Smarter Kochen Blog

3 süße Ideen: gesundes Eis ohne Eismaschine

Von Isabelle Philippi
Aktualisiert am 27. Dez. 2018

An heißen Tagen sehnt man sich einfach nach einer süßen Erfrischung – und im besten Fall sollte die natürlich auch noch smart sein. Kein Problem: Mit den folgenden Ideen für gesundes Eis haben Heißhunger und schlechtes Gewissen in Zukunft keine Chance mehr. Denn im Gegensatz zur gekauften Variante sind diese Leckerbissen äußerst figurfreundlich und liefern auch noch jede Menge Nährstoffe.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Wer im Sommer Lust auf etwas Süßes hat, kann ab sofort getrost auf den Gang zur Eisdiele verzichten. Denn mit ein paar wenigen Zutaten im Vorrat (bzw. Gefrierfach) können Sie im Handumdrehen gesundes Eis selber machen. Also nichts wie ran an den Mixer!

Schnelles Beeren-Joghurt-Eis

Himbeer-Joghurt-EisTiefgefrorene Beeren, cremiger Joghurt und falls gewünscht ein wenig Honig, Ahornsirup oder Zucker – mehr braucht es nicht für ein köstliches und gesundes Eis. Wer möchte, kann die Kreation zum Beispiel noch wie bei diesem Himbeer-Joghurt-Eis mit frischer Melisse und etwas Zitronensaft verfeinern.

Cremiges Magerquark-Eis

Magerquark-EisGesundes Eis mit wenig Kalorien gefällig? Dann empfehlen wir unser frisches Magerquark-Eis mit Früchten – denn das kommt mit gerade einmal 88 kcal pro Portion aus und liefert dabei auch noch reichlich Eiweiß und Antioxidantien.

Süße Nicecream

NicecreamZugesetzten Zucker suchen Sie bei diesem gesunden Eis vergeblich: Denn Nicecream erhält seinen süßen Geschmack nur durch Bananen. Das Grundrezept besteht aus zwei Zutaten: tiefgefrorene Bananenscheiben und Pflanzenmilch. Im Mixer püriert, wird daraus ein cremiges und gesundes Eis, das Sie einfach pur genießen oder nach Belieben verfeinern können, zum Beispiel mit Kakaopulver, TK-Beeren, Kokosmus, Vanille oder Zimt.

 

Schreiben Sie einen Kommentar