7 essbare Wildkräuter und Blüten

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 04. Mär. 2019

Warum in den Supermarkt gehen, wenn die Zutaten für einen Wildkräutersalat, für Dips, Dressings und Co. vor unserer Nase wachsen? Diese sieben essbaren Wildpflanzen und Blüten sollten Sie im Frühjahr unbedingt pflücken – natürlich haben wir auch die passenden Rezeptideen mit Wildkräutern für Sie!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

1. Generelle Tipps für Ihre Wildkräuterernte

Sammeln Sie essbare Wildpflanzen nur abseits befahrener Straßen, da die Pflanzen an Straßenränder durch Autoabgase belastet sein können. Auch sollten Sie sicherstellen, dass ihr Sammelstandort nicht als Hundeauslaufzone benutzt wird. Um essbare von eventuell giftigen Wildkräutern zu unterscheiden, nehmen Sie am besten ein kleines Bestimmungsbuch mit auf den Rundgang. Die gepflückten Kräuter und Blüten brausen Sie zuhause unter warmem Wasser ab, bevor Sie sie verwenden.

Und eine letzte Bitte: Damit auch im nächsten Jahr noch essbare Wildkräuter wachsen, sollten Sie sich immer vorsichtig bedienen und die Mehrzahl der Pflanzen stehen lassen! Wer Geschmack an Wildkräutern gefunden hat, kann sich auch im eigenen Garten ein kleines „wildes Beet“ anlegen. So können Sie sich jederzeit bedienen.

 

Übersicht zu diesem Artikel

Schreiben Sie einen Kommentar