bookmark_border
URL kopieren
Pinterest
bookmark_border
URL kopieren
chat_bubble
Kommentar
Pinterest
Nächster Artikel

Ziegenfrischkäse

Von Katrin Koelle
Aktualisiert am 22. Mai. 2019
0
Drucken

Inhaltsverzeichnis
  1. Infografik zu Ziegenfrischkäse
  2. Das sollten Sie über Ziegenfrischkäse wissen
    1. Herkunft
    2. Saison
    3. Geschmack
  3. Unsere liebsten Ziegenfrischkäse-Rezepte
  4. Wie gesund ist eigentlich Ziegenfrischkäse?
  5. Einkaufs- und Küchentipps für Ziegenfrischkäse
    1. Einkauf
    2. Lagerung
    3. Vorbereitung
  6. Zubereitungstipps für Ziegenfrischkäse
  7. Wissen zum Mitnehmen

Infografik zu Ziegenfrischkäse

Sie möchten mehr über die einzelnen Punkte der folgenden Infografik erfahren? Dann finden Sie mehr Informationen unterhalb der Grafik. 

Ziegenfrischkäse...

  • ...liefert viel Eiweiß: Für Sportler und Fitness-Fans ist Ziegenfrischkäse definitiv günstig, denn er bringt es je nach Sorte auf 21 Prozent Protein pro 100 Gramm.
  • ...bietet gute Fette: Ziegenkäse liefert viele kurzkettige Fettsäuren. Diese sind nicht nur besonders leicht verdaulich, sondern schmecken auch unseren nützlichen Darmbakterien und verbessern so unsere Darmflora.
  • ...stärkt die Knochen: Mit rund 700 Milligramm Calcium plus 500 Milligramm Phosphor (in 100 Gramm) enthält Ziegenfrischkäse eine große Portion der beiden Mineralstoffe, die für feste Knochen und starke Zähne eine besonders wichtige Rolle spielen.
  • ...hat viel Vitamin A: Schon 100 Gramm Ziegenfrischkäse liefern knapp ein Drittel des Tagesbedarfs an Vitamin A – das ist günstig für gute Sehkraft der Augen, für gesunde Haut und gesunde Schleimhäute.
  • ...ist leicht verdaulich: Dank der kurzkettigen Fettsäuren in Ziegenfrischkäse vertragen ihn meist auch Menschen mit einem empfindlichen Magen gut.
  • ...enthält Laktose: Bei Ziegenfrischkäse müssen Menschen mit einer Laktoseunverträglichkeit leider meistens passen: Im Gegensatz zu Hartkäse aus Ziegenmilch enthält Ziegenfrischkäse nämlich 2-4 Gramm Laktose pro 100 Gramm.  
  • ...kann Kuhmilch enthalten: Viele Ziegenfrischkäse bestehen tatsächlich aus einer Mischung von Ziegen­- und Kuhmilch. Bei weniger als 50 Prozent Ziegenmilch muss auf dem Etikett ein Vermerk stehen („Käse aus Kuhmilch unter Verwendung von Ziegenmilch“).

Das sollten Sie über Ziegenfrischkäse wissen

Ziegenfrischkäse ist besonders in Frankreich buchstäblich in aller Munde: Rund 100 verschiedene Sorten des chèvres sind dort erhältlich. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Formen von der typischen Pyramide über die Rolle bis zum kleinen Ball oder dem Kegel. So viele Sorten wie die Franzosen haben andere Länder zwar nicht zu bieten, trotzdem hat Ziegenfrischkäse vor allem im gesamten Mittelmeerraum Freunde. Italien, Spanien, Griechenland und die Türkei gehören zu den wichtigsten Produzenten. 

Die Herstellung von Ziegenfrischkäse erfolgt wie bei anderem Frischkäse auch: Man versetzt die frische Ziegenmilch mit Milchsäurebakterien und Lab, dabei trennt sich die Molke von der Käsemasse. Diese Masse, auch Käsebruch genannt, presst man nun in Tücher oder Formen, um sie zu entwässern und fester zu machen. Schon ist der Ziegenfrischkäse im Prinzip fertig. Danach folgen nur noch eventuelle Feinheiten, wie zum Beispiel das Umhüllen mit Blättern, Asche oder anderen typischen Zutaten. 

Herkunft

Ziegenfrischkäse gehört zu den ältesten Käsearten überhaupt und stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum.

Saison

Ziegenfrischkäse bekommen Sie jederzeit.

Geschmack

Je nach Alter, Herkunft und dem Anteil an Ziegen- und Kuhmilch schmeckt Ziegenfrischkäse von sehr mild bis würzig-pikant. Je jünger und frischer man den Ziegenfrischkäse genießt, desto milder schmeckt er.

Am mildestens und am wenigsten "nach Ziege" schmeckt Ziegenfrischkäse, wenn ein Teil der Ziegenmilch durch Kuhmilch ersetzt wurde. Das ist durchaus erlaubt und von vielen auch so erwünscht. Bei weniger als 50 Prozent Ziegenmilch muss auf dem Etikett der Vermerk Käse aus Kuhmilch unter Verwendung von Ziegenmilch stehen.

Unsere liebsten Ziegenfrischkäse-Rezepte

Hier gelangen Sie zu allen Ziegenfrischkäse-Rezepten.

Wie gesund ist eigentlich Ziegenfrischkäse?

Ziegenfrischkäse gilt zu Recht als ausgesprochen hochwertig, denn er enthält weniger Fett und Milchzucker als Kuhmilch, was ihn bekömmlicher macht, beispielsweise für Menschen mit Laktoseunverträglichkeit. Da Ziegenfrischkäse im Durchschnitt zwei bis vier Gramm Milchzucker pro 100 Gramm enthält, müssen Menschen mit einer starken Laktoseunverträglichkeit leider trotzdem darauf verzichten.

Mit rund 21 Prozent Proteinen pro 100 Gramm ist Ziegenfrischkäse eine gute Wahl, nicht nur für alle, die Muskelmasse aufbauen und erhalten wollen. Für Sportler und Fitness-Fans ist Ziegenfrischkäse definitiv günstig, denn er bringt es je nach Sorte auf 21 Prozent Proteine pro 100 Gramm.

Dank der Kombi aus 700 Milligramm Calcium und 500 Milligramm Phosphor pro 100 Gramm enthält Ziegenfrischkäse eine dicke Portion der beiden Mineralstoffe, die für feste und starke Knochen sowie für gesunde Zähne eine besonders wichtige Rolle spielen.

Auch die Sehkraft, Haut und Schleimhäute können davon profitieren, wenn man Ziegenfrischkäse isst. Bereits in 100 Gramm steckt knapp ein Drittel des durchschnittlichen Tagesbedarfs an Vitamin A.

Nährwerte von Ziegenfrischkäse pro 100 Gramm  
Kalorien  
Eiweiß  
Fett  
Kohlenhydrate  
Ballaststoffe  

Einkaufs- und Küchentipps für Ziegenfrischkäse

Einkauf

Wer sichergehen will, allerbeste Qualität zu bekommen, greift am besten zu deutschem Ziegenfrischkäse oder zu Käse aus Bio-Ziegenmilch. Im Gegensatz zu Sorten aus ausländischer Herstellung gilt hier ein generelles Verbot von gentechnisch erzeugtem Lab. Erlaubt sind ausschließlich natürliches Lab, einem Enzym aus dem Kälbermagen und mikrobielles Lab, das aus Mikroorganismen gewonnen wird.

Falls Sie keine Kuhmilch vertragen, schauen Sie sich vor dem Kauf das Etikett genau an und prüfen Sie, ob der Ziegenfrischkäse wirklich zu 100 Prozent aus Ziegenmilch besteht. Liegt der Anteil an Ziegenmilch unter 50 Prozent, steht auf dem Etikett Käse aus Kuhmilch unter Verwendung von Ziegenmilch. Hier kann bis zu 85 Prozent Kuhmilch enthalten sein.

Lagerung

Wie jeder Frischkäse gehört auch Ziegenfrischkäse in den Kühlschrank und sollte so schnell wie möglich gegessen werden.

Vorbereitung

Eine besondere Vorbereitung ist bei Ziegenfrischkäse nicht nötig.

Zubereitungstipps für Ziegenfrischkäse

Der ganz junge und sehr weiche Ziegenfrischkäse eignet sich hervorragend als Aufstrich für knuspriges Baguette oder zum Kombinieren mit Nüssen und frischen Früchten wie Feigen, Weintrauben oder Birnen.

Ziegenfrischkäse gibt auch Flammkuchen, Pizza und Salaten den gewissen Extra-Kick. Festere Sorten können Sie kurz im heißen Ofen überbacken, sodass sie im Inneren leicht flüssig werden. Besonders gut gelingt das mit kleinen, runden Käsen, den crottins. In Frankreich isst man sie mit einem grünen Salat.

Wissen zum Mitnehmen

Ziegenfrischkäse liefert eine gute Portion hochwertiger Proteine und hat auch andere Pluspunkte für die Gesundheit. Da er ganz jung ist, hat er einen eher milden Geschmack und lässt sich in der Küche besonders vielseitig verwenden. Ziegenfrischkäse ist eine gute Alternative für alle, die Kuhmilch nicht vertragen - allerdings muss man beachten, dass Kuhmilch relativ häufig mit Ziegenmilch gemischt wird.

Top-Deals des Tages

Birkmann 143517 Ausstechform Blume des Lebens, 5cm
VON AMAZON
8,64 €
Läuft ab in:
Rotho Fun Bananenbox, Kunststoff (BPA-frei), gelb, 0.45 Liter (24,5 x 12 x 5,1 cm)
VON AMAZON
3,89 €
Läuft ab in:
Joseph Joseph Totem Abfall-und Recycling-Systemeinheit, 60 L, 40 x 30 x 80 cm, schwarz, 60 l
VON AMAZON
207,30 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar