Gesundes Frühstück bei Arthrose

share Teilen
bookmark_border URL kopieren

Wer Arthrose hat, leidet unter Gelenkschmerzen in Händen, Hüfte oder Knien. Eine antientzündliche Ernährung lindert die Beschwerden. Unsere Arthrose-Frühstücks-Rezepte liefern dafür die perfekte Grundlage – und Sie starten gestärkt in den Tag.

Weniger Beschwerden dank smarter Arthrose-Frühstücks-Rezepte

Wer unter den Verschleiß des Gelenkknorpels leidet, sollte sich bei Fleisch- und Wurstwaren sowie Eiern zurückhalten. Der Grund: Diese Lebensmittel liefern reichlich Arachidonsäure, die Entzündungen weiter entfacht und so den Knorpel schädigt.

Ihre Gegenspieler sind die Omega-3-Fettsäuren aus fetten Kaltwasserfischen, Leinsamen, Walnüssen sowie Rapsöl. Die smarten Helferlein verstecken sich unter anderem im Früchtequark mit Leinöl, im Chia-Pudding mit Leinöl und in den Süßkartoffel-Toast mit Räucherlachs.

Schöpfen Sie bereits zum Frühstück aus der gesamten Obst- und Gemüsepalette. Die enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe halten die Entzündungen in Schach und schützen so den Knorpel. Richtig bunt wird es zum Beispiel mit der Lila Smoothie-Bowl.

Hilfreiche Infos für richtigen Ernährung bei Arthrose sowie wertvolle Tipps zur geeigneten Lebensmittelauswahl lesen Sie in unserem Special.

 

Kochbücher von A-Z