0

Geschenke selber machen

Von EAT SMARTER

Selbstgemachte Geschenke sind doch immer am schönsten. Wir haben hier sechs originelle Geschenkideen, die Sie so bestimmt noch nicht verschenkt haben.

0
Drucken

Origami-Kranich-Mobile

Material für 1 Mobile

  • Origamipapier oder Zeitungspapier (quadratisch zugeschnitten)
  • Schere
  • Nadel
  • Nähgarn
  • dünner Draht
  • Drahtschneider (Zange)

So geht's

12 Kraniche aus Origami- oder Zeitungspapier falten, dazu jeden Vogel wir folgt arbeiten:

  1. Das Papier so auf die Arbeitsfläche legen, dass die untere Kante parallel zur Tischkante liegt. Die untere Papierkante auf die obere legen und die Kante falzen. Das Papier wieder entfalten, 90° im Uhrzeigersinn drehen und wieder die untere Papierkante auf die obere legen und falzen. Die Faltung öffnen und das Papier so auf die Arbeitsfläche legen, dass eine Ecke unten liegt bzw. zur Tischkante zeigt. Nun die obere Papierecke auf die untere Ecke legen, die Kante falten und das Papier wieder öffnen. Das Papier 90° im Uhrzeigersinn drehen. Wieder die obere Papierecke auf die untere Ecke legen, die Kante falten und das Papier öffnen.
  2. Erst die linke, dann die rechte und schließlich die obere Papierecke zur unteren Spitze hin legen – das papier lässt sich entlang der vorgefalteten Bruchkanten leicht falten (Hinweis: Es ist ein kleineres Quadrat entstanden, das auf der Spitze steht; die geschlossene Spitze zeigt nach oben, die offene Spitze nach unten).
  3. Die rechte Ecke zum Mittelbruch hin umlegen und die Kante falzen. Die linke Ecke zum Mittelbruch hin umlegen und die Kante falzen. Die obere Spitze so weit es geht über die beiden Seitenflügel nach unten klappen und die Kante falzen. Die drei Faltungen wieder öffnen, sodass wieder das kleine Quadrat vorliegt.
  4. Die untere Ecke der oberen Papierlage so weit es geht nach oben falten, dabei die äußeren Kanten zur Mitte hin falten. Die Arbeit wenden, sodass die bisherige Sichtseite auf der Arbeitsfläche liegt. Die linke und rechte Ecke bis zum Mittelbruch umlegen, die obere Ecke wo weit es geht nach unten klappen, alle Kanten falzen und wieder öffnen. Die untere Ecke der oberen Papierlage so weit es geht nach oben falten, dabei die äußeren Kanten zur Mitte hin falten (Hinweis: Es entsteht eine Raute, die auf einer Spitze steht).
  5. Die linke und rechte Unterkante der oberen Papierlage zur Mitte falten, dann die Arbeit wenden und dieselbe Faltung noch einmal vornehmen.
  6. Die beiden unteren Schenkel der Papierraute jeweils nach oben-außen umlegen (ca. 120 °), sodass ein Kranichhals und ein Schwanz entstehen. Den Hals an der Spitze noch einmal umknicken, sodass sich ein Kopf ergibt.
  7. Für die Flügel die obere Ecke des oberen Papiers nach unten umlegen. Die Arbeit wenden und den zweiten Flügel falten.
  8. Mithilfe der Nähnadel einStück Nähgarn als Aufhänger am Kranich fixieren.
  9. Für die Mobilehalterung den Draht zu einem Ring (Durchmesser ca. 20 cm) verdrehen. Als Aufhängung vier Drahtstücke in gleichmäßigen Abständen zueinander am Drahtring andrahten, zusammenführen und miteinander verdrehen. Zum Schluss die Kraniche am Drahring anknoten.

 

Konservendosen-Nadelkissen

Material für 1 Nadelkissen
 
  • 1 kleine Konservendose (leer)
  • 1 Metall-Rundfeile
  • Stoffrest einfarbig und gemustert
  • Kleber
  • doppelseitiges Klebeband
  • Schere
  • Watte
  • Nähzeug oder Gummiband
  • Zeitungspapier
  • Stecknadel
  • Garnrolle
  • schmales Band (Baumwolle)
 
So geht's
 
  1. Die Ränder der Dose mit einer Rundpfeile abfeilen. Etwas Stoff auf Breite der Dose zuzüglich 2-3 cm zurecht schneiden, die obere Kante 1-2 cm breit umklappen und festkleben. Den Stoffstreifen mit doppelseitigem Klebeband um die Dose legen und fixieren, dabei am oberen Dosenrand bündig mit der umgefalteten Stoffkante anlegen. Den Stoff am überstehenden unteren Rand mehrfach bis zur Dosenkante einschneiden und auf dem Boden der Konservendose festkleben.
  2. Ein buntes Stück Stoff kreisförmig ausschneiden (ca. doppelter Büchsendurchmesser) und prall mit Watte füllen. Zu einer Kugel formen, die Kanten entweder zunähen oder mit einem Gummiband fixieren. Die Wattekugel in die offene Seite der Büchse stecken (die Büchse ggf. vorher mit Zeitung zu etwa zwei Dritteln ausstopfen). Die Nadeln hineinstecken. Die Garnrollen auf ein Stück Baumwollband auffädeln und um die Dose binden.

