bookmark_border
URL kopieren
Pinterest
bookmark_border
URL kopieren
chat_bubble
Kommentar
Pinterest
Nächster Artikel
Wissenschaftlich geprüft

Ingwertee richtig zubereiten: So geht's!

Von Marieke Dammann
Aktualisiert am 06. Mär. 2019

Gerade bei Erkältungen greifen immer mehr Menschen zu Ingwertee: ein tolles Hausmittel, was noch viel mehr kann, als nur Schnupfen, Husten & Co. zu bekämpfen. Hier erfahren Sie alles Wichtige über Ingwertee!

0
Drucken

Inhaltsverzeichnis
  1. Wie gesund ist eigentlich Ingwertee?
  2. Wie gelingt der perfekte Ingwertee?
  3. Wie wird Ingwertee noch leckerer und wirksamer?
  4. Einkaufstipps für Ingwer
  5. Ingwertee ist nicht für jeden geeignet
  6. Gesund durch den Tag mit unseren Ingwer-Rezepten
  7. Wissen zum Mitnehmen

Ingwertee ist nicht nur scharf, sondern auch noch richtig gesund. Was der Tee alles kann und wie Sie den perfekten Ingwertee zubereiten, können Sie hier ausführlich nachlesen!

Wie gesund ist eigentlich Ingwertee?

In der gesamten Ingwerknolle stecken wertvolle ätherische Öle, Eisen, Vitamine, Kalzium und andere wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente, die das Immunsystem stärken. Außerdem enthält Ingwer die gesunden Scharfstoffe Gingerole und Shogaole, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken und für den typisch scharfen Geschmack sorgen (1).

Ingwertee kann also aufgrund der wirksamen Inhaltsstoffe das Immunsystem stärken, Erkältungen bekämpfen, da er entzündungshemmend und schleimlösend wirkt, und auch gegen lästige Kilos helfen.

Lesen Sie auch: Fünf Fakten über die Wirkung von Ingwer

Außerdem ist Ingwertee ein gutes Hausmittel bei Übelkeit, da die im Ingwer enthaltenen Scharfstoffe die Verdauung anregen, wodurch vermehrt Verdauungsenzyme ausgeschüttet werden. Dies kann Magen-Darm-Beschwerden sowie Brechreiz lindern, aber auch bei Reiseübelkeit und Appetitlosigkeit wirksam sein.

Bei Schnupfen und Co. ist Ingwertee auch nützlich, da er hilft, die Genesung zu beschleunigen und typische Symptome lindert. Die in der Ingwerknolle enthaltenen Shogaole und Gingerole sorgen dafür, dass Sie schwitzen, der Tee wirkt schleimlösend und die Schleimhäute des Mund- und Rachenraumes werden nachhaltig gegen Viren und Bakterien gestärkt. Trinken Sie deshalb am besten bereits bei den ersten Anzeichen einer Erkältung Ingwertee! 

Da die Gingerole die Körpertemperatur erhöhen, wird der Stoffwechsel angeregt. Dies führt dazu, dass mehr Kalorien verbrannt werden. Somit kann Ingwertee ein gesundes Abnehmen fördern, da der Körper mit ausreichend Flüssigkeit versorgt wird, wodurch die Verdauung effektiv arbeiten kann und Gift- und Schadstoffe besser über die Nieren ausgeschieden werden (2).

Merke!

Ingwer enthält viele Vitamine, Mineralstoffe sowie ätherischen Öle und Scharfstoffe, die sich positiv auf den Körper auswirken und bei verschiedenen Beschwerden und auch beim Abnehmen helfen können.

Unsere 5 liebsten Ingwer-Rezepte:

Rezept
Ingwer-Chili-Möhren
Fertig in 25 Min. • 207 kcal

Rezept
Knackiger Salat nach Thai-Art
Fertig in 30 Min. • 372 kcal

Rezept
Scharfes Weißkohl-Curry
Fertig in 45 Min. • 296 kcal

Rezept
Salatrollen mit Ingwer-Dip
Fertig in 25 Min. • 210 kcal

Rezept
Mariniertes Ingwer-Zucchini-Gemüse
Fertig in 1 Std. 10 Min. • 173 kcal

Wie gelingt der perfekte Ingwertee?

