Ohne raffinierten Zucker

Kombucha-Beeren-Mocktail

probiotisch
5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Kombucha-Beeren-Mocktail

Kombucha-Beeren-Mocktail - Erfrischt an heißen Tagen wunderbar! Foto: Iris Lange-Fricke

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
ganz einfach
Schwierigkeit
Zubereitung:
10 min
Zubereitung
Kalorien:
60
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Dank der vielen Antioxidantien aus Beeren werden die Zellen geschützt und Entzündungen abgemildert. Mit den reichlich vorhandenen Milchsäurebakterien aus Kombucha, die durch die Fermentation entstehen, wird die Darmflora gestärkt und die gesunden Darmbakterien gefüttert.

Myrrhe, Kamille und Kaffeekohle wirken in Kombination synergistisch bei Durchfällen, Bauchkrämpfen und Blähungen (wie z. B. bei einer Reizdarmsymptomatik). Zusätzlich stabilisieren sie die wichtige Darmbarriere und bieten probiotischen oder der körpereigenen Darmflora ein gesundes Fundament.

Wer im Winter mit einem alkoholfreien Drink anstoßen möchte, kann hier statt den Beeren auch Zitrusfrüchte, Kaki oder tiefgekühlte Beeren verwenden. Falls Sie keinen teuren Manuka-Honig im Haus haben, lässt sich der Mocktail selbstverständlich auch mit normalem Honig gut zubereiten.

MYRRHINIL-INTEST® 
Anwendungsgebiete: Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur unterstützenden Behandlung bei Magen-Darm-Störungen mit unspezifischem Durchfall, begleitet von leichten Krämpfen und Blähungen ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung. Enthält Glucose und Sucrose (Zucker). Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

1 Glas enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien60 kcal(3 %)
Protein1 g(1 %)
Fett1 g(1 %)
Kohlenhydrate11 g(7 %)
zugesetzter Zucker2,5 g(10 %)
Ballaststoffe3 g(10 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,7 mg(6 %)
Vitamin K7,8 μg(13 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin0,9 mg(8 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure33 μg(11 %)
Pantothensäure0,2 mg(3 %)
Biotin1,8 μg(4 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C32 mg(34 %)
Kalium157 mg(4 %)
Calcium36 mg(4 %)
Magnesium19 mg(6 %)
Eisen0,8 mg(5 %)
Jod3,9 μg(2 %)
Zink0,9 mg(11 %)
gesättigte Fettsäuren0,1 g
Harnsäure17,8 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt11,2 g

Zutaten

für
4
Zutaten
100 g Himbeeren
100 g Heidelbeeren
100 g Erdbeeren
2 TL Manuka-Honig oder flüssiger Honig
1 Bio-Limette
2 Stiele Minze
800 ml frischer Kombucha
Crushed Ice
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
HimbeereHeidelbeereErdbeereHonigMinze
Produktempfehlung

MYRRHINIL-INTEST® unterstützt die Magen-Darm-Funktion und ist einzigartig dreifach wirksam mit Myrrhe, Kaffeekohle und Kamille. 


 

MYRRHINIL-INTEST® 
Anwendungsgebiete: Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur unterstützenden Behandlung bei Magen-Darm-Störungen mit unspezifischem Durchfall, begleitet von leichten Krämpfen und Blähungen ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung. Enthält Glucose und Sucrose (Zucker). Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Zubereitung

Küchengeräte

1 Küchenwaage, 1 hohes Gefäß, 1 Stabmixer

Zubereitungsschritte

1.

Beeren vorsichtig waschen, Erdbeeren putzen und trocken tupfen. Die Hälfte der Beeren zusammen mit dem Honig pürieren. Die restlichen Erdbeeren klein schneiden.

2.

Limette heiß abspülen und eine Hälfte auspressen. Die andere Hälfte in Scheiben schneiden. Minze waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen.

3.

Beerenpüree, Beeren, Limettensaft, -scheiben und Minze in 4 Gläser geben. Jeweils miteinander verrühren. Gläser mit Kombucha sowie Crushed Ice auffüllen und servieren.

4.

Zubereitung 1 Liter frischer Kombucha:
1 l kochendes Wasser mit 8 g losen grünen Tee 15 Minuten ziehen lassen. Danach 90 g Zucker darin auflösen, abkühlen lassen und in ein sauberes großes Glasgefäß umfüllen. Wichtig ist es, dass der Tee gut abgekühlt ist, da der Pilz keine hohen Temperaturen verträgt. 1 Kombucha-Pilz zusammen mit 100 ml Ansatzflüssigkeit dazugeben und mit einem Leinentuch sowie einem Gummiring verschließen. Glas bei Zimmertemperatur (über 19 °C, dunkler Ort) 5–10 Tage gären lassen. Ist der Kombucha nach 5 Tagen noch nicht sauer genug, kann er ein paar Tage länger stehen. Danach 80 Prozent des fertigen Kombuchas in Flaschen abfüllen und kühl stellen. Die restlichen 10 Prozent ist die neue Starterflüssigkeit für den nächsten Kombuchadrink. Tipp: Der Pilz kann mit der Ansatzflüssigkeit im Kühlschrank einige Wochen gelagert werden, bis er wieder benötigt wird.

Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite