EAT SMARTER Abnehmkurs | Für kurze Zeit im Sommerangebot! Unser Onlinekurs für 69 Euro anstatt 99 Euro.
mehr

Maiskolben kochen

Von Kira Tessel
Aktualisiert am 21. Sep. 2021
© Pexels/ Anna Tis
© Pexels/ Anna Tis

Goldgelb, knackig und herrlich süß: Maiskolben sind einfach zum Anbeißen. Zuckermais ist bei Groß und Klein beliebt und das perfekte Sommergemüse. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Maiskolben kochen und zubereiten können.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Maiskolben kochen – so geht’s
    1. Die Zutaten
    2. Maiskolben zubereiten
  2. Maiskolben kochen: die besten Tipps
  3. Maiskolben zubereiten: die richtige Würze
  4. Die leckersten Maiskolben-Rezepte 
  5. Wissen zum Mitnehmen 

Gekochte Maiskolben schmecken mit etwas Butter und Salz einfach köstlich. Hier erfahren Sie, worauf es beim Zuckermais kochen ankommt und wie Sie das Sommergemüse verfeinern können. 

Maiskolben kochen – so geht’s

Die Zutaten

  • 4 Ganze frische Maiskolben (nicht jeder Mais ist für den Verzehr geeignet)
  • 1 EL Zucker nach Bedarf 
  • 1 EL Salz
  • Butter und Kräuter zum Servieren nach Bedarf 

Maiskolben zubereiten

Wie bekomme ich harten Mais weich? Wer ganz frische Maiskolben kochen möchte, muss etwas mehr Kochzeit einplanen, als bei der vorgegarten Variante. So können Sie frische Maiskolben weich kochen: 

  1. Maiskolben gegebenenfalls von den äußeren grünen Blättern befreien und den Stielansatz mit einem scharfen Messer abschneiden. 
  2. Einen großen Topf mit Wasser erhitzen, Maiskolben hineingeben und zum Kochen bringen. Für intensiveres Aroma 1 EL Zucker und Salz hinzufügen. 
  3. Die Maiskolben darin ca. 20–30 Minuten kochen lassen. 
  4. Die gekochten Maiskolben abgießen und anschließend direkt mit Butter oder Öl, etwas Salz und Kräutern servieren. 
  5. Da Maiskolben nach dem Kochen besonders heiß sind, bietet es sich an Maiskolbenhalter oder Zahnstocher zum Essen zu verwenden und diese an die Enden des Kolbens zu stechen. 

Maiskolben kochen: die besten Tipps

  • Wie weiß man, ob der Mais fertig ist? Mit einem Zahnstocher lässt sich einfach prüfen, ob der Mais gar ist. Er sollte dabei leicht in die noch knackigen aber nicht mehr harten Körner gleiten. Wie lange muss Mais kochen? Je nach Größe haben Maiskolben eine Kochzeit von 20–30 Minuten.
  • Wie lassen sich Maiskolben warm machen? Frische Maiskolben können in kochendem Wasser gegart und anschließend noch einmal auf dem Grill warm gemacht werden. Wenn Sie vorgegarte Maiskolben verwenden, können diese direkt auf den Grill gegeben oder in heißem Wasser erwärmt werden. 
  • Wie löse ich Maiskörner vom Kolben? Mais vom Kolben entfernen ist mit den richtigen Handgriffen keine Herausforderung. Wer den Maiskolben nicht mit den Zähnen abknabbern möchte, stellt den Maiskolben senkrecht auf eine stabile Unterlage und schneidet mit einem scharfen Messer senkrecht die Maiskörner herunter. So können die Körner einfach abgetrennt und nach belieben zu Salat und Co. weiterverarbeitet werden. 

Maiskolben zubereiten: die richtige Würze

Süßer, knackiger Mais schmeckt mit etwas Butter und Salz einfach köstlich. Wenn Sie Kräuterbutter selber machen, passt diese ebenfalls hervorragend zu frischen Maiskolben und ist ein leckerer Begleiter zum Grillen. Wer es lieber scharf mag, kann noch Chiliflocken oder -pulver als Topping verwenden. Auch mit Knoblauch und etwas Öl können Sie den fertigen Maiskolben einreiben. 

Die leckersten Maiskolben-Rezepte 

Nicht nur bei Vegetariern sind Maiskolben beim Grillen beliebt. Maiskolben mit Kräuterbutter ist ein echter Klassiker. Mediterrane Maiskolben vom Grill mit Thymianbutter oder Maiskolben mit Parmesan bringen noch mehr Geschmack. Für eine besonders würzige Grillbeilage können Sie auch mexikanische Maiskolben zubereiten. 

Wissen zum Mitnehmen 

Maiskolben kochen und zubereiten ist nicht schwer. Nach dem Putzen der Maiskolben kommen diese für 20–30 Minuten mit etwas Zucker und Salz in kochendes Wasser. Anschließend können Sie heiß mit etwas Butter serviert oder noch kurz auf dem Grill weitergegart werden. 

Schreiben Sie einen Kommentar