1

Das sind Deutschlands beste Honigrezepte!

Von EAT SMARTER

Langnese Honig und EAT SMARTER haben die besten Honigrezepte Deutschlands gesucht – und gefunden!

Langnese Gewinnspiel
1
Drucken

Die drei Rezepte der EAT SMARTER-Leserinnen beweisen: Honig ist ein echter Star in der kreativen Küche. Ohne ihn geht beim genussvollen Kochen und Backen einfach nichts! Denn er verfeinert süße Speisen und gibt auch herzhaften Gerichten das gewisse Etwas. Probieren auch Sie, wie kreativ man mit Honig kochen und backen kann: Bei der Vielfalt an Qualitätshonigen von Langnese, Deutschlands beliebtestem Bienenhonig, ist für jeden Geschmack und jedes Rezept die passende Variante dabei. Viele leckere Rezeptideen mit Langnese Honig finden Sie auf www.langnese-honig.de.

Die Gewinnerrezepte

HONIG-SESAM-CRÊPES MIT MARACUJA-TOPFEN

Stefanie S. hat feine Pfannkuchen mit Honig und exotischer Frucht kreiert. Abgerundet wird die Komposition durch frische Minze – ein perfektes Dessert!

Rezept 1

Die Zutaten:

Für den Teig (ca. 8 Crêpes)

  • 125g Mehl
  • 250ml Milch
  • 3 Eier
  • 1 Esslöffel Flotte Biene Wildblütenhonig
  • 1 Esslöffel gerösteter Sesam
  • 1 Teelöffel weiche Butter
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 150g Topfen (Rahmstufe) oder Schmand
  • 1 frische Maracuja
  • etwa 40 g Flotte Biene Wildblütenhonig
  • etwas Abrieb einer Zitrone zur Garnitur

Zur Garnitur

  • 1/2 Maracuja
  • 4‐5 kleine Minzblätter

Die Zubereitung

  • Die Zutaten zu einem glatten Teig verrühren und in einer heissen Pfanne mit etwas Öl dünn ausbacken bis er goldbraun ist.
  • Für die Füllung Topfen, Honig und Zitronenabrieb glatt rühren und die Maracuja unterziehen. Die Crêpes damit bestreichen und zusammenfalten.
  • Mit Minzblättern, etwas Sesam, der übrigen Maracuja und ein paar Honigfäden aus der praktischen Flotten Biene Wildblütenhonig garnieren.

Burger „Honigschnute“

Herzhaft trifft süß lautet das Motto beim Burger von Steffi G. Brötchenteig, Sauce und Zwiebeln sind bei diesem Burger mit Honig angemacht. Lecker!

Rezept 2

Die Zutaten

Für die Buns (6 Burger)

  • 40 ml Buttermilch
  • 125 g Magerquark
  • 25 g Langnese Landhonig goldcremig
  • 30 ml Rapsöl
  • 1/2 Tüte Vanillezucker
  • 175 g Mehl (Typ 550)
  • 1/2 Tüte Backpulver

Für die Falafel-Patties

  • 250 g Kichererbsen (Dose)
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 4 Stiele glatte Petersilie
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 TL Koriander, gemahlen
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 9 EL Mehl (Typ 550)
  • 1 TL Backpulver
  • 50 ml Rapsöl

Für die Soßen

... und außerdem

  • 1 kleiner Salatkopf (z.B. Lollo Bionda)
  • 150 g Gorgonzola
  • 1 kleiner Rettich
  • 1 Birne
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL Langnese Landhonig goldcremig
  • 1 EL Himbeeressig
  • 1 TL Balsamicoessig
  • Salz
    Pfeffer, schwarz

