Viel Eiweiß, wenig Kohlenhydrate

Die wichtigsten Fakten zum Eiweißbrot

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 19. Nov. 2020
Die wichtigsten Fakten zum Eiweißbrot
Die wichtigsten Fakten zum Eiweißbrot

Kaum Kohlenhydrate, dafür viel pflanzliches Eiweiß: Seit einiger Zeit finden Verbraucher in vielen Bäckereien das sogenannte Eiweißbrot. Dieses Brot soll vor allem Menschen helfen, die sich nach dem Low-Carb-Prinzip ernähren. Eat Smarter stellt das Eiweiß-Brot vor, verrät, was darin steckt und was Ernährungsexperten davon halten.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
 
Selten so einen Schwachsinn gelesen. Du machst Deinem Namen alle Ehre und hast keine Ahnung.
 
Für Altersdiabetiker :wenig Kohlenhydrate,guter Stuhlgang,Blutzucker ist bei mir von 200 auf 130 gesunken,fühl mich wohl....Das beste ist das Kauflandbrot,wird jeden Tag frisch gebacken.....Nachteil.........meist Mittags schon ausverkauft...ihhhh ,muß morgens aufstehen...achjs bin Rentner(kein Neid ) ihr kommt auch ncoh hin..... Mit freundlichen Grüßen..
 
Ich bin auch Diabetiker Typ 1. Sie schreiben im Kaufland,welches Brot meinen Sie, welches Mittags schon ausverkauft ist? Bitte um Antwort. Vielen Dank M.Lenßner
 
Das ist zum Abnehmen gut, aber nicht langfristig, da mensch sonst verhungert: "Entscheidend für einen gesunden Menschen ist nach wie vor, dass man weniger Kalorien aufnimmt, als man am Tag verbraucht."
 
Die Aussagen, daß allein die Kalorien zählen bzw. daß es zu Low Carb keine Studien gäbe, sind völlig falsch. Das Gewichtsproblem wird fast ausschließlich vom Insulinmechanismus gesteuert, und dieses wiederum hängt ausschließlich von Kohlenhydraten ab, nicht von Fett oder Eiweiß. Hinzu kommen noch andere wichtige Stoffwechselprozesse, die durch Insulin gesteuert werden (z.B. beim Diabetes). Außerdem gibt es sehr zahlreiche wissenschaftliche Studien zu Low-Carb. Und zur Herstellung eines Eiweißbrotes braucht man auch keine chemischen Zusatzstoffe. Wie soll man diese Aussagen beurteilen? Sollen die Verbraucher hier in die Irre geführt werden?
Schreiben Sie einen Kommentar