4

Die 16 zuckerärmsten Obstsorten im Ranking

Von Vanessa Schrader
Aktualisiert am 10. Okt. 2018
Fruchtzucker

Obst steckt voller Vitamine, ist aber von Natur aus auch reich an Fruchtzucker. Unsere Topliste zeigt Ihnen, welche Früchte am fructoseärmsten sind und warum Sie auch sehr süße Vertreter nicht komplett von Ihrem Speiseplan streichen müssen.

4
Drucken

Der folgende Artikel stammt aus der dritten Ausgabe 2018 unserer Zeitschrift. Hier haben wir eine kleine Leseprobe für Sie, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. Möchten Sie in Zukunft noch früher informiert sein? Dann empfehlen wir Ihnen ein Abonnement unserer EatSmarter!-Zeitschrift.

Das große EAT SMARTER Fruchtzucker-Ranking

Welche Früchte sind am fructoseärmsten?

Platz 1:

Avocado: 3,6 g Zucker

Die Butterfrucht ist der absolute Spitzenreiter im Fructose-Ranking und dazu eine tolle pflanzliche Eiweißquelle voller gesunder, ungesättigter Fettsäuren.

 

Platz 2:

Himbeere

Himbeere: 4,8 g Zucker

Nicht nur zuckerarm, sondern auch hilfreich: Der Mix aus Säuren und Gerbstoffen kann der Leber bei ihrer Entgiftungsarbeit helfen und fiebersenkend wirken.

 

Platz 3:

Erdbeere

Erdbeere: 5,5 g Zucker

Mit ihrem Anteil an Calcium, Kalium, Eisen, Zink und Kupfer bieten die Beeren viele Mineral- sowie Ballaststoffe, welche die Verdauung fördern.

 

Platz 4:

Aprikosen

Aprikose: 7,7 g Zucker

Reichlich bestückt mit Vitaminen und Mineralstoffen ist die Aprikose ein Allroundtalent. Sie kurbelt z. B. den Kreislauf an und zaubert uns einen rosigen Teint.

 

Platz 5:

Pflaume

Pflaume: 7,8 g Zucker

Plaumen lassen sich durchaus als blaue Gesundheitskugeln bezeichen: Die B-Vitamine sind wichtig für den Stoffwechsel und ein intaktes Nervensystem.

 

Platz 6:

Orange

Orange: 8,3 g Zucker

Die Kreuzung aus Mandarine und Pampel-muse hat nicht nur Vitamin C (50 mg/100 g), sondern auch reichlich Folsäure und Phosphor zu bieten.

 

Platz 7:

Wassermelone: 8,3 g Zucker

Obwohl der Zuckeranateil sehr gering ist, schmecken Wassermelonen wunderbar süß. Der 95-prozentige Wasseranteil wirkt zudem erfrischend.

 

Platz 8:

Kiwi: 8,9 g Zucker

Die grünen Früchte mit der pelzigen Schale sind wahre Vitamin C-Bomben: Schon eine kleine Frucht kann 80 Prozent unseres Tagesbedarfs decken!

 

Platz 9:

Birne: 10,3 g Zucker

Da sie mit nur ein bis drei Gramm pro Liter sehr wenig Fruchtsäure besitzen, schmecken Birnen besonders süß, schonen dabei aber Magen und Zähne.

 

Platz 10:

Kirsche: 11,7 g Zucker

Kirschen dienen als perfekter Folsäure-Lieferant. Dieses Vitamin fördert die Blutbildung und Zellteilung sowie die Ausschüttung von Glückshormonen.

 

Platz 11:

Mango: 12,2 g Zucker

Die Steinfrucht punktet mit dem höchsten Provitamin A-Anteil von allen Obstarten und hilft so, die Zellerneuerung zu fördern und das Immunsystem zu stärken.

 

Platz 12:

Ananas: 12,4 g Zucker

Aufgrund der Mineralstoffe kann die Exotin unseren Stoffwechsel ideal bei der Entsäuerung unterstützen und unseren Säure-Basenhaushalt regulieren.

 

Platz 13:

Apfel: 13,2 g Zucker

Ein smarter „Darmputzer“: Das Lieblingsobst der Deutschen enthält viel Pektin, einen unverdaulichen Ballaststoff, der unsere Darmfunktion anregt.

 

Platz 14:

Weintrauben: 15,1 g Zucker

Der enthaltene Pflanzenstoff Resveratrol wirkt sich positiv auf unsere Durchblutung aus und beugt Herz- und Kreislauferkrankungen vor. Sweet mit Mehrwert!

 

Platz 15:

Granatapfel: 16,1 g Zucker

In den Kernen steckt viel Süße. Genauso wie bioaktive Stoffe, die unseren Alterungsprozess verlangsamen und entzündungshemmend wirken können.

 

Platz 16:

Banane: 17,3 g Zucker

Last but not least: Trotz hohem Zuckerwert ist die Banane dank ihres starken Kalium- und Magnesiumanteils ein gesunder Energielieferant.

 

Fruchtzucker, auch Fructose genannt, gilt als gesunde Alternative zum Raffinadezucker. Doch ist die Fruchtsüße aus Obst und Gemüse wirklich die bessere Wahl oder kann uns der Zucker in Früchten sogar krank machen?

In unserem Artikel "Fructose – heimlicher Krankmacher?" erfahren Sie mehr darüber. Auch unser Experten Dr. med. Matthias Riedl verrät uns in einem Video seine Meinung zum heiß diskutierten Thema Fruchtzucker:

zum Artikel

Top-Deals des Tages

Tristar Heißluftfritteuse/Crispy Fryer XL mit einstellbarem Thermostat und Timer | ohne ÖL - einfach zu reinigen – mit 3,2 Liter Fassungsvermögen, FR-6990
VON AMAZON
Preis: 99,95 €
63,19 €
Läuft ab in:
HEITMANN DECO 50er Set Christbaumschmuck Sortiment mit Spitze - Kunststoff Weihnachtsschmuck zum Aufhängen
VON AMAZON
15,98 €
Läuft ab in:
Masala Dabba - Masala Box mit 7 Cosmoveda BIO-Curry-Gewürzen
VON AMAZON
25,52 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Bisherige Kommentare

 
Hallo, ist das der Fructosegehalt pro 100 g oder pro Frucht?
 
Hallo, auf welche Einheit bezieht sich die Fruchtzuckerangabe?
 
Ich habe hier keinen Kommentar, sondern nur eine Frage: Wie verhält es sich eigentlich mit "Milchzucker" bei der Frage nach ungesunden Zucker?
Bild des Benutzers Heike Linamayer
Ich denke die Heidelbeere hat sich auch einen Platz in den Top 2 verdient ;-)

Schreiben Sie einen Kommentar