6
Wissenschaftlich geprüft

Mit Ingwer-Shots gesund und fit durch das ganze Jahr

Von Aaron Jöcker
Aktualisiert am 23. Okt. 2018

Nur ein kleiner Schluck von dem konzentrierten Ingwergetränk und schon sind Halsschmerzen und Übelkeit ade? Das könnte tatsächlich der Wahrheit entsprechen! Die Heilkraft des Ingwers hat es wirklich in sich. Wer regelmäßig Ingwer-Shots trinkt und mit Ingwer kocht, kann sich zudem über weitere Gesundheitsvorteile freuen.

6
Drucken

Inhaltsverzeichnis

Was macht Ingwer-Shots so gesund?
Ingwer-Shots ganz einfach selber zubereitet
Wie schmecken Ingwer-Shots?
Wissen zum Mitnehmen

Ingwer ist schon seit vielen Jahren als bewährtes Mittel gegen Erkältungssymptome wie Halsschmerzen bekannt. Die Anwendungsgebiete sind vielfältig, denn die Heilkräfte der Ingwerknolle erstrecken sich auf weit mehr Bereiche als die simple Behandlung einer normalen Erkältung.

So kann Ingwer auf eine lange Vergangenheit der medizinischen Verwendung zurückblicken.

Keine Themen mehr verpassen – abonnieren Sie hier unseren Newsletter!

Was macht Ingwer-Shots so gesund?

Ingwer hilft insbesondere bei Übelkeit. Die Wirkung ist so effektiv, dass sie sich in vielerlei Hinsicht mit der Wirkung von Medikamenten vergleichen lässt (12).

Insbesondere bei Patienten, die eine Chemotherapie durchlaufen und mit Übelkeit als Nebenwirkung der Behandlung zu kämpfen haben, wie auch bei Schwangeren mit Morgenübelkeit kann Ingwer wahre Wunder wirken (34).

Zudem ist Ingwer ein natürliches Schmerzmittel. Wer regelmäßig Ingwer zu sich nimmt, kann Muskelkater, Kopfschmerzen und sogar Menstruationsschmerzen entgegenwirken. Wissenschaftler erklären diesen Effekt durch die antientzündlichen Eigenschaften der Ingwerknolle. So konnten nur 2 Gramm Ingwer pro Tag über einen Zeitraum von elf Tagen den Muskelkater der Teilnehmer merklich reduzieren (56).

Dieser Effekt erstreckt sich sogar auf die Entzündungen im Rahmen einer Osteoarthritis. So konnte die regelmäßige Einnahme von Ingwerpulver Schmerzen reduzieren und führte dazu, dass Patienten weniger Medikamente einnehmen mussten (7).

Natürlich wäre dieser Artikel nicht vollständig, würde er nicht auch auf Infektionskrankheiten wie Erkältungen eingehen. Ingwer ist primär bekannt für seine antibakterielle Wirkung. Diese Wirkung wird durch die Substanz Gingerol herbeigeführt, welche das Wachstum von Bakterien hemmt (8).   

Merke!

Ingwer ist ein echtes Multitalent, denn die Knolle wirkt antibakteriell, lindert Schmerzen sowie Entzündungen und kann sogar bei Übelkeit helfen.

Sie möchten mehr erfahren, dann lesen Sie diesen Artikel: Wie gesund ist eigentlich Ingwer?

Ingwer-Shots ganz leicht selber herstellen: 7 Shots für eine Woche

Niemand braucht für viel Geld Ingwer-Shots im Supermarkt oder der nächsten Saftbar zu kaufen. Häufig enthalten die kleinen Drinks sehr viel Zucker, wodurch der scharfe Geschmack in den Hintergrund tritt. Es ist außerdem meist fragwürdig, wie viel frischer Ingwer letztendlich in den Getränken steckt.

Um auf Nummer sicher zu gehen und den langfristigen Ingwergenuss auch wirtschaftlich halten zu können, können Sie Ihren täglichen Ingwer-Shot für eine Woche im Voraus ganz einfach selbst zubereiten.

Dafür benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 100 g Ingwer
  • 2-3 Zitronen
  • 2 EL Honig, Dattelzucker oder Ahornsirup

Schälen Sie zunächst den Ingwer und schneiden Sie ihn in kleine Würfel. Pressen Sie anschließend die Zitronen aus und geben Sie den Saft zu den Ingwerwürfeln in ein hohes Gefäß. Zu guter Letzt nach persönlichem Geschmack Honig, Dattelzucker oder Ahornsirup hinzugeben und alles mit einem Handmixer zu einer gleichmäßigen Masse pürieren.

Wenn Sie Ihre Ingwer-Shots gerne ein wenig flüssiger haben möchten, filtern Sie den Ingwersaft durch ein gröberes Sieb. In eine kleine Bügelverschlussflasche gefüllt, hält sich der Ingwersaft im Kühlschrank ohne Probleme eine Woche frisch.

Ein weiterer Tipp: Sie können die Ingwer-Shots auch in eine Eiswürfelform füllen und einfrieren. So halten die Ingwer-Shots noch länger und können bei Bedarf einfach aus der Form genommen werden. Der Eiswürfel löst sich bei Zimmertemperatur meist schnell auf, sodass Sie nicht lange warten müssen, bis Sie den Ingwer Shot in flüssiger Form trinken können. 

