Thunfisch

Von Katrin Koelle
Aktualisiert am 11. Jun. 2020
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Infografik zu Thunfisch
  2. Unsere liebsten Rezepte mit Thunfisch
  3. Wie gesund ist eigentlich Thunfisch?

Infografik zu Thunfisch

Sie möchten mehr über die einzelnen Punkte der folgenden Infografik erfahren? Dann finden Sie mehr Informationen unterhalb der Grafik. 

Infografik Thunfisch

Thunfisch...

  • …hält das Herz gesund: Die in Thunfisch üppig vorhandenen Omega-3-Fettsäuren schützen nachweislich vor Gefäßverengungen und vor einem zu hohen Cholesterinspiegel. Ob frisch oder aus der Dose spielt übrigens kaum eine Rolle, beides enthält in etwa gleich viel gesunde Fettsäuren.
  • …liefert viel Eisen: Frischer Thunfisch erinnert in Geschmack und auch im Aussehen ein bisschen an Fleisch, und tatsächlich: auch der Eisengehalt von 1 Milligramm pro 100 Gramm ist vergleichbar mit dem zum Beispiel von hellem Geflügel.
  • …punktet mit Proteinen: Mit rund 20 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm gehört Thunfisch zu den Stars der Proteinlieferanten. Für Fitness und Muskelaufbau ist Thunfisch darum die perfekte Wahl.
  • …ist ein Vitamin-Wunder: Frischer Thunfisch bringt es auf sagenhafte 450 Mikrogramm Vitamin A pro 100 Gramm – nur Aal und Kaviar haben noch mehr. Bei Thunfisch (in Öl) aus der Dose sind es immerhin 370 Mikrogramm des Vitamins, das für gute Sehkraft und gesunde Haut besondere Bedeutung hat.
  • …gibt Brain-Power: Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren im Thunfisch versorgen Neurotransmitter und Nervenzellen mit dem perfekten „Schmierstoff“. Studien zeigen, dass sich dadurch Denk- und Konzentrationsfähigkeit sowie das Gedächtnis verbessern.
  • …kann Schadstoffe enthalten: Das an sich gesunde Fett, das in Thunfisch steckt, hat oft auch einen Nachteil: es speichert oft auch schädliche Stoffe wie zum Beispiel Umweltgifte. Experten empfehlen daher Gesundheitsbewussten, lieber zu Thunfisch aus zertifizierter Zucht oder Bio-Thunfisch zu greifen.
  • ...CO2-Bilanz: Mit einem Emissionswert von über 260 Gramm pro 100 Gramm, ist die CO2-Bilanz von Thunfisch schlecht. Die CO2-Werte basieren auf den Berechnungen des IFEU-Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg und wurden für jedes Lebensmittel jeweils einzeln als „durchschnittliches Lebensmittel“ bilanziert, wie diese in Deutschland verkauft werden. Sie berücksichtigen den Produktionsort, die Produktionsmethode, alle damit verbunden Transporte, die Verarbeitung, die Verpackung und die Lagerung anteilig. Die Emissionen aller Treibhausgase wie z. B. Kohlenstoffdioxid (CO2), Methan (CH4) und Lachgas (N2O) wurden berücksichtigt und in CO2-Äquivalente umgerechnet. Vereinfacht wird allerdings nur von CO2 gesprochen.
  • ...ist vom Aussterben bedroht: Thunfisch gehört zu den durch Überfischung vom Aussterben bedrohten Fischen. Man sollte ihn also eher selten und ganz bewusst genießen.

Unsere liebsten Rezepte mit Thunfisch

Hier gelangen Sie zu allen Thunfisch-Rezepten.

Wie gesund ist eigentlich Thunfisch?

Nährwerte von Thunfisch pro 100 Gramm  
Kalorien 224
Eiweiß 21,5 g
Fett 15,5 g
Kohlenhydrate 0 g
Ballaststoffe 0 g
Schreiben Sie einen Kommentar