Leichtes Mittagessen

Löwenzahnsalat mit Ziegenkäsetalern

und gerösteter Paprikaschote
4.57143
Durchschnitt: 4.6 (7 Bewertungen)
(7 Bewertungen)
Löwenzahnsalat mit Ziegenkäsetalern

Löwenzahnsalat mit Ziegenkäsetalern - Knackig-würzige Komposition mit leicht herben und süßlichen Nuancen

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,0 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
Kalorien:
474
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Hier bekommt jeder die doppelte Tagesration Vitamin C und fast den gesamten Bedarf an Vitamin E – zwei potente Antioxidanzien. Durch sie werden freie Radikale davon abgehalten, Zellen zu schädigen und so Krankheiten wie Arteriosklerose und Entzündungen den Weg zu ebnen. Außerdem tanken Sie viel Kalium; der Mineralstoff greift regulierend ins Blutdruckgeschehen ein.

In gut sortierten Käsetheken liegt auch fettreduzierter Ziegenkäse aus, mit dem Sie hier Ihre Kalorienbilanz schmälern können. Löwenzahn aus Kultur ist zarter und nicht ganz so herb wie wild gewachsener. Im abgedunkelten Raum angebaut, bringt er die gebleichten Blätter hervor; sie enthalten weniger Bitterstoffe.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien474 kcal(23 %)
Protein16 g(16 %)
Fett25 g(22 %)
Kohlenhydrate43 g(29 %)
zugesetzter Zucker5 g(20 %)
Ballaststoffe13,5 g(45 %)
Vitamin A2,2 mg(275 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E10,9 mg(91 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin6,1 mg(51 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure106 μg(35 %)
Pantothensäure1 mg(17 %)
Biotin8,7 μg(19 %)
Vitamin B₁₂0,8 μg(27 %)
Vitamin C204 mg(215 %)
Kalium1.069 mg(27 %)
Calcium467 mg(47 %)
Magnesium93 mg(31 %)
Eisen6,4 mg(43 %)
Jod19 μg(10 %)
Zink3,8 mg(48 %)
gesättigte Fettsäuren7,8 g
Harnsäure122 mg
Cholesterin22 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Pfanne, 1 Backblech, 1 Schüssel, 2 kleine Schüsseln, 1 Teller, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Schneebesen, 1 Pfannenwender, 1 Salatschleuder

Zubereitungsschritte

1.
Löwenzahnsalat mit Ziegenkäsetalern Zubereitung Schritt 1

Paprikaschoten vierteln, entkernen und waschen Auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 250 °C (Umluft 220 °C; Gas: höchste Stufe) unter dem heißen Backofengrill 5–10 Minuten grillen, bis die Haut dunkel wird.

2.
Löwenzahnsalat mit Ziegenkäsetalern Zubereitung Schritt 2

Herausnehmen, mit einem feuchten Küchentuch bedecken und 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend die Haut abziehen.

3.
Löwenzahnsalat mit Ziegenkäsetalern Zubereitung Schritt 3
Paprika in feine Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden.
4.
Löwenzahnsalat mit Ziegenkäsetalern Zubereitung Schritt 4

Löwenzahn putzen, das untere Viertel entfernen. Löwenzahn In reichlich kaltem Wasser waschen und trocken schleudern. In eine Schüssel geben.

5.
Löwenzahnsalat mit Ziegenkäsetalern Zubereitung Schritt 5
Essig, Senf, Johannisbeergelee, Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrühren. 2 EL Öl langsam unterschlagen.
6.
Löwenzahnsalat mit Ziegenkäsetalern Zubereitung Schritt 6
Den Käse in 4 Scheiben schneiden. Die Scheiben in den Bröseln wälzen und fest andrücken.
7.
Löwenzahnsalat mit Ziegenkäsetalern Zubereitung Schritt 7
Käsescheiben im restlichen Olivenöl in einer beschichteten Pfanne von jeder Seite bei mittlerer Hitze hellbraun braten. Löwenzahn mit der Sauce mischen und auf Teller geben. Käsetaler darauflegen und mit Paprika und Zwiebeln bestreut servieren.
 
Leider hab ich keinen Löwenzahn gehabt, sondern nur Rucola, aber aucht damit war das echt lecker und ein ganz besonderer Salat. Die Ziegenkäsetaler sind unglaublich lecker und dann noch die gedünstete Paprika dazu - einfach super!!
 
Das mit dem Käse ist ja mal sowas von lecker! Bin begeistert!