Wissenschaftler besorgt

Zucker ist genauso gefährlich wie Zigaretten und Alkohol

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 27. Dez. 2018

Er ist süßlich, bei vielen Menschen sehr beliebt und deswegen möglicherweise auch ziemlich gefährlich: Zucker kann die Menschen genauso abhängig machen wie Alkohol oder Zigaretten. Dies zumindest behaupten Wissenschaftler der University of California. Sie fordern nun, nach neuen Strategien zu suchen, um den Konsum einzuschränken.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
 
Aus meiner Sicht wäre es in einem Steuerdschungel-Land wie Deutschland der völlig verkehrte Weg, hier jetzt noch eine neue Steuer zu erheben, von der letztlich sicherlich wieder nicht die Zielgruppe profitieren würde, welche die Auswirkungen betrifft (z.B. Gesundheitssystem). Schlauer wäre doch wie bereits so oft gefordert, eine Aufklärung über die schädlichen Bestandteile (einfach, groß, plakativ) auf der Verpackung. Der mündige Bürger soll/muss letztlich selbst entscheiden und eine Steuer hilft hier bekanntlich nicht. Auch beim Rauchen hat nur das Verbot in öffentlichen Räumlichkeiten zu einer Veränderung geführt und nicht die ständigen Steuererhöhungen zu Gunsten eines Staates der das daduch eingenommene Geld seltenst so einsetzt, wie es sinnvoll im Sinne des Bürgers wäre.
  • 1
  • 2
Schreiben Sie einen Kommentar