0
Der Profi-Coach
21. Juli 2017

Warum Sie stolz auf sich sein dürfen

Von Uwe Pettenberg

Mehr Sport treiben für den Beachbody, regelmäßig meditieren, mehr Zeit für die Kinder, die Ernährung ein wenig umstellen, den Job optimaler gestalten – kennen Sie das, diese meist leise, manchmal auch etwas lautere Stimme in unseren Köpfen, die uns ständig sagt, was wir tun sollen und wie wir zu sein haben?

stolz sein
0
Drucken

Vielleicht haben Sie ja auch Lust, der Stimme zu sagen: Es reicht jetzt. Ich bin vollkommen in Ordnung, so wie ich bin, und nicht nur das, ich bin stolz auf mich. Mit ein paar Kilo zu viel auf den Hüften, und auch wenn ich nicht jeden Tag meditiere, wenn ich ab und zu meinen Gelüsten nachgehe und selbst, wenn ich das Gefühl habe, meinen Kindern gegenüber versagt zu haben. Das ist das schwierigste – aber selbst dann bin ich stolz, sowohl auf meinen Nachwuchs als auch, dass es meiner ist.

Auf sich selbst stolz zu sein, tut so gut. Hier sind ein paar Tipps, wie es gelingen kann:

Hören Sie auf Ihr Herz

Nach wie vor sind wir viel mehr mit äußeren Dingen und den sogenannten Umständen beschäftigt, als dass wir auf unser Herz und unsere Intuition hören. Und das lässt so viele Menschen verzweifeln: Wenn wir nur halb so viel Zeit darauf verwenden würden, auf unser Herz zu hören wie wir mit dem Außen beschäftigt sind, wären wir auch emotional viel gesünder. Wenn Sie einmal schauen, wie viel wir alleine über die Werbung tagtäglich angeboten und gesagt bekommen: Was wir essen sollen, welche Medikamente gut für uns sind, welche Kleidung die günstigste ist, welche Creme unserer Haut gut tut, welches Auto wir fahren sollten, welche Filme wir schauen sollen, in welchen Social Medias wir uns am Besten tummeln, die Liste könnte endlos fortgesetzt werden.

Als ehemaliger Inhaber einer Werbeagentur weiß ich, wovon ich spreche. Und ein Großteil der Menschen glaubt das alles – woher ich das weiß? Manchmal gehöre ich auch dazu. Doch meine Erfahrung und mein inneres Wissen sagen, hören Sie auf Ihr Herz, kennen Sie Ihre Werte und verändern Sie Ihr Leben. Was würde die Liebe jetzt tun?

Kultivieren Sie es

Wie hört man nun auf sein Herz? In dem wir achtsam wahrnehmen, wie es uns mit den Verlusten, die wir in Ihrem Leben schon hinnehmen mussten, geht. In dem wir unseren Fokus auf alles in unserem Leben, was es auch sei, in Liebe und Dankbarkeit richten und Zeit mit uns alleine verbringen, sodass wir lernen können, wer wir sind und welche Stärken wir haben.

Nehmen Sie die Angst mit ins Boot

Lernen Sie Ihre Ängste kennen und integrieren Sie sie, machen Sie sie sich zu Verbündeten. Gehen Sie mit der Angst los, es gibt keine bessere Strategie, um die Komfortzone zu verlassen. Tun Sie es in Demut, bescheiden und großzügig, aus vollem Herzen, und Sie werden ein Vorbild für andere sein.

Lieben Sie aus ganzem Herzen

Das wichtigste in unserem Leben sind die Menschen, die wir lieben. Wenn wir uns um unseren Job oder unser Gewicht sorgen, lässt uns das nicht aus dem Vollen leben. Dann sind wir nicht zu 100 Prozent für die anderen da und verplempern kostbare Lebenszeit ohne unsere Liebsten, weil wir – bei Licht betrachtet – so beschäftigt mit eigentlich Unwichtigem sind. Riskieren Sie es, verlassen Sie die alten ausgetrampelten Pfade und trauen sich auf einen neuen Weg. Sie werden sich soviel besser fühlen.

Kultivieren Sie Dankbarkeit

Wenn Sie meinen Blog schon manchmal gelesen haben, wissen Sie, dass dies eines meiner Lieblingsthemen ist. Es gibt keinen stärkeren Hebel in unserem Tun und Sein als Dankbarkeit. Manchmal fällt es uns zunächst schwer, für etwas dankbar zu sein, was wir nicht mögen. Manche meiner Klientinnen mögen ihren Körper nicht.

Doch wenn sie sich getrauen, hinter das zu schauen, was sie zu sehen meinen, und wenn sie beginnen, eine dankbare Haltung einzunehmen, was ihr Körper ihnen alles ermöglicht, und er bereits ein Leben lang der treue Verbündete ist, dann wird es leichter. Halten Sie ein Kind, schreiben Sie ein Gedicht, malen Sie ein Bild, umarmen Sie einen lieben Menschen. Sie werden sich erfüllt und beschenkt, dankbar und stolz fühlen.

Beenden Sie den Vergleich

Schauen Sie nicht länger auf die schlankere Person auf dem Stepper nebenan im Fitnessstudio oder den Typ auf dem Zeitschriftencover. Vergleich tut uns nichts Gutes, er macht uns klein und unsicher. Wenn wir erwachsen sind, bestimmen wir selbst, was uns beeindruckt, konzentrieren Sie sich daher auf Ihre Stärken und ihre Werte; wenn Sie diese gut kennen, hört das Vergleichen automatisch auf.

Letztlich ist nur eines wichtig, wenn wir nicht länger den Konzepten und Vorgaben der sogenannten Norm folgen wollen: Die freie Wahl. Die haben wir nämlich, jeder einzelne von uns, und auch, wenn wir manchmal glauben, wir hätten keine – wir haben immer eine Wahl. Liebevoll uns selbst kennen (lernen) und dankbar für jede neue Lektion im Leben zu sein. Wenn wir aufhören immer nur zu reagieren, dann bestimmen wir, wie wir in unserem Leben agieren. Und darauf können wir stolz sein.

In diesem Sinne, herzlichst, Ihr Uwe Pettenberg

Top-Deals des Tages

Nulaxy Verstellbarer Aluminium Laptop Ständer für MacBook Pro / Air, Apple Laptop Ständer, 7-15 "Notebook und Samsung Tablet
VON AMAZON
32,02 €
Läuft ab in:
BBQ Grillmatte, UBEGOOD Grillen und Backen Grillmatten aus hochwertigem Silikon Antihaftbeschichtet Grillmatte Grill Mat zum Grillen und Backen Anti-haft Hitzebeständige Grill Matte Wiederverwendbar - 3er Set
VON AMAZON
7,64 €
Läuft ab in:
myHomery Frottier Handtücher aus gezwirnter Baumwolle - Sets mit Gästehandtücher, Duschtuch, Saunatuch, Waschlappen und Badetuch - Saunahandtuch - Badehandtuch für Fitness Strand - Handtuch
VON AMAZON
23,79 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar