Header Werbung Abnehmkurs

Quorn

Von Katrin Koelle
Aktualisiert am 11. Sep. 2019
Quorn

Nicht nur Veganer und Vegetarier haben Lust auf leckere Alternativen zu Fleisch. Der Newcomer Quorn punktet mit extrem wenig Fett und Eiweiß satt. Was sonst noch in dem Produkt mit dem lustigen Namen steckt? Lesen Sie selbst!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Das sollten Sie über Quorn wissen
    1. Herkunft
    2. Geschmack
  2. Unsere liebsten Rezepte mit Quorn
  3. Wie gesund ist eigentlich Quorn?
  4. Einkaufs- und Küchentipps für Quorn
    1. Einkauf
    2. Lagerung
    3. Vorbereitung
  5. Zubereitungstipps für Quorn

Das sollten Sie über Quorn wissen

Noch ist Quorn für die meisten ein Geheimtipp. Doch das könnte sich schnell ändern, denn die Zahl derjenigen, die öfter oder ganz auf Fleisch verzichten, steigt. Die neuesten Zahlen des Vegetarierbunds Deutschland (Vebu) sind eindeutig: Der Umsatz mit veganen Teilfertiggerichten hat sich innerhalb von vier Jahren fast verdreifacht. Allein für Fleischalternativen erwartet der Lebensmitteleinzelhandel für 2014 rund 100 Millionen Euro Umsatz. Bio- und Naturkosthandel nicht mitgerechnet (1)!

Kein Wunder also, dass Hersteller fieberhaft nach neuen Produkten forschen lassen, die den stetig wachsenden Hunger auf veganes „Fleisch“ stillen. Das neueste Ergebnis dieser Suche nennt sich Quorn. Hinter dem geheimnisvollen Namen verbirgt sich ein tatsächlich neuartiges Produkt: Sein Hauptbestandteil Mykoprotein, ein aus Pilzkulturen gewonnenes Eiweiß, das von Natur aus fett- und kalorienarm ist.

Besonders interessant dürfte Quorn für alle sein, die manchmal ihr Schnitzel oder ihre Hähnchenbrust vermissen. Denn je nach Produkt sieht Quorn „echtem Fleisch“ verblüffend ähnlich und lässt sich im Prinzip auch genauso zubereiten.

Herkunft

Quorn wurde in Großbritannien entwickelt. Dort gibt es mittlerweile etwa 100 Produkte aus Quorn. Auf die geniale Idee, hochwertiges Eiweiß aus Pilzkulturen zu gewinnen, kam in den 60-iger Jahren übrigens ein waschechter Lord namens Rank.

Geschmack

Gut zu wissen für alle, die Tofu und andere Fleischalternativen weniger schätzen – Quorn schmeckt neutraler und hat eine mehr fleischartige Konsistenz.

Unsere liebsten Rezepte mit Quorn

Hier gelangen Sie zu allen Quorn-Rezepten.

Wie gesund ist eigentlich Quorn?

Der Hersteller lobt den gesundheitlichen Wert von Quorn über den grünen Klee. Klar, das tut natürlich jeder Produzent, in diesem Fall aber durchaus berechtigter Weise, meint der Vebu. Denn Quorn enthält wenig Fett und gesättigte Fettsäuren und kein Cholesterin.

Dafür stecken in Quorn jede Menge hochwertiges Eiweiß und alle wichtigen Aminosäuren, die pflanzliches Eiweiß besser verwertbar für den Körper machen.

Hinzu kommt, dass man bei der Herstellung von Quorn das Mykoprotein mit Mineralstoffen und Vitaminen anreichert.

Nährwerte von Quorn pro 100 Gramm Hack Geschnetzeltes Bratwurst Filets
Kalorien 84 99 169 100
Eiweiß 15 g 14 g 14 g 12,6 g
Fett 1,5 g 2,6 g 7 g 1,5 g
Kohlenhydrate 5,5 g 5,8 g 10 g 6 g
Ballaststoffe 4,5 g 5,5 g 4,8 g 4,7 g

Einkaufs- und Küchentipps für Quorn

Einkauf

Bei uns gibt es Produkte aus Quorn erst seit kurzer Zeit und nicht in jedem Supermarkt. Grundsätzlich können Sie derzeit Schnitzel, Filets, Hack, Bratwürste und Geschnetzeltes aus Quorn bekommen.

Lagerung

Alle Produkte aus Quorn gehören grundsätzlich in den Kühlschrank und sollten entsprechend dem Mindesthaltbarkeitsdatum verbraucht werden.

Vorbereitung

Quorn können Sie einfach direkt aus der Verpackung verwenden.

Zubereitungstipps für Quorn

Produkte aus Quorn sollen Schnitzel, Hähnchenfilet, Hackfleisch, Geschnetzeltes oder Bratwurst einfach eins zu eins ersetzen. Mit Quorn können Sie vom Grillspieß bis zur Frikadelle viele Gerichte einfach wie gewohnt braten oder grillen.

Wer ohnehin schon vegetarisch kocht und einfach mal etwas anderes ausprobieren möchte, kann entsprechend Tofu, Seitan, Tempeh und Co. durch Quorn ersetzen und damit zum Beispiel Pfannen- und Wokgerichte, Salate, Schnitzel, Currys und Bolognese zubereiten.

Schreiben Sie einen Kommentar