 

Dosen mit chinesischem Schriftaufdruck

Material für 4 Gedecke

  • Geschenkpapier oder Zeitungsseiten, mit schönen Chinesischen Motiven/Zeichen/Schrift…
  • 3 Metalldosen unterschiedlicher Größe (Bastelladen oder leere Cappucchinopulverdosen)
  • 1 Tablett
  • Blume nach Geschmack, vorzugsweise Lilien oder Orchideen
  • Bambusspieß

Außerdem

  • Bastelkleber tropffrei, mit Lösungsmitteln
  • Schere
  • Lineal
  • Bleistift
  • Küchenkrepp
  • Klarlack zum Sprühen

Zusätzlicher Tipp
Wichtig: Die Dosen müssen außen glatt sein.

So geht's

  1. Die Höhe der Dosen ausmessen (genaue Höhe zwischen den Metallrändern) und in der Höhe der Dosen je einen 5 cm längeren Papierstreifen, als der Dosenumfang, zuschneiden.
  2. Die Dose an der Naht beginnend ca. 5 cm weit mit Klebstoff einstreichen und den Papierstreifen vorsichtig ankleben, genau zurechtrücken, darauf achten, dass nicht schief angesetzt wird. Von außen mit Küchenkrepp fest streichen. Die Dose nun immer Stückchenweise mit Klebstoff versehen und rundherum festkleben, bis kurz vor der Nahstelle. An der Nahtstelle angelangt, den Papierstreifen über die untere Lage klappen und außen am Rand mit Bleistift die genaue Länge +2 mm Zugabe anzeichnen. Den Rest abschneiden, das letzte Dosenstück mit Klebstoff einstreichen, das Papier darüber kleben, wieder mit Küchenkrepp fest streichen und trocknen lassen.
  3. Mit den Anderen Dosen ebenso verfahren.
  4. Die fertig getrockneten Dosen außen herum im Freien, gleichmäßig mit Klarlack einsprühen und trocknen lassen.
  5. Die fertigen Dosen auf einem Tablett anrichten. In die Größte eine kleine Vase mit Blumen stellen, in eine die Bambusstäbchen und in die Letzte etwas gut riechende Teeblätter geben. Das Tablett mit Blütenblättern bestreut dekorativ auf Tisch oder Sideboard stellen.

 

Rote Lampignons als Deko fürs Gartenfest

Material für 1 Lampignon

  • 1 Boden Papier weiß, A4
  • 1 Stück Karton A4
  • 10 Bögen Lampenpapier A4, rot
  • 1 Streifen schwarzes Papier
  • 10 cm Kordel rot
  • 1 rote Holzperle
  • 30 cm Draht
  • Kleber
  • Schere
  • Lineal
  • Bleistift

So geht's

  1. Den Bogen weißes Papier zur Hand nehmen und an einer Kante eine Ecke schräg zur Mitte falten, die Ecke abschneiden. Die nun entstandene Kante sollte ca. 8-10 cm lang sein.
  2. Nun Zieharmonikaartig in Pfeilrichtung falten, darauf achten, dass die Zieharmonika schräg gefaltet wird und dass die Falten immer gleich groß sind. So bis zum Ende des Papieres falten.
  3. Zusammengefaltet lassen und an den Enden der 8-10 cm langen Kante im Rechten Winkel die Seiten abschneiden, die Zieharmonika auseinander ziehen.
  4. Die so entstandene Schablone auf den Karton legen und mehrere Streifen aus dem Lampenpapier ausschneiden (ca. 10-16 Stück).
  5. Die Streifen wieder wie oben beschrieben Ziehahrmonikaartig (schräg und immer gleich groß) falten.
  6. Von der Hälfte der Zieharmonikas die breitern unteren Katen nach innen einfalten.
  7. Die Streifen aneinandersetzen, mit Kleber fixieren, noch nicht in der Runde zusammenkleben!
  8. Von andere Hälfte der Zieharmonikas am breitern Ende Spitzen schneiden. Gleich groß wie die eingefalteten Ecken! 
  9. Die Streifen ebenfalls mit Kleber aneinander setzen.
  10. Nun die Lapionhälften aneinander kleben. Immer eine Spitze in eine gefaltete Kante kleben. An der noch offenen Seite gebenbenenfalls überstehende/übrige Zieharmonikas abschneiden und die Seite zusammenkleben.
  11. Den Schwarzen Papierstreifen 1 cm länger als die oberer Lampionöffnung abschneiden. An einer Längsseite im Abstand von jeweils 5 mm auf der gesamten Länge 5 mm tief senkrecht einschneiden und die Stücke nach oben falten, die so hergestellten Klebekanten mit Klebstoff einstreichen und von Außen an das obere Ende des Lampions kleben, die Seiten ebenfalls zusammenkleben.
  12. Für den Boden des Lampions einen 1 cm größeren Kreis als die Lampionöffnung ausschneiden, ebenfalls einen Kleberand einschneiden und nach innen falten, mit Kebstoff einstreichen und von unten an das Lampion kleben.
  13. Aus dem Kartonrest einen kleineren kreis ausschneiden, von innen gegen den unteren Kreis kleben, mit eine Nadel durchstechen, die Kordel einziehen und unten eine Perle befestigen.
  14. Am schwarzen Rand seitlich zwei Löcher stechen, den Draht als Aufhänger einfädeln und die Enden jeweils verzwirbeln.

