Vegane Remoulade

Von Marieke Dammann
Aktualisiert am 12. Aug. 2021
Vegane Remoulade

Vegane Remoulade ist vielseitig einsetzbar und schmeckt genauso wunderbar aromatisch wie die Variante mit Ei. Probieren Sie es aus – wie Sie vegane Remoulade selber machen können, erfahren Sie hier.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Vegane Remoulade selber machen
  2. Vegane Remoulade – das Rezept
    1. Zutaten
    2. Zubereitungsschritte
  3. Vegane Remoulade: Leckere Varianten
  4. Wie lange hält sich vegane Remoulade?
  5. Wissen zum Mitnehmen

Vegane Remoulade selber machen

Remoulade schmeckt nicht nur zum veganen Fischbrötchen oder Burgern, sondern auch zu Brat- oder BlechkartoffelnGemüsesalat und vielem mehr. Durch die Zugabe von unterschiedlichen Gewürzen und Co. kann sie ganz nach Belieben abgewandelt werden. Probieren Sie es aus, denn vegane Remoulade selber machen ist ganz einfach.

Vegane Remoulade – das Rezept

Sie möchten nun auch den Kochlöffel schwingen und Remoulade ohne Ei zubereiten? Hier finden Sie ein Rezept für vegane Remoulade, welches Sie ganz einfach Schritt für Schritt nachmachen können.

Zutaten

Für die vegane Remoulade, deren Grundlage eine vegane Mayonnaise ist, benötigen Sie für circa 20 Portionen folgende Zutaten:

  • 200 ml Sojadrink (Sojamilch)
  • 1 Msp. Instant-Gemüsebrühe
  • Pfeffer
  • 3 TL Senf
  • 2 EL Zitronensaft
  • 200 ml Rapsöl
  • 1 TL Mandelmehl
  • 4 kleine Gewürzgurken
  • 2 Zweige Petersilie
  • 4 Zweige Schnittlauch
  • Salz

Zubereitungsschritte

  1. Sojadrink, Gemüsebrühe, Pfeffer sowie Senf und Zitronensaft in einen Standmixer geben. Die Zutaten gut mixen, dann nach und nach das Rapsöl einfließen lassen.
  2. Zusätzlich Mandelmehl hinzugeben, bis die Masse andickt. In eine Schüssel oder ein Glas umfüllen.
  3. Die Gewürzgurken waschen und in kleine Würfel schneiden. Petersilie und Schnittlauch waschen und klein hacken. Alles in die Schüssel oder das Glas hinzugeben und unterrühren. Die vegane Remoulade mit Salz und ggf. Pfeffer abschmecken.

Vegane Remoulade: Leckere Varianten

Das vegane Remoulade Rezept können Sie auch ganz nach Belieben abwandeln, indem Sie beispielsweise frische Kräuter wie Basilikum oder aber auch Gemüsezwiebelringe hinzugeben. Alternativ können Sie auch Kurkumapulver, Knoblauch, gehackte Chilischoten, Avocado, frische Gurken, Kapern und Co. hinzugeben.

Wie lange hält sich vegane Remoulade?

Remoulade ohne Ei hält sich luftdicht verschlossen etwa eine Woche im Kühlschrank. Wenn Sie Lebensmittel richtig lagern, halten diese wesentlich länger. Wenn Sie sich allerdings unsicher sind, ob die Remoulade noch gut ist, machen Sie den Geschmacks- und Geruchstest. 

Wissen zum Mitnehmen

Vegane Remoulade selber machen lohnt sich, denn so können Sie die Zutaten ganz einfach selbst bestimmen und das vegane Remoulade Rezept nach Belieben und passend für die Verwendung abwandeln. Frisch zubereitet und luftdicht verschlossen hält sich die Remoulade ohne Ei, für die Sie nur wenige Zutaten benötigen, etwa eine Woche im Kühlschrank.

Schreiben Sie einen Kommentar