Zubereitung 

  • Für die Buns die Buttermilch, das Rapsöl, den Magerquark, den Honig und Vanillezucker mit einem Schneebesen verrühren. Das Mehl und Backpulver dazugeben und mit den Händen gut durchkneten. Aus dem Teig 6 Brötchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Die Brötchen mit Buttermilch bestreichen und bei 175°C (Umluft, nicht vorgeheizt) etwa 20-25 Minuten backen. 
  • Für die Falafel-Patties die Kichererbsen abtropfen lassen und mit kaltem Wasser gut abspülen. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und grob hacken. Die Petersilienblätter abzupfen und ebenfalls grob hacken. Alles pürieren bis eine feine Paste entstanden ist. Anschließend den Kreuzkümmel, Koriander und Kurkuma dazugeben und gut vermischen. Die Paste in eine Schüssel geben. Das Mehl nach und nach hinzugeben und mit einer Gabel gut untermischen. Zuletzt das Backpulver untermischen. Sollte der Teig zu weich sein ggf. noch etwas Mehl hinzugeben. Für die Honig-Zwiebeln die halbe rote Zwiebel in feine Spalten schneiden.
  • Den Zucker in einem kleinen Topf erhitzen bis er leicht braun ist. Den Honig dazugeben und mit dem Himbeeressig ablöschen. Die Zwiebelspalten hinzufügen und bei geringer Hitze etwa 15 Minuten schmoren, ab und zu umrühren.
  • Für die Möhrencrème die Möhren schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Möhrenstücke in einen kleinen Topf geben, mit Wasser auffüllen bis diese gerade bedeckt sind. Etwas Schalen-Abrieb und den Saft einer halben Limette sowie etwas Salz dazugeben und etwa 15 Minuten kochen.
  • Für die Honig-Senf-Soße den Senf und den Honig verrühren. Je nach Geschmack etwas mehr Honig (zum Süßen) bzw. mehr Senf (zum Schärfen) dazugeben. Die fertigen Honig-Zwiebeln auf einen kleinen Teller geben und mit dem Balsamicoessig beträufeln.
  • Sobald die Möhren gar sind, das Wasser abgießen, die Stücke in eine Schüssel geben und fein pürieren. Crème fraîche dazugeben und verrühren. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.
  • Aus dem Falafelteig 6 Burger-Patties formen. Das Rapsöl in einer großen Pfanne stark erhitzen. Die Patties in das heiße Öl geben und von jeder Seite etwa 3 Minuten braten bis diese goldbraun sind. Dann die Patties auf etwas Küchenpapier geben und das Fett abtupfen.
  • Den Salat waschen, trocknen und die Blätter sehr grob zupfen.
  • Den Rettich schälen. Die Birne und den Rettich in sehr feine Scheiben schneiden oder hobeln.
  • Die Falafel-Patties mit je etwas Gorgonzola belegen und mit einem Gasbrenner etwas schmelzen. 
  • Die Buns halbieren und die Hälften mit der Schnittfläche in einer beschichteten Pfanne (ohne Fett) anrösten. Das untere Teil des Buns mit der Möhrencrème bestreichen und zunächst mit Salat, dann mit Rettich- und Birnenscheiben belegen.
  • Honig-Senf-Soße darauf verteilen und je ein Falafel-Patty darauflegen. Anschließend einige Honig-Zwiebeln darauf geben und das Oberteil des Buns aufsetzen.

Honigherz

So simpel, so gut: Der saftige Honigkuchen von Silke S. mit Zimt, Vanille und Mandeln ist der Star auf jeder Kaffeetafel.

Langnese Gewinnspiel

Die Zutaten

Für den Hefeteig

  • 150 g Butter
  • 150 g Langnese Sommerblüte goldklar
  • 500 ml Milch
  • 50 frische Hefe
  • 20 g brauner Zucker
  • 1 TL Salz
  • 900 g Weizenmehl
  • 2 EL Vanilleextrakt

Für die Füllung

  • 100 g Butter
  • 200 g Langnese Sommerblüte goldklar
  • 25 g brauner Zucker
  • 1 EL Vanillextrakt
  • 3 EL Zimt
  • 2 EL Milch
  • 1 Handvoll gehobelte Mandeln
  • 1 Ei

Sonstiges

  • Springform rund oder in Herzform

Zubereitung

  • Die Butter wird in einem Schmelztiegel erhitzt.
    Nun wird die Milch mit dem Blütenhonig auf ca. 37° Grad erwärmt. Nun wird die frische Hefe darin aufgelöst und mit Zucker, Salz, Vanilleextrakt vermengt und vom Herd genommen. Nach und nach wird das Mehl hinzugefügt und zu einer homogenen Masse verknetet. Der Teig wird nun zur Seite gestellt und mit einem Küchenhandtuch abgedeckt. Der Teig muss nun ca. 30–40 Minuten ruhen und gehen.
  • Nun kann die Füllung in einem separaten Topf hergestellt werden. Dazu werden Butter, Milch, Langnese Blütenhonig, Zucker, Zimt und ein Schuss Vanilleextrakt in einem Topf am besten in einem Schmelzbad) erhitzt. Dadurch wird der Honig flüssiger und lässt sich besser verstreichen. Wenn die Masse abgekühlt ist, wird ein Ei aufgeschlagen und hinzugegeben. Anschließend gut vermischen.
  • Der Teig wird nun auf einer gemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausgerollt und mit dem Honig-Zimt-Gemisch bepinselt. Anschließend wird der Teig mit gehobelten Mandeln bestreut.
    Der Teig wird nun zu einer langen Wurst gerollt und in ca. 4–5 cm dicke Scheiben geschnitten.
    Die Scheiben werden nun in eine gefettete Springform gelegt, sodass diese komplett mit den Scheiben bedeckt ist. Die Springform wird nun zur Seite gestellt und mit einem Handtuch abgedeckt. Der Teig sollte erneut ca. 30 Minuten gehen.
    Anschließend auf mittlerer Stufe (Ober- und Unterhitze) im vorgeheizten Backofen bei 250–275 °C etwa 15–20 Minuten goldbraun backen.

Top-Deals des Tages

Bis zu 40% reduziert: Stick Vacs Staubsauger von Dirt Devil
VON AMAZON
Preis: 319,00 €
128,06 €
Läuft ab in:
Prym Polsterernadeln gebogen ST 2,4,5 silberfarbig
VON AMAZON
Preis: 9,99 €
3,77 €
Läuft ab in:
Mediflow 5205 Das Original Wasserkissen, Doppel Sparpack, 50x70cm
VON AMAZON
Preis: 89,90 €
74,94 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Bisherige Kommentare

 
Ich esse Honig am liebsten auf einem Butterbrot, hhhhhmmm ....

Schreiben Sie einen Kommentar