0

Worauf kommt es beim Marinieren an?

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 09. Mär. 2016
0
Drucken
Marinaden würzen das Fleisch und machen es zarter. Gesund sind sie obendrein. Studien haben gezeigt, dass frische Kräuter wie Rosmarin, Oregano und Salbei helfen, krebserregende Stoffe, die beim Grillen entstehen können, zu reduzieren. Wer der Figur zuliebe mit Fett geizt, wählt als Basis Joghurt oder Buttermilch anstelle von Öl. Eine Marinade aus Sojasauce, Reiswein, Sesamöl und Knoblauch gibt Rindfleisch und Geflügel Würze und beim Grillen eine leckere Glasur. Praktisch: Fleisch und Marinade in einen Gefrierbeutel füllen und verschließen. So kommt das Grillgut in engen Kontakt mit der Marinade und zieht gut durch. Wichtig: Kein Salz zugeben, weil es dem Fleisch den Saft entzieht. Und das Grillgut immer gut abtupfen, bevor es auf den Rost gelegt wird.

Top-Deals des Tages

Anolon Kochtöpfe in Profi-Qualität von Sternekochlegende Dieter Müller empfohlen
VON AMAZON
91,95 €
Läuft ab in:
Etekcity 5KG Digitale Küchenwaage mit 2,15 Liter abnehmbarer Schüssel, Digitalwaage, Elektronische Waage aus Edelstahl, Raumtemperaturanzeige und Timer für Backen & Kochen, Silber
VON AMAZON
Preis: 22,99 €
16,26 €
Läuft ab in:
Großer Bräter mit Antihaftbeschichtung - Schnelle Erhitzung und gleichmäßige Bräunung | Die Auflaufform ist Spülmaschinen-, Kühlschrank-, Gefrierfach- und Backofen-fest | Vierkantpfanne von Prestige | 34x30x6,5cm
VON AMAZON
23,95 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar