Advertorial

3 Kaffee-Alternativen, die Sie kennen sollten

Von Jessica Bolewski
Aktualisiert am 19. Jul. 2022
© Unsplash/ Devin Avery
© Unsplash/ Devin Avery

Zum Tagesstart gehört die Tasse Kaffee für viele Genießer fest zu ihrem Morgenritual dazu. Aber auch Eilige schwören in der Früh auf den beliebten Wachmacher, der sie schnell auf Touren bringt. Doch es muss nicht immer der Koffeinkick am Morgen sein: Diese drei koffeinfreien Kaffee-Alternativen sorgen für Abwechslung und machen fit für den Tag.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Kaffee-Alternativen: Lupinenkaffee
  2. Ingwerwasser
  3. Zichorienkaffee
  4. Passende Produktempfehlungen
  5. Wissen zum Mitnehmen

Expertenrat von
Nina Vogel
Nina Vogel ist Fachberaterin im VITALIA Reformhaus® in Augsburg und berät dort KundInnen zu natürlichen Produkten für ein gesundes Leben.

Reformhaus® in Ihrer Nähe finden
Möchten Sie ein Reformhaus® für einen Einkauf und/oder eine Beratung vor Ort besuchen? Dann können Sie sich hier ganz einfach alle Reformhäuser® in Ihrer Umgebung anzeigen lassen.


Lupinenkaffee

Tschüss, schwarze Bohne – hallo, Lupinenkaffee! Egal, ob als wohltuendes Getränk am Morgen oder als kleine Auszeit im Trubel des Alltags: Diese Kaffee-Alternative kommt ganz ohne anregendes Koffein aus und ähnelt noch dazu dem Geschmack des handelsüblichen Bohnenkaffees.

Lupinen gehören zur Familie der Hülsenfrüchtler und werden hierzulande angebaut. „Der Lupinenkaffee selbst wird aus Süßlupinen gewonnen, deren Samen getrocknet, geröstet und anschließend wie herkömmliches Kaffeepulver aufgebrüht werden", weiß Reformhaus® Fachberaterin Nina Vogel. Diese Alternative zu Kaffee ist von Natur aus glutenfrei, säurearm, proteinreich und enthält einige Vitamine sowie Spurenelemente.

Merke!
Lupinenkaffee ist koffeinfrei und wird aus Süßlupinen gewonnen. Diese Kaffee-Alternative ist von Natur aus glutenfrei und säurearm.

Ingwerwasser

Zugegeben: Ingwerwasser ist sicherlich nicht die erste Assoziation, die mit einer Variation zu den beliebten schwarzen Bohnen in Verbindung gebracht wird. Dennoch gehört es – zurecht – in die Liste der aromatischen drei Alternativen zu Kaffee. Der Grund: Dank des im Ingwer enthaltenen Gingerols entfaltet die Knolle im Körper ihre belebende Wirkung, bringt den Stoffwechsel auf Touren und fördert die Durchblutung.

Ein weiteres Plus des Ingwerwassers: Es ist energiefrei und versorgt den Körper mit wertvoller Flüssigkeit. Damit macht diese Kaffee-Alternative fit für den Alltag und trägt maßgeblich zu einer positiven Wasserbilanz bei. Somit sinkt gleichzeitig das Risiko für Kopfschmerzen und Konzentrationsschwäche infolge einer zu geringen Flüssigkeitszufuhr.

„Für das Ingwerwasser ein etwa daumengroßes Stück Ingwer mit kochendem Wasser übergießen und für einige Minuten ziehen lassen. Diese Alternative kann sowohl heiß als auch kalt getrunken werden", erklärt die Reformhaus® Fachberaterin aus Augsburg. Im Reformhaus® in Ihrer Nähe können Sie sich professionell von ausgebildeten FachberaterInnen beraten lassen, die mit Ihnen gemeinsam die für Sie passenden Produkte finden.

Merke!
Belebend auf den Körper wirkt das im Ingwer enthaltene Gingerol. Eine Alternative zu Kaffee, die maßgeblich zu einer positiven Wasserbilanz beiträgt.

Aromatisches Ingwerwasser verfeinert mit etwas Minze oder Zitrone ist außerdem ein prima Begleiter zu unserem sommerlichen Reis-Salat mit Tomaten, gebratenen Nektarinen, Kräutern und einem aromatisierten Lavendeldressing:

Zichorienkaffee

Diese Alternative zu Kaffee wird aus den Wurzeln der regionalen Wegwarte gewonnen – auch Zichorien genannt. Hierfür werden die Wurzeln zerkleinert, getrocknet und anschließend geröstet. Der in den Wurzeln enthaltene Saft karamellisiert während seiner Röstung und verleiht dem Zichorienkaffee einen Geschmack, der an den handelsüblichen Bohnenkaffee erinnert.

Übrigens: Weil die Knospen einiger Wegwartenarten als Chicorée-Salat gegessen werden, ist Zichorienkaffee auch unter dem Namen Chicorée-Kaffee im Handel zu finden. Statt Koffein liefert diese Alternative zu Kaffee Mineralstoffe wie Kalium und Magnesium sowie das Spurenelement Eisen. „Außerdem ist Zichorienkaffee glutenfrei – einfach wie das altbekannte Kaffeepulver aufbrühen und genießen", so Nina Vogel.

Merke!
Zichorienkaffee ist eine koffeinfreie Kaffee-Alternative, die Kalium, Magnesium und Eisen liefert.

Passende Produktempfehlungen

Kornkreis - Lupinenkaffee Café Pino
Die heimische Kaffee-Alternative ist gluten- sowie koffeinfrei und begeistert mit seinem vollmundigen Geschmack.
Zum Produkt >
 

Sonnentor - Ingwer Energietee
Frischer Schwung für zwischendurch: Der leicht scharfe Ingwer passt kalt getrunken und mit Minze super in den Sommer.
Zum Produkt >
 

Naturata - Zichorienkaffee
Zubereitet als Heißgetränk oder Eiskaffee ist dies eine koffeinfreie Alternative zu Kaffee.
Zum Produkt >
 

Ch'uan - Grüner Tee Sencha
Sanfter Koffeinkick mit einem auch von einer feinen süßen Bitterkeit und frischem Grün.
Zum Produkt >
 

Wissen zum Mitnehmen

Kaffee-Alternativen sind oft koffeinfrei und gut verträglich. Zu den aromatischen drei gehören Lupinenkaffee, Ingwerwasser und Zichorienkaffee. Sie alle beleben den Körper dank ihrer aktivierenden Inhaltsstoffe und sorgen für einen fitten Start in den Tag.

Auch zur Vorbeugung eines Nachmittagstiefs sind die Alternativen zu Kaffee bestens geeignet, da sie einen wertvollen Beitrag zur Flüssigkeitsversorgung leisten.

Bild des Benutzers Tamara Lux
Bisher kannte ich nur Lupinenkaffee – aber ich werde mal Zichorienkaffee ausprobieren, das klingt ja auch sehr gut, vor allem, wenn er geschmacklich sehr an Kaffeebohnen erinnert.
Schreiben Sie einen Kommentar