bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
bookmark_border
URL kopieren
chat_bubble
Kommentar
Pinterest
Nächster Artikel

Couscous

Von Katrin Koelle und Marieke Dammann
Aktualisiert am 31. Mai. 2019

Couscous ist bei uns schwer im Kommen, weil er so toll schmeckt und obendrein super gesund ist. Alles Wissenswerte über den Grieß aus dem Vorderen Orient lesen Sie hier!

0
Drucken

Inhaltsverzeichnis
  1. Interaktive Infografik zu Couscous
  2. Das sollten Sie über Couscous wissen
  3. Wie gesund ist eigentlich Couscous?
  4. Einkaufs- und Küchentipps für Couscous
  5. Couscous von ORYZA
  6. Rezepte mit Couscous

Interaktive Infografik zu Couscous

Sie möchten mehr über die einzelnen Punkte der folgenden Infografik erfahren? Dann klicken Sie einfach auf den entsprechenden Pluspunkt.

Das sollten Sie über Couscous wissen

Couscous hat in Nordafrika und Vorderasien ungefähr die gleiche Bedeutung wie bei uns Kartoffeln oder Reis und kommt als Grundnahrungsmittel und Hauptgericht fast täglich auf den Tisch. Kein Wunder, denn der Klassiker aus zu winzig kleinen Kügelchen zerriebenem Grieß gilt zu Recht als ausgesprochen nahrhaft, lecker und ist obendrein günstig. Je nach Land oder Region kann die Basis dafür ein anderes Getreide wie zum Beispiel Weizen, Gerste oder Hirse sein. Am gebräuchlichsten und bei uns hauptsächlich zu kaufen ist aber Couscous aus Hartweizengrieß.

Unabhängig von der Getreidesorte mischt man bei der Herstellung von Couscous den jeweiligen Grieß mit Wasser, bis sich ein grobes Granulat daraus bildet. In seiner nordafrikanischen Heimat wird traditionell die Couscousière für die Weiterverarbeitung verwendet. Hierbei handelt es sich um einen speziellen Topf, mit dem das Nationalgericht hergestellt wird.

Das perfekte Kochen von Couscous nach traditionellem Verfahren ist übrigens nicht ganz unkompliziert, aber zum Glück für alle Couscous-Fans gibt es längst auch vorgedämpften Couscous, der bereits nach fünf Minuten verzehrfertig ist. Man braucht ihn nur mit kochendem Wasser zu übergießen und quellen lassen.

Wie gesund ist eigentlich Couscous?

Wie alle Getreideprodukte gehört auch Couscous zu den gehaltvollen Sattmachern mit einem hohen Gehalt an Kohlenhydraten. Doch die gute Nachricht ist, dass pro 100 Gramm Couscous weniger als 1 Gramm Zucker enthalten ist, denn bei den Kohlenhydraten handelt es sich primär um komplexe Kohlenhydrate, die länger sättigen. Couscous enthält zudem nur wenig Fett und dafür reichlich Ballaststoffe. Beides trägt entscheidend dazu bei, dass Couscous selbst nicht dick macht, sondern sich wie andere Getreideprodukte auch erst durch fettreiche Soßen und Beilagen auf die Figur auswirkt.

Sein hoher Gehalt an Mineralstoffen und B-Vitaminen ist ein weiterer Pluspunkt, den Couscous mit anderen Getreideprodukten gemeinsam hat. 

Nährwerte von Couscous pro 100 gramm  (ungegart | im Durchschnitt)  
Kalorien 356
Eiweiß 15 g
Fett 2,8 g
Kohlenhydrate 64 g
Ballaststoffe 7,8 g

Einkaufs- und Küchentipps für Couscous

Einkauf

Couscous kann problemlos auf Vorrat gekauft werden, so dass Sie den vielseitig einsetzbaren Grieß stets für leckere Rezepte zur Hand haben. Da Couscous aus zerkleinertem Getreide besteht, sollten Sie angebrochene Packungen gut verschließen oder in fest verschließbare Dosen umfüllen und möglichst bald verbrauchen. Das in Couscous enthaltene pflanzliche Fett kann nämlich ranzig werden. Bewahren Sie darum Couscous trocken und kühl auf.

Zubereitung

Für zwei Portionen bringen Sie eine Tasse leicht gesalzenes Wasser zum Kochen. Nehmen Sie den Topf vom Herd und geben Sie eine Tasse Couscous in das heiße Wasser. Lassen Sie den Couscous im geschlossenen Topf nun etwa fünf Minuten ziehen. Lockern Sie den aufgequollenen Couscous anschließend mit einer Gabel auf und geben Sie nach Belieben etwas Butter oder Olivenöl zum Verfeinern dazu. Fertig ist die Basis für schmackhafte Gerichte!

Zu den vielen Vorzügen von Couscous zählt, dass er wirklich vielseitig einsetzbar ist. Couscous kann man statt Reis, Hirse, Quinoa oder Nudeln als Beilage servieren, für Salat oder für einen Auflauf mit Gemüse wie Sellerie oder Tomaten mischen, zu Puffern formen oder in Suppen geben.

Die süße Variante hat nicht nur in orientalischen Ländern, sondern auch bei uns viele Fans. Couscous schmeckt mit klein geschnittenen exotischen Früchten, orientalischen Gewürzen und etwas Honig wunderbar!

Couscous von ORYZA

Der milde, leicht nussige Getreide-Geschmack des aus Frankreich stammenden Hartweizens, auch Durumweizen genannt, macht Couscous von ORYZA interessant für eine Vielzahl an Speisen!

Rezepte mit Couscous

Schmackhafte Rezeptinspirationen mit Couscous von ORYZA finden Sie auf www.oryza.de – wie wäre es zum Beispiel mit Taboulé mit getrockneten Aprikosen oder mit Gewürzcouscous mit Pfefferkirschen?

Auch hier bei EAT SMARTER finden Sie tolle Couscous-Rezepte! Haben Sie beispielsweise Lust auf Couscous mit Sommergemüse oder süßen Aprikosen-Couscous? Hier werden Sie fündig!

Top-Deals des Tages

Vistefly V8 Akku Staubsauger, Kabelloser Staubsauger,2 in 1 Staubsauger und Handstaubsauger mit 9000Pa starke Saugkraft,160W, LED-Scheinwerfer für die Reinigung von Haus und Auto - Rot
VON AMAZON
101,99 €
Läuft ab in:
Dampfglätter, Homever 1750W Dampfbürste mit Schnell-Heiz Heizelement und 2 Kleiderbügel, Einstellbarer Dampfdurchfluss, perfekt für Haushalt
VON AMAZON
47,99 €
Läuft ab in:
NUOLUX Kiefer Basis Fotohalters Stehen Memo-Clip - 16pcs
VON AMAZON
10,19 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar