0
Live Smarter Blog der Techniker Krankenkasse

Wie erkläre ich dem Arzt meine Beschwerden?

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 06. Sep. 2018

Kennen Sie das? Sie warten eine längere Zeit auf einen Termin beim Facharzt, sitzen endlich im Sprechzimmer – und haben auf dem Weg nach Hause das Gefühl, Ihre Beschwerden nicht ausführlich genug erklärt zu haben. Mit ein wenig Vorbereitung fällt es Ihnen leichter, Ihre gesundheitlichen Probleme konkret zu beschreiben!

Mann sitzt im Sprechzimmer eines Arztes
0
Drucken

Wenn der Rücken schmerzt, sich ein Gelenk nicht gut bewegen lässt oder Ihnen einfach schwindlig und elend ist, dann stellen sich viel Fragen: Was habe ich bloß? Muss ich zum Arzt? Und kann der Arzt mir überhaupt helfen?

Beim Arzt angekommen, gilt es, in kurzer Zeit zu erklären, was Ihnen fehlt – und das möglichst so, dass der Arzt eine Diagnose erstellen und Ihnen die richtige Behandlung verschreiben kann. Kein Wunder, dass vielen Patienten in dieser Situation die richtigen Worte fehlen.

Andere machen den Fehler, mit dem kleinsten Problem anzufangen – bis das größte und drängendste gesundheitliche Problem an die Reihe kommt, sind Sie schon am Ende der Sprechzeit angelangt und dem Arzt bleibt wenig Zeit für zielführende Fragen und Untersuchungen. Versuchen Sie daher, Ihre Beschwerden nach einer bestimmten Reihenfolge und so konkret wie möglich zu schildern.

Tipps für das Gespräch mit dem Arzt

1) Mit dem Schlimmsten beginnen

Beginnen Sie immer mit dem schwerwiegendsten Problem. Wenn Sie unter starkem Schwindel leiden und ab und an Kopfschmerzen haben, dann nennen Sie den Schwindel an erster Stelle.

2) Mit dem Finger zeigen

Zeigen Sie, wo das Problem liegt. Wenn Ihnen etwas weh tut, dann weisen Sie am besten mit dem Finger darauf. Wenn ein Schmerz ausstrahlt, dann zeigen Sie die Richtung, in der er das tut.

3) Skala aufstellen

Überlegen Sie sich vorher, welche Intensität Ihr Problem auf einer Skala von 0 (nicht schlimm) bis 10 (sehr schlimm) hat. Das kann Schmerz ebenso sein wie Bewegungseinschränkung, sichtbare Veränderungen oder psychischer Leidensdruck.

4) Beschreiben

Fassen Sie die Qualität des Problems in eigene Worte: Ist ein Kopfschmerz beispielsweise drückend, stechend oder pochend?

5) Begleitumstände benennen

Was verstärkt die Beschwerden, und was lindert sie? Betrachten Sie die Beschwerden über den Tagesverlauf: Eventuell verstärken sie sich bei Bewegung, bei Stress oder in Ruhephasen.

6) Zeitpunkt einkreisen

Rekonstruieren Sie, wann und in welcher Situation das Problem zum ersten Mal aufgetreten ist. Eventuell können Sie sogar einen Auslöser ausmachen. Diese Informationen helfen Ärzten besonders effektiv, eine Diagnose zu erhalten. Also – bitte an dieser Stelle keine falsche Scham!

7) Muster suchen

Eventuell ist es nicht das erste Mal, dass die Beschwerden bei Ihnen auftreten. Sollten Sie von früheren Arztbesuchen noch Unterlagen haben, dann bringen Sie diese auf jeden Fall zum Arztbesuch mit. Versuchen Sie, sich so genau wie möglich zu erinnern: Was wurde damals diagnostiziert, was verordnet, und hat die Behandlung Wirkung gezeigt?

8) Weitere Beschwerden nennen

Jetzt ist es Zeit, auf weitere Beschwerden einzugehen. Dabei ist es auch egal, wie unwichtig diese Ihnen selbst vorkommen. Wenn zu Rückenschmerzen beispielweise ein gelegentliches Kribbeln im Bein kommt, dann ist diese Information für die korrekte Diagnose unter Umständen sehr wichtig.

9) Was ist mit der Familie?

Bringen Sie auch in Erfahrung, ob eines Ihrer Familienmitglieder schon einmal unter ähnlichen Beschwerden gelitten hat. Denn manche Krankheiten sind erblich und treten in Familien gehäuft auf.

10) Hartnäckig sein

Fragen Sie nach, wenn Ihnen am Ende des Gespräches noch etwas unklar ist! Zeitdruck hin oder her –  es geht um Ihre Gesundheit! 

Übersicht zu diesem Artikel

Top-Deals des Tages

Walther MX-101-L Classicalbum das schicke Dicke, blau
VON AMAZON
18,00 €
Läuft ab in:
SodaStream 2260525 gasare Flasche (Pack von 3 x 1 Liter
VON AMAZON
17,16 €
Läuft ab in:
Premier Housewares Flexible Schneidebretter 5 Stück
VON AMAZON
8,70 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar