0
Christian Rach - der Lebensmitteltester

Fluffig-luftige Käsewindbeutel

Von Christian Rach
Aktualisiert am 18. Dez. 2018
Käsewindbeutel Rach

Ob zu Halloween, Thanksgiving oder auch an Weihnachten – diese kleinen Käsewindbeutel sollten auf keinem Buffet fehlen. Schnell gemacht und schnell wieder weg. Aber es lohnt sich. Ich zeige Ihnen heute, wie einfach dieses Rezept ist.

0
Drucken

Käsewindbeutel

Zutaten für 20  Stück

  • 70 ml Milch
  • 60 ml Wasser
  • 50 g Butter
  • Salz
  • Zucker
  • 75 g Mehl
  • 2 Eier
  • 50 g geriebener Gruyère-Käse
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 Eigelb

Zubereitungsschritte

  1. Milch, Wasser, Butter, Salz und Zucker in einem Topf zum Kochen bringen. Topf vom Herd ziehen, Mehl hineingeben und alles mit einem Holzlöffel glatt verrühren. Topf zurück auf den Herd stellen und bei mittlerer Temperatur so lange rühren, bis sich am Topfboden ein weißer Film gebildet hat.
  2. Teig in eine Schüssel geben, leicht abkühlen lassen und mit den Knethaken des elektrischen Handrührgerätes nach und nach die Eier in den Teig einarbeiten.
  3. 35 Gramm Käse und Cayennepfeffer darunterkneten und den Teig in einen Spritzbeutel mit mittlerer Tülle (circa ein Zentimeter Durchmesser) füllen.
  4. Backblech fetten und leicht mit Mehl bestäuben. Mit etwas Abstand etwa 20 – 25 Teigtupfen auf das Blech setzen. Eigelb mit ein Esslöffel Wasser verrühren. Tupfen damit bepinseln und mit dem restlichen Käse bestreuen.
  5. Einige Wassertropfen zwischen die Tupfen auf das Blech geben und die Windbeutel  15 – 20 Minuten im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen backen.
  6. Käsewindbeutel auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Am besten warm servieren.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Zum Rezept ►


Top-Deals des Tages

Bis zu 35% reduziert: Medion Haushaltsgeräte
VON AMAZON
82,49 €
Läuft ab in:
Bis zu 37% reduziert: Topseller von BESTEK
VON AMAZON
26,29 €
Läuft ab in:
Bis zu xx% reduziert: Büromöbel
VON AMAZON
Preis: 139,90 €
103,70 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar