EAT SMARTER Abnehmkurs | Für kurze Zeit im Sommerangebot! Unser Onlinekurs für 69 Euro anstatt 99 Euro.
mehr
Headerwerbung blank

Veganuary Genuss mit SoCheeze

Von Milena Schwindt
Aktualisiert am 31. Jan. 2022

Pünktlich zum Start des Neuen Jahres ist es wieder soweit und der Veganuary steht vor der Tür. Im Rahmen der Veganuary-Bewegung steht für Interessierte der gesamte Januar im Zeichen der veganen Ernährung. Wir verraten, wie Sie sich genussvoll durch den Veganuary schlemmen und geben köstliche Rezeptinspiration.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Veganuary kurz erklärt
  2. SoCheeze: das ultimativ unschuldige Vergnügen im Veganuary
  3. Vegan genießen mit SoCheeze
    1. Kohlrabi-Radieschen Gratin mit SoCheeze und SoFish Filet
    2. Bunte Pasta mit Mohrengrün-Pesto und SoCheeze und SoFine Gemüseballs

Veganuary kurz erklärt

Immer mehr Menschen möchten pflanzliche statt tierische Lebensmittel zu sich nehmen und ihre Ernährung entsprechend umstellen. Nicht nur, weil pflanzliche Lebensmittel besser für Tiere und die Umwelt sind, sondern auch, weil sie zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung beitragen können. Doch wie jeder weiß gilt auch für eine Ernährungsumstellung: Aller Anfang ist schwer. Für alle, die sich näher mit der veganen Lebensweise beschäftigen möchten und bisher noch nicht den richtigen Ansatz gefunden haben oder denen das Durchhalten schwer fällt, hat eine britische NGO im Jahr 2014 den Veganuary ins Leben gerufen. 

Inzwischen wurde daraus ein jährliches Event, an dem jedes Jahr weltweit Millionen Menschen teilnehmen und die pflanzliche Ernährung zelebrieren. So haben Interessierte und Unentschlossene den gesamten ersten Monat des Neuen Jahres Zeit, die Vorteile einer veganen Ernährung für sich zu entdecken.

SoCheeze: das ultimativ unschuldige Vergnügen im Veganuary

Gute Nachrichten für alle Käse-Fans: Auch im Veganuary müssen Sie nicht auf Genussmomente verzichten. Denn mit SoCheeze gibt es eine köstliche vegane Alternative, die ab sofort als Streu- und Scheibenkäse im Handel erhältlich ist. Ob pur auf der Stulle, als zartschmelzendes Topping auf Pizza und Pasta oder knusprig überbacken auf Gratin: SoCheeze von SoFine aus Holland schmeckt mild wie Gouda, hat aber rund ein Drittel weniger Kalorien und enthält über 90 Prozent weniger gesättigte Fettsäuren als herkömmlicher Käse. Produziert wird er übrigens aus Kartoffelstärke und Sonnenblumenöl.

Vegan genießen mit SoCheeze

Sie möchten die vegane Küche gerne einmal ausprobieren, aber wissen nicht, was Sie kochen sollen? Entdecken Sie die neue Käsealternative aus Holland und lassen Sie sich von den köstlichen Rezepten von SoCheese zum Veganuary inspirieren. 

Kohlrabi-Radieschen Gratin mit SoCheeze und SoFish Filet

Zubereitung

  1. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Kohlrabi und Radieschen in dünne Scheiben schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und in eine Auflaufform geben.
  2. Frische Petersilie und Schnittlauch klein hacken.
  3. 200 g vegane Sahne und 100 g Gemüsebrühe vermengen, die frischen Kräuter hinzugeben und über das Kohlrabi-Radieschen-Gemüse kippen. Als Gratin-Käse können Sie unseren neuen SoCheeze Streukäse nutzen.
  4. Auflauf für 35 bis 40 Minuten knusprig braun backen. Dazu ein SoFish Filet in der Pfanne erhitzen und fertig ist Ihr regionales und saisonales SoFine Menü.

Bunte Pasta mit Mohrengrün-Pesto und SoCheeze und SoFine Gemüseballs

Zubereitung

  1. Möhrengrün zerkleinern oder mit einem Mörser zerstoßen und in eine Schale geben.
  2. 100 ml Olivenöl dazugeben und 100 g SoCheeze Streukäse unterheben.
  3. Das Ganze mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken – fertig!
  4. Nudeln in ausreichend gesalzenem Wasser bissfest garen und mit dem Möhrengrün-Pesto verfeinern. Zusammen mit den SoFine Gemüseballs wird aus Ihrem Teller die perfekte Pasta.

Tipp: Wer vom Käse nicht genug kriegt, kann natürlich SoCheeze zusätzlich als Topping nutzen!

Schreiben Sie einen Kommentar