TK Banner

Die richtige Ernährung für gesunde Zähne

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 01. Feb. 2019
Ernährung gesunde Zähne

Dass Zucker den Zähnen schadet, wissen die meisten. Und doch greifen wir immer wieder zu Süßigkeiten und Softdrinks. Aber es gibt auch Lebensmittel mit positiven Effekten für unsere Zähne. Wir verraten deshalb, welche häufiger und welche nicht so oft auf dem Speiseplan stehen sollten.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

1. Rohkost ist gesund

Bei unserem heutigen Lebensstil kaufen wir uns hier schnell ein Brötchen, essen da einen Snack. So richtig anstrengen muss sich unsere Kaumuskulatur dabei nicht. Ausdauernd Kauen, wie es bei Naturvölkern noch üblich ist, müssen wir nicht. Doch dadurch wird weniger Speichel gebildet, der für die Selbstreinigung der Zähne zwingend notwendig ist.  Mit dem Konsum von Roh- und Vollwertkost ändert sich das. Denn durch das Essen von Salat, oder das Knabbern von Karotten, Nüssen und Äpfeln kann dem entgegen gewirkt werden. Und Vollwertkost hat einen weiteren entscheidenden Vorteil: Sie enthält keine einfachen Zucker, welche für Kariesbakterien leicht zu verwerten sind.

 

Übersicht zu diesem Artikel

Schreiben Sie einen Kommentar