Viel Eiweiß, wenig Kohlenhydrate

Die wichtigsten Fakten zum Eiweißbrot

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 19. Nov. 2020
Die wichtigsten Fakten zum Eiweißbrot
Die wichtigsten Fakten zum Eiweißbrot

Kaum Kohlenhydrate, dafür viel pflanzliches Eiweiß: Seit einiger Zeit finden Verbraucher in vielen Bäckereien das sogenannte Eiweißbrot. Dieses Brot soll vor allem Menschen helfen, die sich nach dem Low-Carb-Prinzip ernähren. Eat Smarter stellt das Eiweiß-Brot vor, verrät, was darin steckt und was Ernährungsexperten davon halten.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
 
Ich mache eine Kohlenhydrate- reduzierte- Diät. Ich Esse eine Scheibe Eiweisbrot am Tag, sonst nur Salat, Fisch, Fleisch, Eier und Käse. Durch das Eiweisbrot, welches man essen darf, kann man wenigstens mal Brot essen. Ich mache diese Diät jetzt etwas über zwei Wochen und habe 3,5 Kilo abgenommen! Ich finde das genial,
 
Osnabrück ist mit 165.000 Einwohnern wahrlich keine Gigametropole, aber auch keine Kleinstadt. Und im gesamten Stadtgebiet findet man eher einen lila Dinosaurier oder einen kompetenten Politiker als einen Backshop/Bäcker, der noch dieses Schwindelbrot verkauft. Was ist passiert? Wo sind die Reklameschilder für dieses Pappbrot geblieben? Ist OS etwa das Fett ausgegangen? Oder will kein Osnabrücker dieses Designerbrot haben, geschweige denn essen? Auch im Landkreis ist es nicht mehr zu finden. Tja, Angebot und Nachfrage, gell. Mit Käse überbackener Kuhfladen in ranziger Fußschweißsauce könnte sicherlich ein größerer Renner werden. Und wer hier ernsthaft behauptet, mit diesem fetttriefenden Pseudobrot "abzuspecken", oder dass es ihm schmeckt, der hat entweder seine Psychopharmaka nicht genommen, bei einem Unfall seine Geschmacksknospen verloren oder stammt vom Planeten Gourmand.
 
Tja, da hat man den Leuten 50 Jahre lang die falsche Botschaft vom bösen Fett und den gesunden Kohlenhydraten in den Kopf geklopft, und nun, nachdem sich herausstellt, dass das alles auf einem großen Schwindel von Herrn Keys beruhte und in Wirklichkeit Fett gut und Kohlenhydrate schlecht sind, haben viele Leute Probleme damit umzudenken. Das gilt natürlich nicht nur für Tom, sondern auch alle anderen sogenannten Ernährungsexperten.
 
da hat ja mal jemand rein gar nichts verstanden
 
Das ist ja eine lustige nachricht. Naja in Osnabrück steht man eben mehr auf Zucker und Kohlenhydrahte : ))) wenns schäää macht ;D
Schreiben Sie einen Kommentar