Wissenschaftlich geprüft

Flohsamenschalen

Von Kira Tessel
Aktualisiert am 04. Mär. 2020
© Pixabay/ Laszlo Bartucz
© Pixabay/ Laszlo Bartucz

Kleine Samen mit großer Wirkung: Flohsamenschalen sind bekannt für ihre bekömmliche und verdauungsfördernde Wirkung. Das Naturprodukt kann aufgrund seines hohen Ballaststoffgehalts einen wertvollen Beitrag zu einer gesunden Ernährung leisten.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Das sollten Sie über Flohsamenschalen wissen
    1. Herkunft
    2. Saison
    3. Geschmack
    4. Sorten
  2. Wie gesund sind eigentlich Flohsamenschalen?
  3. Einkaufs- und Küchentipps für Flohsamenschalen
    1. Einkauf
    2. Lagerung
  4. Zubereitungstipps für Flohsamenschalen
  5. FAQs – die häufigsten Fragen
    1. Wie nehme ich Flohsamenschalen ein?
    2. Welche Menge an Flohsamenschalen darf ich verzehren?
    3. Kann ich mit Flohsamenschalen abnehmen?

Das sollten Sie über Flohsamenschalen wissen

Flohsamenschalen werden zahlreiche Heilwirkungen zugesprochen. Die Samenschalen enthalten wertvolle Substanzen wie lösliche Ballaststoffe beziehungsweise Schleimstoffe. Hilfreich können sie als sanftes Abführmittel und bei Durchfall sein. Bei Menschen mit hohem Cholesterinspiegel können die Ballaststoffe der Flohsamen im Rahmen einer gesunden Ernährung dazu beitragen, diesen zu senken.

Werbeversprechen zu einer gewichtsreduzierenden Wirkung von Flohsamenschalen sind wissenschaftlich nicht haltbar, jedoch können sie den Appetit verringern und so hilfreich in einer Diät sein (1).

Herkunft

Bei Flohsamenschalen handelt es sich um Samenschalen der Wegerichgewächse. Überwiegend werden diese in Indien und Pakistan angebaut, daher findet man sie auch häufig unter dem Namen "indische Flohsamen".

Saison

Flohsamenschalen sind ganzjährig erhältlich. 

Geschmack

Pur schmecken Flohsamenschalen eher fad, aber sind durch ihren neutralen Geschmack vielseitig einsetzbar. Durch ihre starke Quellwirkung nehmen sie in Verbindung mit Flüssigkeit eine eher schleimige Konsistenz an.

Sorten

Neben ganzen, ungeschälten Flohsamen sind auch die Flohsamenschalen oder gemahlene Flohsamenschalen erhältlich. Man findet sie teilweise unter dem Namen Psyllium. Die Unterschiede zwischen (indischen) Flohsamenschalen und Flohsamen sind für ihre verdauungsfördernde Wirkung eher irrelevant.

Hier gelangen Sie zu allen Flohsamenschalen-Rezepten.

Wie gesund sind eigentlich Flohsamenschalen?

Flohsamenschalen sind besonders kalorienarm, liefern reichlich lösliche Ballaststoffe und können unter anderem bei Verstopfungen Abhilfe schaffen. Auch bei Durchfall kann man von den ballaststoffreichen Flohsamen profitieren. Indem sie Wasser binden und im Darm aufquellen, können sie bei ausreichender Flüssigkeitszufuhr das Stuhlvolumen erhöhen und Verstopfungen lösen, gleichzeitig kann dieser Effekt auch bei Durchfällen helfen. In beiden Situationen können Ballaststoffe aus Flohsamen die Stuhlkonsistenz günstig beeinflussen. 

Wer bisher jedoch eher wenig Ballaststoffe in seiner Ernährung integriert, sollte die Zufuhr schrittweise und langsam erhöhen, da es sonst zu schlimmeren Verstopfungen kommen kann. Außerdem ist dabei eine erhöhte Flüssigkeitszufuhr besonders wichtig. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt mindestens 1,5 Liter pro Tag zu trinken und eine tägliche Ballaststoffzufuhr von 30 Gramm. Bei Sport, Hitze und erhöhtem Konsum von Ballaststoffen sollte entsprechend mehr getrunken werden (2).