Für das perfekte Ingwertee-Ergebnis ist es wichtig, den Ingwer frisch aufzuschneiden und den Tee direkt zuzubereiten, da sich die in der Ingwerknolle enthaltenen ätherischen Öle beim Zerkleinern schnell verflüchtigen. 

Es ist nicht unbedingt notwendig, den Ingwer für das Aufbrühen des Tees zu schälen. Wenn Sie dies aber tun möchten, können Sie das entweder mit einem Messer oder auch mit einem Löffel machen. Gerade bei etwas älterem Ingwer ist es ratsam, die Schale zu entfernen, da diese unter Umständen leicht bitter schmecken kann. 

In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie das Schälen von Ingwer mit einem Löffel gelingt:
 

Die ätherischen Öle und Scharfstoffe gehen besonders gut in das Teewasser über, wenn der Ingwer angeschnitten wird. Das bedeutet, dass Sie keine groben Stücke für die Zubereitung von Ingwertee verwenden sollten, sondern besser viele, dünne Scheiben. Denn je mehr Schnittfläche vorhanden ist, desto besser können die guten Wirkstoffe der Knolle in das Wasser übergehen und der Geschmack des Ingwertees wird intensiver. Alternativ zum Aufschneiden können Sie die Ingwerknolle auch mithilfe einer Reibe raspeln.

Gießen Sie den Ingwer mit siedendem Wasser auf und lassen Sie ihn gut ziehen (mindestens fünf Minuten).

Merke!

Gießen Sie den Ingwer mit siedend heißem Wasser auf und lassen Sie ihn für mindestens fünf Minuten ziehen. Je mehr Schnittfläche beim Ingwer vorhanden ist, desto intensiver wird der Tee.

Wie wird Ingwertee noch leckerer und wirksamer?

Die Länge der Ziehzeit des Tees ist für den Geschmack essenziell. Er sollte mindestens für fünf Minuten ziehen. Je länger der Ingwertee durchziehen kann, desto schärfer und intensiv-würziger wird er im Geschmack.

Durch die Zugabe von frisch gepresstem Zitronensaft, einer Prise Zimt oder frischen Kräutern wie Minze, Thymian, Zitronenmelisse oder Currykraut können Sie Ihren Ingwertee aufpeppen und immer wieder für ein neues Geschmackserlebnis sorgen. Wer es gerne etwas süßer mag, kann auch noch Honig mit in den Tee geben. Die Zugabe von Honig ist vor allem bei Erkältungskrankheiten und Halsschmerzen besonders wohltuend für die Schleimhäute.

Ingwerwasser – die kalte Alternative zu Ingwertee: Sie wollen nicht immer nur heißen Tee trinken? Wer auch kalt in den Genuss von Ingwer kommen möchte, kann sich stattdessen Ingwerwasser machen. Hierfür einfach Ingwertee zubereiten, allerdings diesmal auf zusätzliche Gewürze verzichten.

Den Tee lassen Sie im Anschluss abkühlen und lagern ihn, beispielsweise in einer Karaffe , im Kühlschrank. So haben Sie das Ingwerwasser immer griffbereit und können bereits nach dem Aufstehen mit einem Glas Ingwerwasser Ihren Stoffwechsel pushen. Und das Tolle daran ist: Mit dem Schlankwasser können Sie ein paar zusätzliche Kalorien verbrennen.

Lesen Sie auch: Mit Ingwer-Shots gesund und fit durch das ganze Jahr

Merke!

Durch eine längere Ziehzeit wird Ingwertee noch intensiver im Geschmack. Die Zugabe von Kräutern, Gewürzen & Co. kann Ingwertee immer wieder neu aufpeppen. Alternativ können Sie auch Ingwerwasser probieren!

Einkaufstipps für Ingwer

Beim Kauf von Ingwerknollen sollte im besten Fall auf Ingwer aus biologischem Anbau zurückgegriffen werden. Falls Sie den Ingwer für Ihren Ingwertee nicht schälen möchten, ist Bio-Ingwer besonders ratsam, da konventioneller Ingwer häufig mit Pestiziden gespritzt wird. Diese Pestizide gelangen ansonsten in das Wasser.

Achten Sie außerdem darauf, dass die Schale der Ingwerknolle hellbraun, fest und leicht glänzend ist, denn dann ist sie besonders frisch. Weiche Exemplare sollten Sie beim Einkauf besser links liegen lassen, da dies nicht von Frische zeugt. Ebenfalls bedeutet ein unangenehmer Geruch, dass die Ingwerknolle nicht mehr frisch ist.

Merke!

Biologisch angebauter Ingwer ist ohne Pestizide und kann daher auch mit Schale zu Ingwertee verarbeitet werden. Achten Sie beim Kauf auf gute Qualität und Frische.

Ingwertee ist nicht für jeden geeignet

Da Ingwertee eine belebende Wirkung hat, sollten Sie ihn nicht kurz vor dem Schlafengehen trinken. Auch bei hohem Fieber ist es nicht ratsam Ingwertee zu trinken, da die im Ingwer enthaltenen Scharfstoffe die Wärmerezeptoren im Körper aktivieren (Diese Diese Gewürze und Speisen wärmen von innenund somit den Kreislauf zusätzlich belasten. Wer einen eher sensiblen Magen hat, für den könnte der scharfe Tee ebenfalls nicht passend sein.

Die Knolle stört zudem die Blutgerinnung, weshalb vor Zahnbehandlungen und Operationen kein Ingwertee konsumiert werden sollte. Auch in Kombination mit verschreibungspflichtigen Medikamenten, wie zum Beispiel blutverdünnende Mittel, sollte zunächst mit dem Arzt besprochen werden, ob das Trinken von Ingwertee bedenkenlos möglich ist.

Auch während der Schwangerschaft sollten Sie auf Ingwertee verzichten, da dieser vorzeitig Wehen auslösen kann. Auch stillende Frauen sollten lieber keinen Ingwertee trinken.

Merke!

In Kombination mit bestimmten Medikamenten, vor Behandlungen, bei hohem Fieber, während der Schwangerschaft und in der Stillzeit sowie bei einem sensiblen Magen sollten Sie auf Ingwertee verzichten.

Gesund durch den Tag mit unseren Ingwer-Rezepten

Wissen zum Mitnehmen

Ingwer enthält viele wichtige Nährstoffe sowie ätherische Öle und Scharfstoffe, die sich positiv auf den Körper auswirken. Der Verzehr von Ingwer und Ingwertee kann bei verschiedenen Beschwerden und auch beim Abnehmen helfen.

Wenn Sie Ingwertee zubereiten, gießen Sie den Ingwer mit siedend heißem Wasser auf. Übrigens: Je mehr Schnittfläche beim Ingwer vorhanden ist und je länger Sie den Tee ziehen lassen, desto intensiver wird das Getränk. Aufpeppen können Sie den Tee mit Kräutern, Gewürzen oder Honig. Alternativ können Sie auch Ingwerwasser probieren.

Beim Kauf der Ingwerknolle sollten Sie auf Bioware setzen, da dieser ohne Pestizide ist und daher auch mit Schale zu Ingwertee verarbeitet werden kann. Achten Sie außerdem auf gute Qualität und Frische.

Ingwertee ist nicht für jeden geeignet. In Kombination mit bestimmten Medikamenten, vor Behandlungen, bei hohem Fieber, während der Schwangerschaft und in der Stillzeit sowie bei einem sensiblen Magen sollten Sie auf Ingwertee verzichten.

Wissenschaftlich geprüft von unseren EAT SMARTER Experten

Top-Deals des Tages

YGJT Ganzjahres Bettdecke, Allergiker Leichtsteppdecke aus Extra weich Microfaser, Bettwäsche für Frühling Sommer Herbst und Winter
VON AMAZON
19,54 €
Läuft ab in:
YGJT Ganzjahres Bettdecke, Allergiker Leichtsteppdecke aus Extra weich Microfaser, Bettwäsche für Frühling Sommer Herbst und Winter
VON AMAZON
24,54 €
Läuft ab in:
YGJT Ganzjahres Bettdecke, Allergiker Leichtsteppdecke aus Extra weich Microfaser, Bettwäsche für Frühling Sommer Herbst und Winter
VON AMAZON
25,49 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar