1
Wissenschaftlich geprüft
Sommerlich leicht

Slim-Food: Erfrischende Diät-Turbos

Von EAT SMARTER

Eine Diät folgt einer einfachen Rechnung: Wer abnehmen möchte, muss weniger Kalorien zu sich nehmen, als er verbraucht. Kalorienarme Lebensmittel sollten deshalb immer ganz oben auf dem Einkaufszettel stehen. Bei unseren Slim-Food-Favoriten im Sommer sollte für jeden etwas dabei sein – zugreifen und ausprobieren ausdrücklich erlaubt!

Slim-Foods – perfekt für den Sommer! Slim-Foods – perfekt für den Sommer!
1
Drucken

Kilokiller Eiweiß

Proteine kurbeln die Fettverbrennung an und heizen dem Stoffwechsel ein – die perfekten Diäthelfer also! Wer abnehmen will, sollte auf Eiweiß setzen. Denn Proteine gelten als ultimative Sattmacher, die noch dazu den Blutzuckerspiegel stabil halten.

Das eiweiß kann unliebsame Heißhungerattacken vorbeugen, während gleichzeitig der Stoffwechsel auf Touren kommt und die Fettverbrennung angekurbelt wird.

Ein Drittel der Kalorien, die in dem Slim-Food Eiweiß stecken, werden außerdem direkt wieder verbrannt und haben keine Chance, sich als Hüftspeck einzulagern. Und: Eiweiß fördert den Muskelaufbau. Wer also auch noch Sport treibt, verbrennt durch Muskeln Extrakalorien. Gute Lieferanten sind zum Beispiel Eier, Magerquark, Tofu sowie Mandeln.

Auch interessant: Wie Sie aus Magerquark und anderen natürlichen Zutaten ganz einfach Eiweißshakes selber machen können!

Merke!

Eiweiß kurbelt die Fettverbrennung an und fördern zudem den Muskelaufbau – perfektes Slim-Food, nicht nur für Sportler!

Im Trend: Infused Water

Das Wasser mit dem gewissen Extra ist gerade total angesagt: zu Recht! Bei Hitze braucht der Körper viel Flüssigkeit (1). Da Softdrinks reichlich Zucker und Kalorien enthalten, setzen alle, die sich gesund ernähren oder abnehmen möchten, als Durstlöscher am besten auf Wasser.

Auf die Dauer kann stilles Wasser allerdings ein bisschen öde werden... Doch mit der Langeweile ist jetzt Schluss. Dank Infused Water – dem In-Getränk des Sommers.

Dafür gibt man nach Lust und Laune Obst, wie Himbeeren, Heidelbeeren, Orangen oder Limetten, aber auch Gurke oder frische Kräuter, wie Minze, Rosmarin oder Basilikum, in ein Glas und füllt es mit Mineralwasser auf. Den Kaloriengehalt erhöht das nicht, gibt dafür aber Geschmack und liefert sogar noch ein paar Extravitamine. 

Merke!

Viel trinken ist gerade bei Hitze wichtig. Versuchen Sie es mit Infused Water, das bringt Schwung ins Trinkverhalten und ausreichend Flüssigkeit hilft zudem beim Abnehmen.

Die Buttermilchdiät

Der säuerliche Drink ist gerade im Sommer ein toller Schlankmacher. Buttermilch ist kalorien- und fettarm, schmeckt erfrischend und hilft beim Abnehmen: Ein Buttermilchtag ist einer der effektivsten Schlanktricks überhaupt. Er gleicht Kaloriensünden wieder aus und motiviert, sich bewusster zu ernähren.

Einmal pro Woche ist so eine 1-Tages-Kur erlaubt. Dafür morgens, mittags und abends Buttermilch pur oder im Mix mit Banane, geriebenem Apfel oder Haferfocken trinken. Achtung: Nur reine Buttermilch verwenden. Fruchtbuttermilch enthält oft viel Zucker. 

Und wussten Sie, dass das Slim-Food nur 44 kcal auf 100 Milliliter hat? Dazu kommen 3,8 Gramm Eiweiß und nur 1,3 Gramm Fett! 

Merke!

Eine eintägige Buttermilchdiät, die einmal pro Woche erlaubt ist, kann kleine Kaloriensünden wieder ausgleichen.

Jetzt haben wir den Salat!

Blattsalate sind ein wahres Slim-Food, Dressings aber oft echte Kalorienfallen. Fertigsaucen können aus einem Salat eine Kalorienbombe machen. Die Basis für die Dressings sind oft Sahne, Crème fraîche oder Mayonnaise – eine Portion (30 g) enthält schnell zehn Gramm Fett und oft auch viel Zucker. Da lohnt sich ein Blick auf die Zutatenliste.

Am besten macht man das Dressing also selbst. Noch fixer und figurfreundlicher: etwas Zitrone über dem Salat auspressen und mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. 

Leichte Vinaigrette

Zutaten für 150 ml:

  • 2 Orangen
  • 1 EL körniger Dijonsenf
  • 2 EL weißer Balsamessig
  • Salz, Pfeffer
  • 75 ml kalt gepresstes Olivenöl

Zubereitung:

  1. Die Orangen auspressen und 175 ml Saft abmessen. In einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze auf etwa 1/3 einkochen lassen.
  2. Mit Senf, Balsamessig, Salz und Pfeffer glatt rühren.
  3. Das Olivenöl mit einem Schneebesen tropfenweise unter- schlagen. Alternativ den eingekochten Saft mit Senf, Essig, Salz, Pfeffer und dem Olivenöl in ein Glas mit Schraubdeckel geben und kräftig schütteln.

Merke!

Wer gerne Salat isst, aber auf Kalorienbomben wie Fertigsaucen verzichten möchte, macht sich einfach selbst ein leckeres Dressing!

Der perfekte Sommersnack

Kalorienarm und supergesund: Setzen Sie jetzt auf das Slim-Food Tomaten! Auch wenn es sie ganzjährig im Supermarkt gibt: Jetzt ist die Hauptsaison für Tomaten aus heimischem Freilandanbau. Die schmecken besonders aromatisch und liefern mehr vom Fettkillervitamin C als Treibhaussware. Und das bei gerade einmal 18 Kilokalorien pro 100 Gramm!

Weiteres Plus: Der natürliche Farbstoff Lycopin wirkt antioxidativ, schützt unsere Zellen und Gefäße und soll Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen können (2).

Übrigens: Durch Erhitzen werden besonders viele Lycopine aus Tomaten freigesetzt. Deshalb enthalten Dosentomaten und Tomatensaft mehr vom gesunden Farbstoff. Ein Glas Tomatensaft ist also eine gesunde Zwischenmahlzeit, die das Kalorienkonto nicht belastet.

Tipp: Ein Schuss Tabasco im Saft heizt dank dem Chiliwirkstoff Capsaicin zusätzlich dem Stoffwechsel ein. 

Merke!

Das Slim-Food Tomate enthält neben reichlich Vitamin C auch den antioxidativen Farbstoff Lycopin, der Gefäße und Zellen schützt und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen kann.

Einfach besser würzen

Salz ist ein wichtiger Bestandteil unserer Ernährung. Es unterstützt unter anderem die Verdauung und ist am Knochenaufbau beteiligt. Viele übertreiben es allerdings mit dem Konsum – vor allem auch, weil Fertiggerichte oft stark gesalzen sind.

Ein Zuviel an Salz kann zu Wassereinlagerungen führen, die sich auch auf der Waage bemerkbar machen. Würzen Sie statt mit Salz deshalb auch mal mit frischen Kräutern.

Kräuter geben nicht nur Geschmack, sondern liefern auch wichtige Nährstoffe. Petersilie stärkt beispielsweise das Immunsystem, Kresse gibt neue Energie und Basilikum lindert Magenprobleme. 

Merke!

Zu viel Salz kann zu Wassereinlagerungen führen – deshalb lieber sparsam einsetzen und öfter mal auf Kräuter zum Würzen setzen!

