Backen für Diabetiker

share Teilen
bookmark_border URL kopieren

Egal ob herzhaft oder süß, ist das Gebäck im Ofen, duftet es köstlich in der ganzen Küche. Auch bei Diabetes Typ 2 müssen Sie darauf nicht verzichten. Mit den Backrezepten von EAT SMARTER haben Sie viele leckere Varianten zum gesunden Backen für Diabetiker.

Backen für Diabetiker: Vollkorn oder Low Carb?

Bei Diabetes Typ 2 sollten Sie Weißmehlprodukte meiden. Vollkornmehl und daraus gebackenes BrotKuchen oder Gebäck sind jedoch durchaus geeignet. Denn die komplexen Kohlenhydrate werden nur langsam vom Körper aufgenommen und entlasten somit den Blutzuckerspiegel. Da eine gemäßigte Low-Carb-Ernährung bei Diabetes Typ 2 sich günstig auswirkt, kann auch auf Low-Carb-Backrezepte zurückgegriffen werden, um die tägliche empfohlene Menge an Kohenhydraten nicht zu überschreiten. Probieren Sie doch mal ein kerniges Eiweißbrot oder eine Low-Carb-Focaccia.

Backen für Diabetiker: Süße Rezepte

Egal ob Zucker, Honig oder natürliche Süße aus Früchten, hierbei handelt es sich um schnelle Kohlenhydrate, die den Blutzucker schnell ansteigen und genauso schnell wieder abfallen lassen. Geringe Mengen an Zucker sind auch bei Diabetes Typ 2 erlaubt. Pro Tag sollten dies jedoch nicht mehr als 25 Gramm sein. Gerade zu Beginn ist das für viele nicht sonderlich süß, daher können auch Süßstoffe wie Xylit eingesetzt werden. Bedenken Sie auch, dass Süße eine Gewöhnungssache ist und je weniger Sie süßen, desto süßer schmecken Kuchen, die mit einer geringen Zuckermenge gebacken sind. In unserem Kochbuch finden Sie sowohl Rezept mit Xylit wie die Low-Carb-Haselnuss-Makronen als auch Rezepte, die mit wenig Zucker auskommen wie unsere fruchtigen Hefeschnecken.

Kochbücher von A-Z