EAT SMARTER Abnehmkurs | Für kurze Zeit im Sommerangebot! Unser Onlinekurs für 69 Euro anstatt 99 Euro.
mehr

Kürbiskerne rösten: so geht's!

Von Kira Tessel
Aktualisiert am 03. Mär. 2022
 © Unsplash/ Anshu A
© Unsplash/ Anshu A

Sie sind nicht nur eine gesunde und leckere Knabberei, sondern die ideale Resteverwertung: Geröstete Kürbiskerne können einfach selbst gemacht werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Kürbiskerne trocknen und rösten können.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Frische Kürbiskerne im Backofen trocknen 
  2. Kürbiskerne in der Pfanne rösten – so geht’s 
  3. Frische Kürbiskerne rösten – die besten Tipps 
  4. Geröstete Kürbiskerne – wozu schmecken sie? 
  5. Wissen zum Mitnehmen 

Von der letzten Kürbissuppe oder dem Ofenkürbis sind Kürbiskerne übrig geblieben? Wunderbar, denn die knackigen Kerne können wunderbar geröstet werden. Hier erfahren Sie, wie Sie Kürbiskerne verwerten und selber rösten können. 

Frische Kürbiskerne im Backofen trocknen 

So einfach können Sie Kürbiskerne verwerten: Nachdem Sie die frischen Kürbiskerne aus einem Kürbis herausgelöst haben, müssen diese vor dem Rösten erst getrocknet werden. So können Sie Kürbiskerne trocknen: 

  1. Die Kerne vom Fruchtfleisch befreien. Unter fließendem Wasser mithilfe eines Siebs lassen sich die Fasern gut entfernen. 
  2. Heizen Sie den Backofen auf 180 °C vor. 
  3. Die Kürbiskerne mit einem Küchentuch grob abtrocknen und auf einem Backblech verteilen. Dabei sollten die Kerne nicht zu nah aneinander liegen. 
  4. Die Kürbiskerne für 10 Minuten in den Ofen schieben und mit einem Pfannenwender einmal “umrühren”. Danach für weitere 10 Minuten trocknen lassen.
  5. Die Kürbiskerne auskühlen lassen und anschließend einzeln aufknacken und von der Schale befreien. Das gelingt gut, indem man mit einem Nudelholz über die Kerne rollt, bis die Schale aufbricht. Dann können die Kerne von den Schalenteilen einfach getrennt werden. 

Tipp: In einem Dörrautomaten gelingt das Trocknen der Kürbiskerne ebenso gut. 

Kürbiskerne in der Pfanne rösten – so geht’s 

Wie röstet man Kürbiskerne? Wenn Sie Kürbiskerne selber rösten möchten, benötigen Sie neben frischen Kürbiskernen eine beschichtete Pfanne sowie einen Kochlöffel. 

  1. Kürbiskerne ohne Fett in eine gut beschichtete Pfanne geben. 
  2. Die Pfanne auf mittlerer Hitze erwärmen und die Kürbiskerne unter stetigem Rühren langsam rösten lassen. Statt in der Pfanne, können Sie die Kürbiskerne auch im Backofen rösten. 

Tipp: Verschiedene Gewürze machen die gesunde Knabberei perfekt – Geröstete Kürbiskerne: 6 Variationen. 

Frische Kürbiskerne rösten – die besten Tipps 

  • Wie verwerte ich frische Kürbiskerne? Kürbiskerne eignen sich wunderbar zur Resteverwertung. Dazu sollten diese im Ofen getrocknet und anschließend geschält werden. Sie können die gerösteten Hokkaido-Kerne essen und nach Geschmack verfeinern. 
  • Wie röstet man Kerne an? Damit die Kürbiskerne in der Pfanne gleichmäßig rösten und nicht anbrennen, sollten Sie nur auf mittlerer Hitze und mit einem Kochlöffel aus Holz oder einem Pfannenwender in Bewegung gehalten werden. 
  • Kann man die Schale von Kürbiskernen essen? Kürbiskerne haben eine eher zähe, holzige Schale, daher bietet es sich an, diese zu schälen. Wer Spaß am Knabbern hat, kann die getrockneten Kürbiskerne auch in der Schale lassen und die Kerne einzeln mithilfe der Schneidezähne vorsichtig von der Schale befreien, um an den Kern zu kommen. 
  • Kann man rohe Kürbiskerne essen? Kürbiskerne können roh verzehrt werden, schmecken aber besonders lecker, wenn sie geröstet werden. 
  • Wie werden Kürbiskerne gelagert? Wenn Sie geröstete Kürbiskerne selber machen, sollten diese nach der Zubereitung kühl, dunkel und trocken aufbewahrt werden. So halten die Kerne mehrere Monate. 
  • Karamellisierte Kürbiskerne – eine besondere Leckerei: Für die Zubereitung die getrockneten Kürbiskerne mit etwas Zucker, einer Prise Salz und einem Schluck Wasser in einer Pfanne auf mittlerer Hitze karamellisieren lassen. 

Geröstete Kürbiskerne – wozu schmecken sie? 

Frische Kürbiskerne bekommen beim Rösten ein köstliches Aroma. So sind sie nicht nur eine leckere Knabberei für zwischendurch, sondern auch ein köstliches Topping für eine Kürbissuppe mit Hokkaido, einem Reis-Bohnen-Salat mit Nektarine und Kürbiskernen oder einem vollkörnigen Flammkuchen mit Blumenkohl und Kürbiskernen

Kürbiskerne können wunderbar für herzhaftes Gebäck wie Brot und Brötchen oder für Aufstriche und Pesto verwendet werden. Auch in süßen Snacks wie Müsliriegeln oder zum Frühstück auf dem Porridge und Quark schmecken die gerösteten Kürbiskerne köstlich. Die knackigen Kerne eignen sich ebenso als leckere Zutat in einem süßen Erdbeer-Kürbiskern-Crumble

Wissen zum Mitnehmen 

Ein Kürbis punktet nicht nur mit leckerem Fruchtfleisch, denn auch die Kürbiskerne können wunderbar verwertet werden. Wenn Sie Kürbiskerne selber rösten möchten, müssen Sie die frischen Kerne zuerst trocknen. Anschließend können die Kürbiskerne in der Pfanne oder im Backofen geröstet und nach Belieben verfeinert werden. 

Schreiben Sie einen Kommentar