Weitere gute Quellen für Ballaststoffe sind Vollkornprodukte, Getreideflocken, Hülsenfrüchte, Gemüse, Nüsse, Samen und Obst. Diese können nicht nur den Stuhlgang fördern, sondern auch das Risiko für Übergewicht, Bluthochdruck und koronare Herzkrankheiten senken. Außerdem sind die Ballaststoffe der Flohsamenschalen schlecht fermentierbar und somit auch für eine Ernährung, die arm an FODMAPs ist, geeignet (3).

Flohsamenschalen werden auch als natürliches Abführmittel ohne chemische Wirkstoffe eingesetzt. Wenn Sie unter Unterleibsschmerzen oder Verdacht auf einen Darmverschluss oder Speiseröhrenverengung leiden, sollten sie von dem Verzehr der Flohsamenschalen absehen und einen Arzt aufsuchen. Auch die Aufnahme von Medikamenten könnte durch Flohsamenschalen behindert werden, daher sollten diese nicht zeitgleich eingenommen werden.

Hier finden Sie die wichtigsten Nährwerte im Überblick (4):

Nährwerte von Flohsamenschalen pro 100 Gramm  
Kalorien 222
Eiweiß 2,3 g
Fett 0,7 g
Kohlenhydrate 12 g
Ballaststoffe 79 g

Einkaufs- und Küchentipps für Flohsamenschalen

Einkauf

Flohsamenschalen sind in der Apotheke, Reformhäusern, Drogerien, Supermärkten und auch Online erhältlich. Sie finden ganze Flohsamen, Flohsamenschalen oder gemahlene Flohsamenschalen.

Lagerung

Flohsamenschalten sollten in einem luftdichten Behälter trocken, dunkel und kühl gelagert werden. Bei richtiger Lagerung sind sie etwa bis zu 24 Monate haltbar. 

Zubereitungstipps für Flohsamenschalen

Flohsamenschalen können auf verschiedene Weise in die Ernährung integriert werden: Im Porridge, Müsli, Joghurt oder in Overnight-Oats können sie einfach dazu gegeben oder vorher eingeweicht werden. Vor allem in Verbindung mit Wasser wie im warmen Porridge oder Smoothies können sie das Nahrungsvolumen deutlich erhöhen und zur Sättigung beitragen. Genauso ist es möglich die Flohsamen einfach in einem Glas Wasser einzuweichen und die etwas gelartige Masse direkt zu trinken. Auch als Ei-Ersatz können gequollene Flohsamenschalen für Teigwaren verwendet werden.

FAQs – die häufigsten Fragen

Wie nehme ich Flohsamenschalen ein?

Wer Flohsamenschalen pur verzehren möchte, kann diese einfach in ein Glas Wasser geben, umrühren und langsam trinken. Natürlich kann man die Flohsamenschalen auch länger quellen lassen oder weiter verarbeiten. Nach der Einnahme sollten auch noch 1-2 Gläser Wasser getrunken werden, um Verstopfungen zu vermeiden und von dem Quelleffekt zu profitieren. 

Welche Menge an Flohsamenschalen darf ich verzehren?

Empfehlenswert sind Mengen von 10-15 Gramm täglich mit ausreichend Flüssigkeit oder in einer Mahlzeit. Auch die Aufteilung auf drei Mal 5 Gramm sind möglich. Menschen, die bisher wenig Ballaststoffe essen, sollten sich am unteren Ende orientieren und die Menge langsam steigern. Der Verzehr von mehr als 30 Gramm Ballaststoffen scheint nicht empfehlenswert, ist bei ausreichender Flüssigkeitszufuhr jedoch nicht bedenklich.

Kann ich mit Flohsamenschalen abnehmen?

Eine Gewichtsabnahme funktioniert nur durch ein Energie- beziehungsweise Kaloriendefizit. Werbeversprechen mit einer gewichtsreduzierenden Wirkung von Flohsamenschalen sind nicht haltbar. Indem Flohsamenschalen sehr kalorienarm sind und das Nahrungsvolumen sowie die Sättigung erhöhen, können sie in einer Diät hilfreich sein, den Appetit zu reduzieren. Gleichzeitig sollte dabei immer auf eine ausreichende Gemüse- und Proteinzufuhr geachtet werden.

Wissenschaftlich geprüft von unseren EAT SMARTER Experten
Schreiben Sie einen Kommentar