0
Drucken
0

Low-Carb-Pasta: Diese Alternativen gibt es

Wer sich Low Carb ernährt, verzichtet meist auf die heiß geliebte Pasta. Doch die italienische Nudel kann auch durch sehr leckere, gesunde und kohlenhydratärmere Varianten ersetzt werden: von Konjak-Nudeln über Linsen-Pasta bis hin zu Zoodles. EAT SMARTER zeigt Ihnen, welche Low-Carb-Pasta-Alternativen es gibt.

Low-Carb-Pasta

Low-Carb-Pasta

Bei einer Low-Carb-Ernährung wird sehr kohlenhydratarm gegessen. Protein- und fettreiche Lebensmittel sind hingegen fast ohne Einschränkung erlaubt. So soll der Körper seine Energie statt aus Kohlenhydraten aus Eiweiß und Fett ziehen. 

Werden weniger als 100 Gramm Kohlenhydrate pro Tag aufgenommen, wird dies bereits als Low-Carb-Diät bezeichnet. Gerade abends ist es wichtig, kohlenhydratarm zu essen, damit der Fettstoffwechsel nachts optimal funktioniert.

Doch für alle Pasta-Liebhaber, die auf Kohlenhydrate verzichten oder diese einschränken wollen, gibt es Hoffnung: Es gibt zahlreiche Low-Carb-Pasta-Alternativen, mit denen auch während einer kohlenhydratarmen Ernährung Nudeln genossen werden können. Wir zeigen Ihnen die beliebtesten und besten Low-Carb-Pasta-Varianten.

Low-Carb-Pasta: Konjak-Nudeln

1. Konjak-Nudeln

Diese Low-Carb-Pasta ist ein Traum für alle Kalorienzähler, da sie fast keine Kalorien enthalten. Konjak-Nudeln werden aus Wasser, Calciumhydroxid (ein harmloser Stabilisator) und dem Mehl der Konjakwurzel hergestellt. In Asien sind sie auch als „Shirataki-Nudeln“ bekannt und ähneln in Farbe und Konsistenz den Glasnudeln. Auch für eine glutenfreie Ernährung sind sie geeignet.

Konjak-Nudeln enthalten pro 100 Gramm nur gerade mal zehn Kilokalorien und kein Fett. Die einzigen Kohlenhydrate sind wertvolle Ballaststoffe, die sogenannten Glucomannane. Noch mehr über Konjak-Nudeln und alles zur richtigen Zubereitung lesen Sie hier. (Konjak-Nudeln sind u.a. hier erhältlich)

Konjak-Nudeln ▶︎

2. Kichererbsen-Nudeln

In dieser Pasta-Art stecken weniger Kohlenhydrate als in herkömmlicher Pasta und diese sind sogar komplexe Kohlenhydrate. Gleichzeitig sind Kichererbsen-Nudeln sehr eiweißreich und fettarm. Außerdem haben sie eine Menge Ballaststoffe und ungesättigte Fettsäuren. 

Kichererbsen machen daher lange satt und treiben den Blutzuckerspiegel nicht in die Höhe. Außerdem enthalten sie viele Vitamine und Mineralien, vor allem Eisen, Magnesium und Zink. Kichererbsen-Nudeln können Sie als Low-Carb-Pasta ganz normal mit einer Tomatensauce oder Pesto essen, sie eigenen sich aber auch perfekt für asiatische Gerichte. (Kichererbsen-Nudeln sind u.a. hier erhätlich)

Low-Carb-Pasta: Linsennudeln

3. Rote Linsen-Pasta

Diese Art von Pasta ist Slow-Carb. Sie werden komplett aus Linsenmehl hergestellt, welches aus getrockneten roten Linsen erzeugt wird. Hülsenfrüchte wie Linsen enthalten langsame Kohlenhydrate, die im Gegensatz zu den schnellen Kohlenhydraten den Blutzuckerspiegel langsam ansteigen lassen. So bleibt man länger satt.

Sie haben einen hohen Eiweißanteil und im Verhältnis zu normalen Nudeln einen geringeren Kohlehydratanteil. Diese Nudelart ist schnell gekocht und kann ebenfalls italienisch oder asiatisch serviert werden – auch zu einem Chili con Carne passen sie als Beilage. (Linsen-Pasta ist u.a. hier erhältlich)

4. Soja-Nudeln

Sojanudeln schmecken angenehm mild und leicht nussig. Sind diese zu 100 Prozent aus Soja hergestellt, haben sie einen Eiweißgehalt von 45 Gramm und nur 36 Gramm Kohlenhydrate pro 100 Gramm. So ist auch diese Low-Carb-Pasta eine Alternative zur herkömmlichen Weizenpasta, wenn kohlenhydratarm gegessen wird.

Sojanudeln können in herkömmlichen Pasta-Gerichten verwendet werden oder aber für asiatische Rezepte. Gerade für Veganer und Fitnessbegeisterte ist dies eine sehr beliebte Eiweißquelle. (Soja-Nudeln sind u.a. hier erhältlich)

Low-Carb-Pasta: Zoodles

5. Zucchini-Nudeln "Zoodles"

Der Name ist Programm. Diese Nudeln sind Spiralen aus der Zucchini. Zucchini-Noodles, kurz: Zoodles. Mit speziellen Spiralschneidern wird die Zucchini in nudelförmige Streifen geschnitten und kann dann kurz mit heißem Wasser übergossen werden. Nun Pesto, Sauce oder anderes Gemüse hinzugeben und schon haben Sie eine Low-Carb-Pasta, die sich sehen lassen kann. 

TESTSIEGER
VON AMAZON
UVP: 36,90 €
Preis: 21,49 €

In 100 Gramm Zucchini stecken gerade mal 2,2 Gramm Kohlenhydrate und nur 19 Kilokalorien. Ein echter Schlankmacher also. Kein Wunder, dass die Zoodles so beliebt sind. Hier finden Sie unsere besten Zoodle-Rezepte:

6. Gemüsenudeln

Auch andere Gemüsearten eignen sich hervorragend als Low-Carb-Pasta, zum Beispiel Karotten, Kürbis, Süßkartoffeln, Rote Bete oder Kohlrabi. Aber auch der Spaghettikürbis ist – wie der Name schon sagt – eine Möglichkeit, trotz kohlenhydratarmer Ernährung das Feeling von Nudeln zu bekommen.

In diesem Video sehen Sie, welche Gemüsearten am besten für Gemüsenudeln geeignet sind.

 

Welche leckeren Saucen für Gemüsenudeln es gibt, lesen Sie hier:

Zoodle-Saucen ▶︎

(lebu)


Top-Deals des Tages

Wenko 1180992500 Bügeltischbezug Universal Keramik Floral Rot - Hightech Hitzereflexion, Easy Glide, Universalgröße für S bis XXL, Baumwolle, Mehrfarbig
VON AMAZON
Preis: 19,99 €
16,11 €
Läuft ab in:
Messingdraht, Basteldraht, Draht, Messing, Floristendraht
VON AMAZON
3,86 €
Läuft ab in:
Silberdraht mit Kupferkern, 0,8 mm, 6 m
VON AMAZON
4,00 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar