EAT SMARTER Abnehmkurs | Für kurze Zeit im Sommerangebot! Unser Onlinekurs für 69 Euro anstatt 99 Euro.
mehr

Vanillezucker selber machen

Von Katrin Lammers
Aktualisiert am 26. Jul. 2021
©pixabay/gate74
©pixabay/gate74

Vanillezucker ist ein Allrounder und kann weit mehr, als Ihren Kuchen zu verfeinern. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Vanillezucker selber machen. Probieren Sie es selbst!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Vanillezucker selber machen 
  2. Verwendung von selbstgemachtem Vanillezucker 
  3. Wissen zum Mitnehmen

Vanillezucker selber machen ist simpler, als viele denken. Zudem wissen Sie bei Ihrer Eigenproduktion nicht nur, was genau drin steckt, sondern können auch die Intensität nach Belieben variieren.

Vanillezucker selber machen 

Zutaten

Leichter geht's kaum: Wenn Sie Vanillezucker selber machen, benötigen Sie für eine Vanilleschote lediglich 100 Gramm Kristallzucker. Je nach Vorlieben können Sie hier auch auf Bio-Varianten zurückgreifen.

Es genügen sogar die “Reste” der Vanilleschote nach dem Verwenden des Vanillemarks.

Zubereitungsschritte 

  1. Als erstes wird ein sauberes, luftdicht verschließbares Glas mit dem Zucker befüllt.
  2. Insofern die Vanilleschote nicht bereits verwendet wurde, wird die neue Schote mit einem Messer der Länge nach aufgeschnitten. Das Vanillemark kann jetzt einfach mit dem Messer oder einem Löffel heraus geschabt und anderweitig weiterverarbeitet werden.
  3. Die ausgekratzte Vanilleschote wird in Stücke geschnitten und anschließend in das Glas mit Zucker hinzugegeben, sodass sie von dem weißen Süßmacher bedeckt ist.
  4. Das Glas nun gut verschließen und die Mischung mindestens zwei Wochen durchziehen lassen.

Besonders praktisch, wenn Sie Vanillezucker selber machen, ist, dass Sie bei schwindendem Vorrat einfach neuen Zucker hinzugeben können. Die Vanilleschote gibt bis mehrere Monate ihr Aroma ab.

Sie sollte aber darauf achten, dass der selbstgemachte Vanillezucker regelmäßig geschüttelt wird. Zum einen verteilt sich das Aroma so besser, zum anderen wird der Zucker ansonsten durch die leicht feuchte Vanilleschote hart.

Verwendung von selbstgemachtem Vanillezucker 

Ob im Porridge mit Honig und Beeren, Pistazien-Biscotti, veganen Apfelmuffins oder als warme Hauptspeise in Nudeln mit Mascarpone: Vanillezucker selber machen gelingt mit wenigen Handgriffen und hebt die Qualität jeder Leckerei merklich an.

Dafür einfach den selbstgemachten Vanillezucker mit weiteren trockenen Zutaten vermengen und anschließend die flüssigen Komponenten ergänzen. Natürlich können Sie auch einfach Ihr vorgegebenes Rezept befolgen.

Besonders gut kommt das Aroma beispielsweise bei diesem Beeren-Topfenauflauf heraus.

Übrigens: Ein Päckchen Vanillezucker entspricht in etwa zwei bis zweieinhalb Esslöffel des selbstgemachten Vanillezuckers.

Wissen zum Mitnehmen

Wenn Sie Vanillezucker selber machen möchten, benötigen Sie dafür nur eine (ausgehöhlte) Vanilleschote und ein luftdicht verschließbares Gefäß mit 100 Gramm Zucker.

Mit dem Zucker bedeckt hat die Schote ihr Aroma nach etwa zwei Wochen auf diesen abgegeben und danach muss das Ganze lediglich regelmäßig geschüttelt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar