Das Darm-Special

EAT SMARTER und MYRRHINIL-INTEST® – die perfekten Partner für einen gesunden Darm

Bei Magen-Darm-Beschwerden mit Durchfällen wie z.B. Reizdarm oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten muss nicht immer sofort eine medikamentöse Therapie im Vordergrund stehen. In den meisten Fällen spielt eine bewusste und darmfreundliche Ernährung eine entscheidende und nachhaltige Rolle, die ggf. mit pflanzlichen Arzneimitteln z.B. zur Stärkung der Darmbarriere unterstützt werden kann. Denn nur, wer das isst, was der Darm gut verdaut und sein Körper auch perfekt verstoffwechseln kann, trägt damit auch maßgeblich zu einem gesunden Darm und seiner Gesundheit bei.

Gemeinsam mit Repha-GmbH stellen wir Ihnen auf dieser Seite Informationen, Tipps und Rezeptinspirationen für einen starken Darm vor.

Über MYRRHINIL-INTEST®

 

Seit über 60 Jahren bei Magen-Darm-Störungen

Das pflanzliche Arzneimittel MYRRHINIL-INTEST® wird seit mehr als 60 Jahren erfolgreich bei Magen-Darm-Störungen zur Linderung von Durchfällen, Bauchkrämpfen und Blähungen eingesetzt. Die genannten Symptome dominieren meist bei vielfältigen Erkrankungen, wie beispielsweise Reizdarm, chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen oder akuten Magen-Darm-Infekten. Das pflanzliche Arzneimittel aus Myrrhe, Kamille und Kaffeekohle ist sicher, gut verträglich und trägt zu einer gesunden Verdauung und einem starken Darm bei.

Myrrhe + Kamille + Kaffeekohle = starkes Team für einen starken Darm

Die Wirkungen von Myrrhe – ein Harz vom Myrrhenbaum –, Kamille und Kaffeekohle – speziell geröstete Kaffeebohnen – sind bereits sehr gut untersucht. So ist bekannt, dass diese drei Arzneipflanzen bereits einzeln heilende und lindernde Wirkungen auf den Magen-Darm-Trakt haben:

Myrrhe wirkt...

  • krampflösend,
  • schmerzstillend,
  • entzündungshemmend,
  • wundheilungsfördernd
  • und stabilisierend auf die Barrierefunktion des Darmes

Kamille wirkt...

  • entzündungshemmend,
  • wundheilungsfördernd,
  • krampflösend und blähungslindernd

Kaffeekohle wirkt...

  • entzündungshemmend,
  • stabilisierend auf die Barrierefunktion des Darmes,
  • bindet Schad- und Giftstoffe und fördert deren Ausscheidung

Einzeln sind die drei Pflanzen bereits sehr wirksam, aber in Kombination verstärkt sich ihre Wirkung nachweislich um ein Vielfaches, wie wissenschaftlich erforscht wurde. Die Arzneipflanzen setzen an verschiedenen Punkten im Verdauungstrakt gleichzeitig an und bieten vielseitige Einsatzmöglichkeiten bei Magen-Darm-Störungen, die mit Durchfällen, Blähungen und Bauchkrämpfen einhergehen, zum Beispiel:

  • Durchfallerkrankungen
  • Reizdarmsyndrom
  • Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa
  • Darmbeschwerden, die mit einem Probiotikum therapiert werden (für den Aufbau der Darmschleimhaut/-barriere)

Zur Website

Über die Darmbarriere

Warum ist unsere Darmbarriere für einen starken Darm und eine gesunde Verdauung so wichtig?


Wussten Sie, dass der Darm der zentrale Sitz unseres Immunsystems ist und Millionen von Bakterien einen Lebensraum bietet, die in einem komplexen Ökosystem miteinander leben? Dieses ist von Mensch zu Mensch sehr individuell. Diese sogenannte Darmflora ist die erste Schutzschicht, die Schadstoffe oder Krankheitserreger bestmöglich für unsere Gesundheit abwehrt. Unsere Darmbakterien befinden sich auf einer schleimigen Schicht (Mukusschicht), der zweiten Schutzschicht, die wiederum auf unseren Darmwandzellen aufgelagert ist.

Die Darmwandzellen stehen miteinander in Verbindung und regeln die Aufnahme von Nährstoffen und weiteren lebenswichtigen Ressourcen. Sie sorgen als dritte Schutzschicht ebenfalls dafür, dass Bakterien, Schadstoffe und Toxine nicht in unseren Blutkreislauf gelangen. In Gesamtheit werden alle Schichten als Darmbarriere bezeichnet.

Ist die Darmbarriere destabilisiert und durchlässig können Giftstoffe, Allergene, Erreger oder unzureichend verdaute Nahrungsbestandteile die Darmschleimhaut durchdringen, in den Blutkreislauf gelangen und unterschiedliche Immunreaktionen und gesundheitliche Störungen wie Entzündungen hervorrufen. Daher gilt für viele Ärzte eine durchlässige Darmbarriere heute als wichtiger Faktor bei der Entstehung und Therapie von Darmerkrankungen – vorwiegend bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Reizdarm. Zusätzlich ist eine gesunde Darmbarriere ein lebensnotwendiges Fundament für unsere Darmflora oder zugeführte probiotische Bakterien.

Zur Website

Über Repha GmbH Biologische Arzneimittel

Repha ist ein mittelständisches Familienunternehmen aus Langenhagen bei Hannover, das inzwischen in vierter Generation geleitet wird. Spezialisiert auf natürliche und pflanzliche Arzneimittel steht Repha seit fast 100 Jahren für deren nachhaltige Produktion und Erforschung. Die Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit der Präparate stehen zum Wohle der Patienten und Kunden immer Fokus.

Das Produktportfolio umfasst u.a. die Anwendungsgebiete Erkältung, Blasenentzündungen sowie Mundhygiene. Ein wesentlicher Schwerpunkt liegt auf den Produkten der Verdauung und der immer wichtiger werdenden Darmgesundheit – wie beispielsweise MYRRHINIL-INTEST®.


MYRRHINIL-INTEST®

Anwendungsgebiete: Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur unterstützenden Behandlung bei Magen-Darm-Störungen mit unspezifischem Durchfall, begleitet von leichten Krämpfen und Blähungen ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung. Enthält Glucose und Sucrose (Zucker). Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.