So einfach und gesund

Gelingt im Nu: Dinkelbrot selber backen

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 03. Apr. 2020
Dinkelbrot selber backen

Dieses Dinkelbrot-Rezept ist genial: Es gelingt auch Brotback-Neulingen auf Anhieb und kommt ohne lange Wartezeit aus. Noch dazu hält das Dinkelbrot sehr lange frisch – da kann die Konkurrenz vom Bäcker einpacken! Wir zeigen Schritt für Schritt, wie Sie ein Dinkelbrot selbst backen.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Dieses selbst gebackene Brot besticht nicht nur durch seinen Duft, die schöne Kruste und den herzhaften Geschmack; Dinkel punktet gegenüber Weizen obendrein mit einer besseren Ernährungsbilanz. So enthält das Getreide deutlich mehr Eiweiß, und auch bei Niacin (einem Vitamin aus der B-Gruppe) sowie den Mineralstoffen Magnesium, Zink und Eisen kann der Dinkel den Weizen überrunden. Interessant für alle, die auf Weizen allergisch beziehungsweise mit Unverträglichkeiten reagieren: Dinkel wird von vielen ohne Beschwerden vertragen.

Mit seinem hohen Ballaststoffanteil macht das Dinkelbrot lange satt und ist daher ein idealer Mittagssnack, kombiniert zum Beispiel mit etwas rohem Gemüse und unseren selbstgemachten Aufstrichen. Und auch für einen klassischen Abendbrottisch ist das selbst gebackene Brot die ideale Basis. Probieren Sie unser Dinkelbrot-Rezept einfach aus – sie werden begeistert sein! 

Ofen vorheizen: Bei diesen Lebensmitteln ein Muss

Dinkelbrot selber backen: die Zutaten

Für ein Kastenbrot benötigen Sie:

  • 1 Würfel Hefe
  • 1 TL Salz
  • 4 EL Apfelessig
  • 500 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 150 g Kerne, Nüsse oder Samen nach Geschmack 
  • 1 TL Butter
  • 1 Kastenform à 30 cm Länge

Dinkelbrot selber backen: So geht es

  1. Die Hefe in 500 ml lauwarmem Wasser auflösen. Salz und Essig zugeben und so lange rühren, bis sich alle Zutaten aufgelöst haben.
  2. Mehl in eine Schüssel geben und 130 g Kerne untermengen. Hefewasser zugießen und alles mit den Knethaken der Küchenmaschine oder des elektrischen Handrührgerätes zu einem glatten Teig vermengen. Der Teig ist klebrig und relativ feucht.
  3. Eine Kastenform (30 cm Länge) mit der Butter ausfetten und Teig einfüllen. Mit einem feuchten Küchentuch abdecken und an einem warmen und zugfreien Ort ca. 20 Minuten gehen lassen.
  4. Inzwischen den Backofen auf 200 °C (Umluft) vorheizen.
  5. Wenn die Teigoberfläche beginnt, sich leicht nach oben zu wölben, Brot mit den restlichen Kernen bestreuen und im vorgeheizten Backofen ca. 1 Stunde backen. Mit der Klopfprobe können Sie herausfinden, ob das Brot gar ist: Dazu einfach mit den Fingerknöcheln auf das Brot klopfen: Klingt es hohl, ist das Brot gar.
  6. Nach Ende der Backzeit Brot aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Dann aus der Form lösen. Noch warm, mit frischer Butter und etwas Meersalz, schmeckt das selbst gebackene Dinkelbrot besonders toll! Alternativ das Brot vollständig auskühlen lassen.
  7. Im Brotkasten hält sich das saftige Brot bis zu eine Woche, ohne auszutrocknen.

Viel Spaß beim Backen und guten Appetit!

Rezept
Schnelles Dinkelbrot
Fertig in 1 Std. 35 Min. • 142 kcal

 


Weitere Rezepte zum Stöbern:

Bild des Benutzers Kadi Bu
DAs schlechteste Dinklbrot, das ich je gebacken habe
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Liebe Kadi Bu, danke für dein Feedback. Gern würden wir wissen, was dir daran nicht gefallen hat? Liebe Grüße von EAT SMARTER
Bild des Benutzers Dana Sunshine
Hab das Brot gestern Abend noch gebacken ...hat alles einwandfrei geklappt. Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Hättet ihr vielleicht noch Nährwert Angaben? Lg Dana
 
Dieses Brot Rezept ist wie die letzte folge Game of Thrones: absoluter Bockmist! Nicht nur, dass die Mengenangaben viel zu viel Teig ergeben, hinzu kommt, dass beim backen alles überläuft und man das Brot nachher nicht mehr aus der Form bekommt. Es war ne riesen Sauerei und meine brotbackform ist jetzt hinüber. Danke für nichts.
 
Ich würde das Brot gerne ohne Körner backen, kann ich die einfach weglassen?

Seiten

Schreiben Sie einen Kommentar