intensiven, leicht nussigen Geschmack überzeugt. Schwarzwurzeln zubereiten ist zwar etwas aufwändig, aber die Mühe lohnt sich!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Schwarzwurzeln schälen und putzen
  2. Schwarzwurzeln kochen – so geht’s
  3. Schwarzwurzeln zubereiten – in der Pfanne oder im Ofen 
  4. Die besten Tipps für die Schwarzwurzel-Zubereitung
  5. Wissen zum Mitnehmen 

Etwa von Oktober bis April gibt es bei uns frische Schwarzwurzeln zu kaufen – Sie haben also etwas Zeit, sich an den köstlichen Winterspargel heranzuwagen. Beim Einkauf sollten Sie darauf achten, dass die ausgewählten Stangen unversehrt sind, ansonsten trocknen die Schwarzwurzeln aus und büßen an Geschmack ein. Wir zeigen Ihnen, wie Sie frische Schwarzwurzeln zubereiten können. 

Schwarzwurzeln schälen und putzen

Frische Schwarzwurzeln sind meist noch von einer braunen Erdschicht ummantelt. Mit einer Gemüsebürste kann diese kräftig unter fließendem Wasser abgeschrubbt werden. Darunter verbirgt sich die dunkelbraune, unebene Schale des Stangengemüses. 

Wie schält man Schwarzwurzeln richtig? Schwarzwurzeln schälen ist nicht ganz einfach. Sie können zwar einem scharfen Sparschäler geschält werden, wer jedoch klebrige und verfärbte Hände vermeiden möchte, kann Gummihandschuhe beim Schälen tragen oder die Schwarzwurzeln unter fließendem Wasser schälen. 

Schwarzwurzeln kochen – so geht’s

Im Gegensatz zu anderem Wurzelgemüse wie Möhren oder Roter Bete haftet an Schwarzwurzeln meistens noch reichlich Erde. So können Sie Schwarzwurzeln zubereiten:

1. Die Stangen mit einer Gemüsebürste unter fließendem Wasser reinigen.

2. Anschließend werden die Schwarzwurzeln mit einem Sparschäler von der Schale befreit. Aber Vorsicht: Der dabei austretende, milchige Saft hinterlässt braune Flecken auf Kleidung, Haut & Co. Deshalb beim Schälen am besten Handschuhe und eine Schürze tragen. Die geschälten Stangen werden dann sofort in eine Schüssel mit Essig- oder Zitronenwasser eingelegt, damit sie sich nicht verfärben. Alternativ können Sie auch das Spülbecken mit Essig- oder Zitronenwasser füllen und die Schwarzwurzeln direkt unter Wasser schälen. Verwendete Küchengeräte sollten Sie nach dem Gebrauch sofort abspülen.

Schwarzwurzeln in Essigwasser legen

3. Die geschälten Schwarzwurzeln werden anschließend noch in Stücke geschnitten und gekocht.

Schwarzwurzeln kochen

Schwarzwurzeln zubereiten – in der Pfanne oder im Ofen 

Schwarzwurzeln zu kochen ist die klassische Zubereitung des Winterspargels. Wer es lieber Knackig mag, kann die Schwarzwurzeln auch in kleine Stücke schneiden, für 5-10 Minuten in Salzwasser kochen und anschließend in heißem Öl für wenige Minuten anbraten. Im Backofen kann Schwarzwurzelgemüse ebenfalls köstlich zubereitet werden. Die geschälten Stangen können dafür für wenige Minuten blanchiert und mit einer selbstgemachte Sauce und Käse für etwa 30 Minuten gratiniert werden. 

Die besten Tipps für die Schwarzwurzel-Zubereitung

  • Wie werden Schwarzwurzeln verarbeitet? Wer den Winterspargel klassisch zubereiten möchte, kann die Schwarzwurzeln kochen. Sie schmecken jedoch auch roh, fein gehobelt köstlich im Salat oder gebraten und gedünstet. Sehr gut können Schwarzwurzeln auch für würzige Aufläufe und Suppen verwendet werden.
  • Warum muss man von Schwarzwurzeln pupsen? Der Grund für Blähungen nach dem Verzehr von Schwarzwurzeln ist der Ballaststoff Inulin, der vor allem bei einem empfindlichen Darm für unangenehme Gasbildung sorgen kann. 
  • Was ist so gesund an Schwarzwurzeln? Neben reichlich Inulin, einem Ballaststoff, der das Wachstum gesundheitsfördernder Darmbakterien unterstützt, punkten Schwarzwurzeln mit den Vitaminen E und Folsäure sowie mit viel Kalium, Eisen und knochenstärkendem Calcium. Zusätzlicher Pluspunkt: Mit nur 17 Kilokalorien pro 100 Gramm sind Schwarzwurzeln auch noch echte Schlankmacher.

Für alle, die auf den Geschmack gekommen sind, haben wir die besten Schwarzwurzel-Rezepte zusammengestellt.

Wissen zum Mitnehmen 

Schwarzwurzeln putzen und schälen geht am besten mit Gummihandschuhen unter fließendem Wasser. Die klassische Zubereitung von Schwarzwurzeln ist im Kochtopf für 15-20 Minuten.

Schreiben Sie einen Kommentar