 

Filzhüllen für Blumentopf und Glasvase

Material für 1 Stück Filzhülle

  • Bunte Filzschnur
  • Heißkleber
  • Glas oder Blumentopf
  • Schere

So geht's

  1. Die Filzschnüre in Stücke schneiden, die ungleich lang sind, aber alle sollen mindestens so lang sein, wie die Höhe des zu umhüllende Gefäßes.
  2. Das Gefäß streifenweise (senkrecht) mit Heißkleber bestreichen und die Filzschnurstücke aufkleben, ggf. am oberen Rand etwas überstehen lassen.
  3. Alternativ kann man die Filzschnüre auch in Kreisen um das Gefäß kleben. Dazu die Filzschnüre nicht in Stücke schneiden!

 

Selbstgemachte Untersetzer mit chinesischen Motiven

Material für 8 Untersetzer

  • 8 Runde Korkuntersetzer (12 cm ø, 2-3 mm dick)
  • 1 Rolle Geschenkpapier mit Chinesischen Motiven bedruckt
  • Tapetenkleister
  • Holzleim
  • Pinsel
  • Küchenkrepp
  • Schere
  • Bleistift
  • Zirkel
  • Mehrere Bögen Zeitungspapier auseinander geschnitten

So geht's

  1. Die Geschenkpapierrolle ausrollen und 8 Kreise mit 15 cm ø ausschneiden und 8 Kreise mit 11,7 cm ø.
  2. Zum Kleben 3 EL Tapetenkleister mit 1-2 EL Holzleim verrühren. Den Papierkreis mit der Rückseite nach oben auf den Zeitungsstapel legen und von der Mitte her nach außen, zu allen Seiten hin dünn mit Klebstoff einpinseln (damit sich das Papier nicht verzieht). Den Korkuntersetzer mittig auf das Papier setzen, andrücken, umdrehen, mit einem Stück Küchenkrepp von der Mitte nach außen fest streichen. Die untere Zeitungslage entfernen, den Untersetzer wieder umdrehen, und auf die nun wieder saubere Unterlage legen. Den Rand im Abstand von jeweils 1 cm rundherum mit der Scher, bis zum Korkuntersetzer hin vorsichtig einschneiden, die so entstandenen Klebelaschen einzeln nacheinander nach innen auf die Rückseite umkleben, mit Küchenkrepp fest streichen. Wenn die Zeitungsunterlage mit Klebstoff verschmutzt ist sofort entfernen und auf der nächsten Zeitungsschicht weiterarbeiten. So mit allen 8 Untersetzern verfahren. Anschließend die kleineren Kreise zur Hand nehmen.
  3. Wie im ersten Schritt mit der Rückseite nach oben auf eine saubere Zeitungsschicht legen und wiederum von der Mitte her dünn mit Klebstoff einpinseln. Den Untersetzer, mit der Seite mit den Umgeklebten Laschen mittig auf den vorbeten Kreis setzen, leicht andrücken, nochmals umdrehen, dabei wieder die Unterlage wechseln und wiederum mit einem Küchenkrepp fest streichen, zum Trocknen zur Seite stellen und mit den restlichen Untersetzern ebenso verfahren.

 

Top-Deals des Tages

Marinierspritze Edelstahl,WERTIOO Bratenspritze 60ml 2 Unzen Marinadenspritze f¨¹r Rind, Huhn, Geb?ck mit Marmelade zu bef¨¹llen
VON AMAZON
14,28 €
Läuft ab in:
SNAP Zange T5 Druckknoepfe,Samione 300 Set T5 Druckknöpfe Plastikdruckknöpf in 20 Farben Nähfrei Buttons für DIY Basteln
VON AMAZON
9,34 €
Läuft ab in:
GVOO Kleidersäcke, 8 Stück Wasserdicht Anzugsack Kleiderhülle Anzughülle aus PEVA inkl. 3 von 120 × 60 cm und 100 × 60 cm, 2 von 80 × 60 cm - Weiß
VON AMAZON
11,04 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar