Klassiker in Low Carb

Low-Carb-Haselnuss-Makronen

5
Durchschnitt: 5 (7 Bewertungen)
(7 Bewertungen)
Low-Carb-Haselnuss-Makronen

Low-Carb-Haselnuss-Makronen - Luftig-leichte Happen für den süßen Teller

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 40 min
Fertig
Kalorien:
44
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die ätherischen Öle Zimtaldehyd und Eugenöl aus der Zimtrinde fördern die Speichel- sowie Magensaftproduktion und damit die Verdauung. Das Weihnachtsgewürz regt den Stoffwechsel an, wärmt von innen und soll sich positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirken.

Wer möchte, kann die Plätzchen durch die Wahl der Nusssorte ganz einfach an den eigenen Geschmack anpassen – denn sie gelingen auch mit Mandeln, Cashewkernen oder Walnüssen.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien44 kcal(2 %)
Protein1 g(1 %)
Fett4 g(3 %)
Kohlenhydrate2 g(1 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0,4 g(1 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E1,3 mg(11 %)
Vitamin K0,6 μg(1 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,3 mg(3 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure7 μg(2 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin4 μg(9 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium40 mg(1 %)
Calcium10 mg(1 %)
Magnesium8 mg(3 %)
Eisen0,3 mg(2 %)
Jod0 μg(0 %)
Zink0,2 mg(3 %)
gesättigte Fettsäuren0,4 g
Harnsäure0 mg
Cholesterin23 mg

Zutaten

für
50
Zutaten
3 Eier
1 TL Zitronensaft
100 g feines Birkenzucker -Pulver (Xylit)
½ Vanilleschote
250 g gemahlene Haselnusskerne
½ TL Zimt
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ZitronensaftEiVanilleschoteZimt

Zubereitungsschritte

1.

Eier trennen (Eigelbe anderweitig verwenden). Eiweiße mit Zitronensaft in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührgeräts schaumig schlagen, dabei nach und nach Xylit einrieseln lassen und die Masse steif schlagen, bis sie Spitzen zieht.

2.

Vanilleschote längs halbieren und das Mark mit einem Messer herauskratzen. Haselnüsse mit Vanillemark und Zimt mischen und unter die Eischneemasse heben.

3.

Die Masse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und kleine Tupfen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen. Im vorgeheizten Backofen bei 160 °C (Umluft 140 °C; Gas: Stufe 1–2) 15–20 Minuten backen.

4.

Herausnehmen, mit dem Backpapier vom Blech ziehen und auskühlen lassen.

Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite