Cookie Dough selber machen

Von Kira Tessel
Aktualisiert am 14. Jun. 2021
© Unsplash/ Charisse Kenion
© Unsplash/ Charisse Kenion

Bei Cookie Dough spielt der Ofen eher keine Rolle. Im Gegensatz zu normalem Keksteig wird Cookie Dough gerne direkt pur vernascht, daher wird dieser auch ohne rohes Ei zubereitet. Wir zeigen Ihnen, wie Sie cremiges Cookie Dough selber machen können.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Keksteig: Basisrezept 
    1. Zutaten für Cookie Dough
    2. Keksteig selber machen – Zubereitungsschritte
  2. Zutaten für Chocolate Chip Cookie Dough ohne Ei
  3. Cookie Dough selber machen – so geht’s!
  4. Zubereitungstipps für Cookie Dough
  5. Kann man Keksteig roh essen?
  6. Keksteig selber machen – zum Backen 
  7. Wissen zum Mitnehmen 

Keksteig: Basisrezept 

Bei dem Basisrezept für Keksteig handelt es sich meist um eine Art Mürbeteig. Für die Zubereitung werden häufig nicht mehr als fünf Zutaten benötigt. Für einen Keksteig, der nach dem Backen schön mürbe ist, wird ein 3-2-1-Teig verwendet, das heißt 3 Teile Mehl, 2 Teile Butter und 1 Teil Zucker. 

Zutaten für Cookie Dough:

  • 300 g Mehl
  • 200 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz 

Keksteig selber machen – Zubereitungsschritte

  1. Butter mit Zucker und Salz grob verkneten. 
  2. Eigelb und Mehl hinzufügen und unterkneten. 
  3. Teig zu einer Kugel formen und im Kühlschrank ca. 60 Minuten ruhen lassen. 
  4. Mürbeteig ausrollen und Kekse ausstechen oder formen. 
  5. Für 180 Grad Celsius für 10–15 Minuten (je nach Größe) backen. 

Zutaten für Chocolate Chip Cookie Dough ohne Ei

Für klassischen Keksteig wird häufig auf Mürbeteig zurückgegriffen, der sich etwas von dem typisch amerikanischen Cookie Dough unterscheidet. Cookie Dough wird direkt roh genascht, deshalb wird auf das Ei im Teig einfach verzichtet. Für das Grundrezept für Cookie Dough ohne rohes Ei braucht es nur wenige Zutaten:

  • 150 g Mehl
  • 75 g weiche Butter
  • 75 g Zucker 
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • etwas Milch nach Bedarf 
  • Schokotropfen oder Schokochunks 

Cookie Dough selber machen – so geht’s!

Cookie Dough lädt zum Naschen ein: Der Keksteig zum Löffeln ist der Food-Trend für Süßmäuler. Egal ob pur, mit Eiscreme oder auf Brownies – so einfach können Sie Cookie Dough selber machen: 

  1. Butter, Zucker und Vanillezucker cremig rühren. 
  2. Salz und Mehl hinzufügen und gut vermengen. Je nach Konsistenz einen Schluck Milch hinzufügen. 
  3. Schokotropfen unterheben. 
  4. Cookie Dough direkt vernaschen oder für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. 

Für Variation zum klassischen Chocolate Chip Cookie Dough können Nüsse, Cranberries, Kakaopulver, bunte Streusel, Karamellstücke oder weiße Schokolade sorgen. Wem klassischer Cookie Dough zu mächtig ist, kann den Keksteig auch aus Kichererbsen herstellen. Hier gelangen Sie zum Cookie Dough – gesund und zuckerfrei

Zubereitungstipps für Cookie Dough

  • Muss man Mehl für Cookie Dough erhitzen? Auch wenn es im privaten Haushalt eher unüblich ist Mehl zu erhitzen, kann es bei Cookie Dough durchaus sinnvoll sein. Im rohen Mehl können Keime enthalten sein, die bei dem Verzehr von rohem Teig zu schweren Magen-Darm-Beschwerden führen können. Wer auf Nummer sichergehen möchte, verteilt das Mehl flach auf einem Blech und gibt es bei 120 Grad circa 15 Minuten in den Ofen (1).
  • Wie lange ist Cookie Dough haltbar? Die Versuchung ist groß selbstgemachten Cookie Dough direkt aufzuessen. Im Kühlschrank durchgezogen wird er etwas fester und schmeckt besonders gut. Der Keksteig hält sich etwas 2–3 Tage im Kühlschrank. Alternativ kann er eingefroren werden. 
  • Kann man Cookie Dough backen? Natürlich kann Cookie Dough auch gebacken werden. Möchte man richtige Cookies backen, ist man in der Regel besser mit einem normalen Keksteig beziehungsweise Mürbeteig bedient. Cookie Dough wird am liebsten direkt roh gegessen. 

Kann man Keksteig roh essen?

Für Viele werden bei dem Gedanken an Keksteig Kindheitserinnerungen wach. Keksteig ist roh mindestens genauso lecker wie gebackene Kekse. Bei rohem Teig besteht jedoch aufgrund der rohen Eier die Gefahr von Salmonellen, die schwere Magen-Darm-Beschwerden auslösen können. Ebenso können im unerhitzten Mehl unerwünschte Keime enthalten sein. Professionelle Cookie-Dough-Hersteller verwenden daher speziell verarbeitetes Mehl, das auch für den Rohverzehr bestimmt ist. Auch wenn Zurückhaltung schwerfällt, übertreiben sollte man es mit rohem Cookie Dough daher lieber nicht (1),(3),(4).

Keksteig selber machen – zum Backen 

Cookie Dough ist unglaublich lecker, doch gebackene Cookies ebenso. Keksteig selber machen gelingt mit unseren Rezepten ganz leicht. Wie wäre es mit köstlichen Schoko-Cookies, Chocolate Chip Cookies, Carrot Cake Cookies, veganen Peanut-Cookies mit Vanille oder unseren vollwertigen Brainfood Cookies? Wenn der Teig fertig ist, wandern die Kekse in den Ofen. Frisch nach dem Backen schmecken sie besonders gut. 

Wissen zum Mitnehmen 

Zum Keksteig selber machen braucht es nur wenige Zutaten und Zubereitungsschritte. Typisch amerikanisches Cookie Dough wird in der Regel direkt roh verzehrt und kommt daher ohne Ei und Backpulver aus. Wer Cookie Dough selber machen möchte, braucht für das Grundrezept: Mehl, Butter, Zucker, Salz und Schokostückchen. Nachdem der Keksteig verrührt ist, ist der Cookie Dough schon fertig, denn den Backofen lässt man hierbei aus. 

Schreiben Sie einen Kommentar