EAT SMARTER kostenloses Probeheft 5/2020

Laktosefreier & figurbewusster Genuss mit Rama Cremefine

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
Laktosefreier Genuss mit "Rama Cremefine zum Kochen laktosefrei"
Laktosefreier Genuss mit "Rama Cremefine zum Kochen laktosefrei"

Sprießende Blumen, wärmender Sonnenschein und länger werdende Tage locken zum Frühlingsbeginn ins Freie. Auch in der heimischen Küche spiegelt sich die blühende Jahreszeit mit frischem Gemüse und leichten Gerichten auf den Tellern wider. Für alle Genießer mit einer Laktoseintoleranz gibt es nun die neue "Rama Cremefine zum Kochen laktosefrei" – figurbewusstem und milchzuckerfreiem Genuss steht somit nichts mehr im Wege!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Das steckt hinter einer Laktoseintoleranz

Cremige Suppen, würzige Pastagerichte oder goldgelbe Aufläufe gehören zu den Lieblingsgerichten der Deutschen. Allerdings werden diese oft mit Sahne oder einer großen Portion geriebenem Käse verfeinert. Für Menschen mit einer Laktoseintoleranz nicht verzehrbar, denn der darin enthaltene Milchzucker führt bei ihnen zu starken Beschwerden wie Bauchschmerzen, Durchfall oder Blähungen.

Etwa 10-20 Prozent der deutschen Bevölkerung ist laktoseintolerant. Das Enzym Laktase wird bei den Betroffenen zu wenig oder gar nicht erst produziert, ist allerdings dafür verantwortlich, dass der Milchzucker im Darm gespalten wird, sodass dieser aufgenommen werden kann. Passiert dies nicht, gelangt die Laktase unverdaut in den Dickdarm und löst dort die beschriebenen Beschwerden aus.

Ohne Kompromisse laktosefrei genießen

Rama Cremefine zum Kochen 7 % laktosefreiGenuss geht allerdings auch ohne Milchzucker: Die neue "Rama Cremefine zum Kochen 7 % laktosefrei" ist die leichtere und laktosefreie Variante zur Kochsahne und verleiht Frühlingsgerichten – dank ihrer Komposition aus pflanzlichen Fetten und Buttermilch – einen frischen Geschmack sowie eine cremige Konsistenz. Auf das sahnige Lieblingsrezept müssen Laktoseintolerante nun also nicht mehr verzichten. Drei leckere und laktosefreie Rezeptideen für den Frühling finden Sie hier.

Laktosefreie Rezept-Ideen mit Rama Cremefine

Blumenkohlsuppe

Rama Cremefine laktosefrei: Blumenkohlsuppe

Die Zutaten für 4 Portionen:

Die Zubereitung:

  1. Blumenkohl waschen, putzen und in kleine Röschen teilen. Insgesamt werden etwa 800 g Blumenkohl benötigt. Zwiebel fein würfeln.
  2. Rama Culinesse in einem Topf erhitzen. Blumenkohlröschen und Zwiebelwürfel zugeben und zwei Minuten dünsten, ohne dass sie Farbe bekommen. Mit Zucker bestreuen. Rama Cremefine, 500 ml Wasser und Knorr Gemüsebouillon zugeben, kurz aufkochen. Den Blumenkohl dann abgedeckt bei kleiner Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen, gelegentlich umrühren.
  3. Einige Röschen als spätere Einlage aus der Suppe nehmen, beiseitelegen. Den Rest fein pürieren. Blumenkohlsuppe mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Ist die Suppe zu dickflüssig noch etwas heißes Wasser oder Bouillon zugeben. Blumenkohlsuppe in Tellern oder Schalen mit den gegarten Röschen anrichten.

Tipp: Verfeinern Sie die Blumenkohlsuppe mit karamellisierten Walnüssen. Hierfür 75 g Walnusskerne mit 20 g Zucker und 2 EL Wasser in einen Topf oder eine beschichtete Pfanne geben. Unter Rühren so lange erhitzen, bis das Wasser verdampft und der Zucker kristallig um die Walnusskerne gebunden ist. 20 g Butter zugeben, unterrühren und 1-2 Minuten mit erhitzen. Walnusskerne auf Backpapier verteilen und erkalten lassen. In grobe Stücke brechen und über die Blumenkohlsuppe streuen.

Cremige Gemüsepfanne

Rama Cremefine laktosefrei: Cremige Gemüsepfanne

Die Zutaten:

Die Zubereitung:

  1. Gemüse waschen. Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Paprika entkernen und in Stücke schneiden. Zucchini halbieren und in Scheiben schneiden. Brokkoli in kleine Röschen zerteilen. Zwiebel schälen und in Achtel schneiden. Thymian waschen und trocken schütteln, Blättchen abstreifen.
  2. Rama Culinesse in einer großen Pfanne erhitzen. Gemüse in der Reihenfolge Karotten, Zwiebel, Brokkoli, Zucchini und Paprika zugeben und anbraten.
  3. Mit Rama Cremefine ablöschen. Gemüsebrühe zugeben und die Gemüsepfanne einmal aufkochen. Mit Thymian und Pfeffer würzen. Dazu passt Brot.

One-Pot-Pasta

Rama Cremefine laktosefrei: One-Pot-Pasta

Die Zutaten für 4 Portionen:

Die Zubereitung:

  1. Rama Cremefine und Gemüsebrühe in einen großen Topf geben, verrühren und zum Kochen bringen. Gern einen Deckel benutzen, aber aufpassen, dass der Topfinhalt nicht überkocht.
  2. Inzwischen den Brokkoli putzen und in kleine Röschen teilen. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Sobald die Cremefine kocht, Nudeln, Brokkoli, Zwiebeln und Erbsen hineingeben. Kurz aufkochen und dann bei mittlerer Hitze garen, bis die Nudeln al dente sind, dabei häufiger umrühren. Auf Teller oder in Schalen füllen und mit One-Pot-Pasta den Nudeltag genießen.

Mit diesen leckeren Rezeptideen sowie den laktosefreien Produkten von "Rama Cremefine zum Kochen" steht einem leichten Frühlingsgericht nichts mehr im Weg. Weitere tolle Rezepte finden Sie hier bei Rama Cremefine. Wir wünschen guten Appetit!

Schreiben Sie einen Kommentar