EAT SMARTER Abnehmkurs | Für kurze Zeit im Sommerangebot! Unser Onlinekurs für 69 Euro anstatt 99 Euro.
mehr

Fleisch einkochen

Von Kira Tessel
Aktualisiert am 17. Jan. 2022
© Unplash/ Eiliv-Sonas Aceron
© Unplash/ Eiliv-Sonas Aceron

Wer Fleisch haltbar machen möchte, kann Fleisch in Gläsern einkochen. Wie das geht und was es dabei unbedingt zu beachten gibt, erklären wir in diesem Artikel: Fleisch einkochen – so geht’s.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Rezept: Fleisch in Gläsern einkochen 
    1. Zutaten für Fleisch im Glas 
    2. Fleisch im Topf einkochen – so geht’s!
  2. Fleisch im Backofen einkochen 
  3. Gegartes Fleisch einkochen 
  4. Das sollten Sie beim Einkochen von Fleisch beachten 
  5. Fleisch einkochen: Tipps zur Zubereitung 
  6. Fleisch einkochen: Haltbarkeit 
  7. Wissen zum Mitnehmen

Beim Einkochen von Fleisch sollte stets sauber und genau gearbeitet werden, um das Wachstum von gefährlichen Keimen zu vermeiden. Wir haben leckere Einkoch-Rezepte für Fleisch für Sie, mit denen die Zubereitung einfach gelingt. Das sollten Sie wissen, bevor Sie Fleisch einwecken:

Rezept: Fleisch in Gläsern einkochen 

Zutaten für Fleisch im Glas 

Mit folgenden Zutaten erhalten Sie etwa 5 Einweckgläser á 250 Milliliter: 

Fleisch im Topf einkochen – so geht’s!

In diesem Rezept erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie Fleisch in Gläsern einkochen: 

  1. Gläser in der Spülmaschine heiß reinigen oder gründlich auskochen.
  2. Das rohe Hackfleisch mit den Gewürzen mischen und in die vorbereiteten Gläser füllen. Dabei sollten die Gläser nur zu ¾ gefüllt sein, ohne das Hackfleisch reinzupressen. 
  3. Nun einen kleinen Schluck Wasser in das Glas geben und gut mit einem Deckel verschließen. 
  4. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und die gefüllten Gläser hineinstellen. Das Wasser sollte knapp bis unter den Gläserdeckel reichen.  
  5. Die Gläser für 90 Minuten bei 100 °C mit geschlossenem Topfdeckel köcheln lassen. 
  6. Anschließend die Gläser mit dem eingekochten Fleisch herausnehmen und abkühlen lassen.

Fleisch im Backofen einkochen 

Zum Einmachen wird meist ein Einkochtopf beziehungsweise ein großer Kochtopf benötigt. Einmachen gelingt jedoch auch gut im Backofen. Die gefüllten Gläser (wie im Rezept beschrieben) können im Ofen in eine mit Wasser gefüllte Form gestellt werden. Dabei sollten die Gläser sich nicht berühren. 

Auf der untersten Schiene garen die Gläser dann bei 180–200 °C für mindesten 60 Minuten. Die Kochzeit beginnt, wenn Luftbläschen im Glas aufsteigen. Danach bleiben die Gläser im geschlossenen und ausgeschalteten Backofen noch für 30 Minuten stehen. 

Gegartes Fleisch einkochen 

Rohes Fleisch wie Hackfleisch gehört zu den besonders verderblichen Lebensmitteln und sollte immer mit Sorgfalt zubereitet werden, damit beim Einwecken nichts schief läuft. 

Auch gebratenes Fleisch lässt sich in Gläsern einwecken. Das Fleisch wird dann nach Belieben zubereitet und wie im Rezept beschrieben eingekocht.  

Das sollten Sie beim Einkochen von Fleisch beachten 

Das A und O beim Fleisch einkochen ist hygienisches Arbeiten und saubere Gläser zum Einwecken. Es bietet sich an, die Gläser in der Spülmaschine heiß zu reinigen. Beim Einkochen von Fleisch und Fisch können sich in seltenen Fällen giftige Toxine, wie das Botulinumtoxin entwickeln. Eine Vergiftung kann dabei sogar tödlich enden (1).

So ein Befall mit Clostridium botulinum ist am Geschmack oder Geruch nicht erkennbar. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann den Kochvorgang nach mindestens 24 Stunden wiederholen. Außerdem kann das Fleisch vor dem Verzehr nochmals erhitzt werden, für mindestens 80 °C für fünf Minuten (2).

Das Selbsteinkochen von Fleisch, vor allem in einem normalen Kochtopf, birgt immer Risiken. Eine besonders sichere Methode, um rohes Fleisch einzukochen, ist die Dampfdruck-Einkochmethode in speziellen Töpfen bei 120 °C unter Druck. Mit kochendem Wasser (100 °C) wird das Einweckgut nicht ausreichend erhitzt, um Keime und Sporen gänzlich abzutöten (1).

Fleisch einkochen: Tipps zur Zubereitung 

  • Welches Fleisch lässt sich einkochen? Besonders einfach lässt sich Hackfleisch zum Einkochen verwenden. Sie können rohes Fleisch oder gebratenes Fleisch in Gläsern einkochen. 
  • Wie lange muss Fleisch einkochen? Das Fleisch wird je nach Art für 80–120 Minuten bei 100 °C eingekocht. Dabei beginnt die Einkochzeit erst, sobald das Kochwasser die richtige Temperatur erreicht. Dabei steigen kleine Bläschen in den Gläsern auf. 
  • Bei welcher Temperatur Fleisch einkochen? Das Einkochen von Fleisch sollte mindestens bei 100 °C erfolgen. 
  • Wie kann man eingekochtes Fleisch würzen? Ähnlich wie bei Bratwürsten schmecken klassische Gewürze wie Piment, Majoran, Thymian, Knoblauch, Zwiebeln, Salz und Pfeffer gut zum Fleisch. Wer mag, kann auch mit Ingwer oder anderen Gewürzen experimentieren. 
  • Kann man Gemüse mit Fleisch einkochen? Nicht nur geschmacklich auch optisch kann Gemüse wie klein geschnittene Karotten oder Zwiebeln das eingekochte Fleisch aufwerten. 

Das könnte Sie auch interessieren: Die wichtigsten Fragen zum Einmachen

Fleisch einkochen: Haltbarkeit 

Wie lange ist Fleisch im Glas haltbar? Am besten wird selbst eingemachtes Fleisch kühl und dunkel oder sogar im Kühlschrank aufbewahrt. So hält das Fleisch mehrere Wochen bis Monate. Ein genaues Haltbarkeitsdatum lässt sich für die Fleischgläser jedoch nicht festlegen. Geruch, Optik und Geschmack sollten vor dem Verzehr daher immer geprüft werden. Sobald es verdorben scheint oder geschimmelt ist, darf es nicht mehr verzehrt werden. 

Wissen zum Mitnehmen

Fleisch in Gläsern einzukochen ist eine praktische Methode, um es haltbar zu machen. Dafür kann bereits gegartes Fleisch oder auch rohes Fleisch verwendet werden. 

Dabei sollte stets auf die richtige Einweckmethode geachtet werden. Um die Bildung gefährlicher Toxine zu vermeiden, sollte Fleisch immer zweimal eingekocht werden.

Schreiben Sie einen Kommentar