EAT SMARTER Abnehmkurs | Für kurze Zeit im Sommerangebot! Unser Onlinekurs für 69 Euro anstatt 99 Euro.
mehr

Gesundes Frühstück bei Rheuma

share Teilen
bookmark_border URL kopieren

Wer rheumatoider Arthritis hat, leidet unter Gelenkschmerzen und Morgensteifigkeit. Eine entzündungshemmende Ernährung kann die Beschwerden lindern. Unsere Rheuma-Frühstücks-Rezepte liefern dafür die perfekte Grundlage – und Sie starten gestärkt in den Tag.

Weniger Beschwerden dank smarter Rheuma-Frühstücks-Rezepte

Bei entzündlichem Rheuma sind das tägliche Frühstücksei und das Wurstbrot eine schlechte Wahl: Tierische Lebensmittel enthalten Arachidonsäure, aus denen entzündungsfördernde Botenstoffe entstehen, die die Beschwerden weiter verschlimmern. 

Lassen Sie sich im Gegenzug doch mal Früchtequark mit Leinöl, Chia-Pudding mit Joghurt und Erdbeer-Püree oder Süßkartoffel-Toast mit Räucherlachs schmecken. Leinöl, Chiasamen und fette Kaltwasserfische sind Top-Quellen für Omega-3-Fettsäuren, die das Entzündungsgeschehen ausbremsen.

Behalten Sie nicht nur die Arachidonsäure im Auge; bauen Sie auch fettarme Milch und Milchprodukte maßvoll in Ihren Speiseplan ein, um genügend Calcium für Ihre Knochengesundheit aufzunehmen. Denn Rheumatiker sind anfälliger für Osteoporose – bedingt durch den Bewegungsmangel und eine mögliche Kortisontherapie.

Hilfreiche Infos für richtigen Ernährung bei Rheuma sowie wertvolle Tipps zur geeigneten Lebensmittelauswahl lesen Sie in unserem Special.

Kochbücher von A-Z