Bis 16 Uhr nur Rohkost

Raw Till Four: gefährliche Trend-Ernährung?

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
Raw Till four

Bis vier Uhr nachmittags nur Rohkost essen und so abnehmen und sich fitter fühlen. Das zumindest verspricht der Ernährungstrend Raw Till Four. Wir verraten, was genau sich dahinter verbirgt und ob Raw Till Four wirklich gesund ist.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
 
Ich finde Ihren Artikel gut, aber noch zu milde. Wer langfristig gesund sein möchte, kann die Diät nicht ernstnehmen. Aber man sollte endlich aufhören, immer wieder den schlechten Ruf der Fette allgemein zu bestätigen, abgesehen von denen, die in der Fleischproduktion mit anfallen und sicher maßvoll zu genießen sind. An der Hamburger Uni in Eppendorf lehrte man bereits Anfang der 1950iger Jahre, dass Fette in bes. Maße Nahrung und schon vomKörper angesetzteFette verbrennen und nicht dick machen, es sei denn in Verbindung mit zu reichlicher und kohlenhydratreicher Nahrung. Meine persönlichen Erfahrungen haben dies persönlich total bestätigt. Ich nahm zu bei jeder Einschränkung des Fettverzehrs zu Gunsten von Kohlenhydraten. Betr. Fette ziehe ich pflanzliche Öle vor.
 
Freelee hatte bevor sie mit dem Quatsch angefangen hat eine Essstörung. Die hat sich nun offensichtlich nur verlagert, offiziell betrachtet sie sich aber als "geheilt". Ich halte es für möglich, dass die schwerwiegenden Folgen einer solchen Ernährung erst recht spät beginnen, aber dass man so gesund und fit alt wird, halte ich für ausgeschlossen. Es geht bei Rohkostveganern auf YouTube vor allem darum, wer der "Beste" ist, also der "Reinste", spirituell oder sonstwie "Weiteste". Reine Selbstdarstellung und Ego-Zirkus. Wer krank wird, ist nur zu doof, sich richtig zu ernähren. Im Grunde handelt es sich dabei um eine Sekte, die ihren Mitgliedern Glückseligkeit vorgaukelt, wer weiß schon, wie Freelee und Co. sich fühlen und geben, wenn keine Kamera im Raum ist.
 
Hallo Ein Punkt ist interessant, Sie sagen, dass die negativen Folgen solch einer Ernaehrung erst spaet auftauchen, so ist es aber auch mit Tierprodukten, fafinierten Zucker und Glutamat und co. Man wird nicht von heute auf morgen krank, es kann auch 10-20 Jahre gut gehen. Die Frage ist nun, welche dieser Ernaehrungen haelt einem laenger gesund, sprich, kann man so von 20 bis 60-70 sicher fit und gesund bleiben. Jeder Koerper ist auch etwas anders, die einen nehmen Drogen, machen keinen Sport, essen oft Fleisch und fuehlen sich gut bis mit 60-70 Jahren. Andere essen nur Fruechte und Gemuesse und haben trotzdem koerperliche Sorgen. So ist es nun mal. Die Ernaehrung ist ein wichtiger Teil, das gesamt Paket ist wohl entscheidend. Auch sagen Veganer die Rohkost nehmen, dass es mal ausnahmen gibt, bei grossen Festen, somit nehmen Die dann wieder andere Stoffe mal auf, gut moeglich dass es so ja dann passt.
 
diese ernährung ist alles andere als einseitig, die monomeals haben den zweck die verdaung zu entlasten. der körper braucht dem zucker den dass ist der natärliche treibstoff der zellen, für optimale energieversorgung jeder zelle und des gehirns und was viele nicht wissen es schadet den zähnen überhaupt nicht, mal rescherschieren ;) wenn ich lese dass bei der veganen ernährung ein proteinmangel entsteht weiß ich genau dass die person die das verfasst hat einfach keine ahnung hat und ihr wissen aus veralteten halbwahrheiten zieht nur zu info in obst, getreide und auch gemüse befindet sich fett sowie eiweiß es geht nur darum kein extra fett/eiweiß zu konsumieren, die natur hat schon gesorgt dass wir alles bekommen was wir bruauchen, ich verlasse mich weniger auf "arzt empfehlungen" und orientiere mich eher an fitten menschen mit super blutwerten und das sind hauptsächlich high carb veganer (wer sich bissn umguckt wird das offensichtliche auch erkennen) :)
 
Haben Sie auch die Langzeitwirkungen einer solchen Diät recherchiert? Der Körper braucht GLUKOSE, keine FRUKTOSE. Letztere wird in der Regel schneller und weniger Energie verbrauchend in Körperfett umgewandelt als dem Körper zugeführtes Fett. Daraus resultieren Herz-kreislauf-Probleme wie Atherosklerose und Bluthochdruck. Vom Diabetes mellitus mal ganz abgesehen. Und solche Krankheiten müssen dann ein Leben lang von unserem Gesundheitssystem bezahlt werden. Natürlich hat die Natur schon dafür gesorgt, dass wir alles bekommen, aber sie ist auch davon ausgegangen, dass wir in Hölen leben, kaum etwas essen und alle paar Tage mal einem Mammut hinterher rennen. Dass wir den ganzen Tag vor dem Computer sitzen und Stress ausgesetzt sind, der nciht abgebaut iwrd, hat sie nicht vorhersehen können ;)
Schreiben Sie einen Kommentar