Wem die Zubereitung mit dem sebstständigen Auspressen zu anstrengend und aufwändig ist, kann auch einen Entsafter verwenden. Dieser erleicht die Zubereitung ungemein. Einen Entsafter finden Sie beispielsweise online ab 35 Euro bei Amazon. Dieser  Entsafter liegt beispielweise bei 43,99 Euro und ist ein super Küchenhelfer – auch, wenn Sie in Zukunft anderes Obst und Gemüse entsaften möchten. 

Merke!

Ingwer-Shots können Sie ganz einfach selber zubereiten. Um sich Arbeit zu ersparen, bereiten Sie im besten Fall gleich mehrere Ingwer-Shots vor. Tipp: Frieren Sie die Shots ein, dann brauchen Sie sich keine Gedanken über die Haltbarkeit zu machen.

Wie schmecken Ingwer-Shots?

Ingwer besitzt eine natürliche intensive Schärfe, die dem ein oder anderen durchaus bekannt sein könnte. Für die einen ist der Geschmack zu intensiv, während andere ihn als sehr angenehm empfinden. Die Schärfe kommt von dem gesunden Inhaltsstoff Gingerol. So intensiv die Schärfe zunächst ist, so schnell verfliegt sie aber auch wieder. 

Sind Sie noch skeptisch? Durch die Süße des Honigs oder eines der anderen Süßungsmittel und die Säure der Zitrone tritt die Schärfe jedoch in den Hintergrund. Mit der Zeit gewöhnt man sich an die Schärfe. Außerdem können Sie durch die eigene Zubereitung gut beeinflussen, wie scharf Ihr Ingwer-Shot werden soll. Umso weniger Ingwer Sie verwenden, umso weniger scharf wird Ihr Ingwer-Shot.

Versuchen Sie es doch mal und überzeugen Sie sich selbst. Vielleicht wird der Ingwer-Shot ja zu einem festen Teil Ihrer morgendlichen Routine. Es lohnt sich auf jeden Fall für Ihre Gesundheit!

Merke!

Ingwer-Shots schmecken fruchtig-scharf und zitronig-sauer. Durch die Zugabe von Honig entsteht eine angenehme Süße, die die intensive Schärfe etwas abmildert.

Sie würden gerne mehr mit Ingwer kochen? Für leckere Rezepte mit Ingwer, werfen Sie doch gerne einen Blick in unser Ingwer Kochbuch:

Wissen zum Mitnehmen

Ingwer ist ein natürliches Mittel gegen viele Krankheitssymptome, kann Krankheiten vorbeugen und sogar einigen Krankheiten entgegenwirken. So ist Ingwer hilfreich gegen Übelkeit im Allgemeinen wie auch Übelkeit als Folge einer Chemotherapie.

Dank seiner antientzündlichen Eigenschaften ist Ingwer auch ein natürliches Schmerzmittel und kann Kopfschmerzen, Muskelkater und sogar Menstruationsschmerzen lindern. Frischer Ingwer ist außerdem als effektives Mittel gegen Halsschmerzen und Erkältungen bekannt. Dies lässt sich durch seine antibakteriellen Eigenschaften erklären.

Sie möchten gesund durch den Herbst, Winter und am besten durch das ganze Jahr kommen? Mit Ingwer in den Tag zu starten, kann sich auf Ihren Körper und Ihre Gesundheit sehr positiv auswirken. Versuchen Sie es doch mal mit Ingwer-Shots! Um Ingwer-Shots herzustellen, benötigen Sie lediglich 100 Gramm Ingwer, 2-3 Zitronen und 2 EL Honig, Dattelzucker oder Ahornsirup. Diese Zutaten werden püriert oder auch entsaftet und versorgen Sie anschließend für eine Woche mit Ihrer morgendlichen Dosis Ingwer Power.

Wissenschaftlich geprüft von unseren EAT SMARTER Experten

Top-Deals des Tages

Misc Home (20er pack) 950ml Lebensmittelbehälter mit 2 Fächern wiederverwendbare Frischhaltedose
VON AMAZON
13,59 €
Läuft ab in:
Monitor Tischhalterung, Monitor Halterung, Monitorarm
VON AMAZON
47,99 €
Läuft ab in:
Wancle Sous Vide Präzisionskochtopf Immersion Zirkulator (Schwarz)
VON AMAZON
87,99 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Bisherige Kommentare

 
Hallo. Wie lange sind denn die tiefgefrorenen Shots haltbar?
 
Hallo , ich habe den Ingwer-Shot für 7 Tage gemacht und das ergab ca. 300 ml , das macht dann pro Tag ca. 40 ml ! Ich mache persönlich noch täglich eine frisch gepresste Knoblauchzehe dazu , das ist dann noch zusätzlich für Eure Arterien sehr gesund ! Und keine Bange , durch den Ingwer und den Zitronensaft kommt es nicht zur Knobi-Fahne !!!
 
Eat Smarter ist eine der BESTEN Zeitschrift die auf dem Markt sind! Super Rezepte, Informationen über gesunde Ernährung usw. . Einfach Super, warte immer gespannt auf die nächste Ausgabe. Macht weiter so!
 
Wieviel nimmt man denn dann täglich ein? Einen Esslöffel?
 
Irgendwo zwischen 0,2 und 0,4 cl ... ein Schnapsglas voll morgens und abends. Von der Menge her müsste das eigentlich jeweils ca. einem Esslöffel entsprechen.

Seiten

Schreiben Sie einen Kommentar