EAT SMARTER Abnehmkurs | Für kurze Zeit im Sommerangebot! Unser Onlinekurs für 69 Euro anstatt 99 Euro.
mehr

Donuts selber machen

Von Kira Tessel
Aktualisiert am 19. Jul. 2021
© Unsplash/ Anna Sullivan
© Unsplash/ Anna Sullivan

Egal ob mit Puderzucker, Zuckerguss oder Schokoladenüberzug – Donuts sind der Hit. Die runden, süßen Leckerbissen aus gebackenem Hefeteig werden typischerweise mit Zuckerguss, bunten Streuseln oder Kuvertüre glasiert. Mit unserer Anleitung können Sie ganz leicht die typisch amerikanischen Donuts selber machen.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Donuts selber machen: Die Zubereitung 
    1. Donuts selber machen in der Fritteuse
    2. Donuts im Backofen selber machen 
  2. Donut Glasur selber machen 
  3. Donuts selber machen: die leckersten Rezepte
  4. Wissen zum Mitnehmen 

Zutaten für klassische Donuts 

Donut-Teig: Grundrezept 

  • 400 g Mehl
  • 3 EL Zucker
  • 250 ml lauwarme Milch
  • ½ Packung Trockenhefe 
  • 1 Ei 
  • 50 g weiche Butter
  • ½ TL Salz 
  • 1–2 L Pflanzenöl zum Frittieren
  • Glasur (z. B. Puderzucker oder Kuvertüre) und Toppings (z. B. bunte Streusel) nach Wahl 

Donuts selber machen: Die Zubereitung 

Klassischerweise werden Donuts frittiert, jedoch können die leckeren Teigringe auch im Ofen gebacken werden. Nachdem der Donut-Teig zubereitet ist, wird er geformt oder ausgestochen und anschließend in der Fritteuse oder im Ofen gebacken.

Der typische Donut-Geschmack und die Konsistenz gelingen mit der klassischen Zubereitung in der Fritteuse. Für die frittierte Variante wird ein Hefeteig verwendet, für die gebackene Variante ein Quark-Öl-Teig oder Rührteig.

Donuts selber machen in der Fritteuse

  1. Mehl mit Zucker, Salz und Trockenhefe in einer Schüssel vermengen. Weiche Butter, lauwarme Milch und das Ei dazu geben.
  2. Alles mit den Händen oder Knethaken langsam vermengen. 
  3. Der Donut-Teig sollte glatt und geschmeidig sein. Falls nötig, noch etwas Mehl oder Milch ergänzen. 
  4. Den fertigen Teig in der Schüssel mit einem sauberen Tuch abdecken und mindestens 15 Minuten gehen lassen. 
  5. Teig gleichmäßig etwa 1,5 cm dünn ausrollen und mit einem Donut-Ausstecher oder einem großen (7–10 cm Durchmesser) und einem kleinen (ca. 2 cm Durchmesser) Glas ausstechen, so dass ein Loch in der Mitte entsteht. 
  6. Die ausgestochenen Donuts auf einer leicht bemehlten Fläche mit einem Tuch abdecken und 1 Stunde ruhen lassen. 
  7. Zum Ausbacken das Öl in einer Fritteuse oder im Topf auf 170°C – 180°C erhitzen und die Teigringe darin portionsweise 1–3 Minuten frittieren. Dabei einmal wenden und anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen, damit das überschüssige Fett aufgesogen wird. 

Donuts im Backofen selber machen 

Wem die klassische Variante der Teigringe zu fettig ist, kann Donuts auch im Backofen zubereiten. Für die Zubereitung eignet sich dabei ein Donut-Blech oder eine Silikonform. Dafür kann der Hefeteig (siehe oben), ein Quark-Öl-Teig oder ein Rührteig verwendet werden. Im Ofen müssen die Donuts dann je nach Größe circa 15 Minuten bei 170 °C backen. 

Donuts backen geht ebenso im Donutmaker. Die Zubereitung ist kinderleicht und der Donutmaker lässt sich wie ein klassisches Waffeleisen bedienen. Für Donuts selber machen im Donutmaker eignet sich der Hefeteig weniger, sondern eher ein Rührteig wie für unsere Dinkelwaffeln mit Kirschsauce.

Donut Glasur selber machen 

Zum Glasieren der Donuts gibt es viele Varianten. Zu den beliebtesten gehört ein Guss aus Puderzucker. Dieser kann aus 250 g Puderzucker und etwas Saft oder Milch zubereitet werden. Er kann auch mit Lebensmittelfarbe bunt eingefärbt und mit Streuseln verziert werden. 

Gezuckerte Doughnuts sind ein besonderer Leckerbissen. Dazu müssen die Donuts nach dem Frittieren noch warm in Zucker oder Puderzucker gewälzt werden. Wer es lieber schokoladig mag, kann geschmolzene helle oder dunkle Kuvertüre verwenden und mit Nüssen, Keksen oder Streuseln verzieren. 

Donuts selber machen: die leckersten Rezepte

Bei der Zubereitung von Donuts gibt es keine Grenzen: Egal ob Sie es lieber fruchtig oder schokoladig mögen, Donuts können auf vielfältige Weise zubereiten werden.

Probieren Sie neben unseren klassischen Donuts auch vegane Donuts, glutenfreien Schoko-Donuts aus dem Ofen, rosa Donuts mit Marshmallows oder süße Kokos-Donuts aus Rührteig. Weihnachtliche Donuts in Sternform mit Zimt oder unsere gefüllten Halloween-Donuts mit Kürbis sind ein besonderer Hingucker. 

Wissen zum Mitnehmen 

Bunte Donuts sind bei Groß und Klein beliebt. Die typisch amerikanischen Leckerbissen können ohne Backform einfach zuhause zubereitet werden. Wer Donuts selber machen möchte, bereitet einen klassischen Hefeteig zu, sticht die typischen Ringe aus und bäckt die Donuts in heißem Fett. 

Alternativ können Donuts aus Rührteig oder Quark-Öl-Teig im Ofen oder Donutmaker zubereitet werden. Als Donut-Glasur wird häufig bunter Zuckerguss oder Schokoladenüberzug verwendet und anschließend mit Streuseln oder bunten Toppings verziert. 

Schreiben Sie einen Kommentar