Zoodles: die Low-Carb-Nudeln

Pasta war gestern – wer auf seine Figur achtet, isst jetzt extraleichte Gemüsenudeln! Was kommt dabei heraus, wenn man Zucchini und Noodles (engl. für Nudeln) mixt? Genau: Zoodles! Low-Carb-Anhänger in aller Welt feiern die Pasta-Alternative, für die man Zucchini mit einem Spiralschneider oder dem Sparschäler zu „Spaghetti“ verarbeitet. Hier finden Sie tolle Rezepte mit Gemüsenudeln!

Die Vorteile: Zucchini enthalten nur 20 Kilokalorien und zwei Gramm Kohlenhydrate pro 100 Gramm (gekochte Hartweizennudeln: 150 kcal, 30 g KH). Am Slim-Food Zoodles kann man sich also richtig satt essen. Einfach eine Minute in etwas Wasser dünsten, abtropfen lassen und mit Sauce vermengen.

Schnelle Pastasauce

Passt zu Nudeln und Zoodles: etwas Olivenöl und Zitronensaft zur gekochten Pasta geben, mit Salz und Pfeffer würzen, frische Minze und nach Geschmack etwas Feta hinzugeben und gut durchmengen. 

Merke!

Zucchini enthalten nur 20 Kilokalorien auf 100 Gramm und sind damit ein perfekter Ersatz oder Nebenspieler, wenn man seine Pasta ersetzen oder auflockern möchte.

Tolle Alternativen zu Nudeln aus Zucchini gesucht? Hier finden Sie noch weitere Gemüsesorten, die sich perfekt eignen, um die leckeren Gemüsenudeln abzuwandeln:

 

Superstars auf dem Rost

Fleischberge pur und das jedes Wochenende? So beendet man die Grillsaison sicher mit ein paar Extrakilos. Doch den Figurfrust kann man vermeiden: Statt marmorierter Stücke vom Rind oder Schwein legen Figurbewusste fettarmes Puten- oder Hähnchenfilet auf den Rost.

Auch Fisch eignet sich zum Grillen und liefert gute Fette und wichtiges Eiweiß.

Tipp: Ganze Fische bereitet man in einer Fischzange zu, zartes Filet in Grillschalen. Setzen Sie dazu auf gesunde Beilagen. Statt Weißbrot, das kaum sättigt, sind bunter Salat, Grillgemüse mit Kräutern oder Grillkartoffeln mit Quark die bessere Wahl. 

Merke!

Sie grillen gerne? Dann setzen Sie auf Puten-, Hähnchenfilets oder Fisch, um Extrakilos zu vermeiden.

Auch Sushi ist ein Slim-Food!

Von den japanischen Häppchen kriegen wir im Sommer einfach nicht genug. Sushi enthält durchschnittlich nur sieben Gramm Fett pro 100 Gramm und sättigt, ohne zu belasten.

Außerdem sind die typischen Zutaten allesamt ziemlich gesund: Sushi-Liebhaber profitieren unter anderem von Ballaststoffen aus dem Reis, Proteinen aus Fisch und Nori-Algen und wertvollen Fetten aus Avocados.

Zusätzlich heizen Ingwer und Wasabi dem Stoffwechsel ein und wirken zudem verdauungsfördernd. Bei dem Slim-Food stimmt einfach alles!

Merke!

Sushi sollen ein Slim-Food sein? Aber ja! Außerdem stecken die kleinen Häppchen voller Ballaststoffe, Proteine und wertvolle Fette!

Ein Hoch auf kalte Suppen

Frisches Gemüse ist für alle, die abnehmen wollen eine gute Wahl, denn es sättigt bei wenig Kalorien und enthält kein Fett. Aber immer nur Möhrensticks knabbern? Langweilig! Deshalb machen wir es ab sofort wie die Spanier, die seit jeher auf ihre Gazpacho schwören – eine kalte Suppe aus ungekochtem Gemüse.

Der Vorteil: Da die Zutaten nicht erhitzt werden, bleiben alle wichtigen Nährstoffe enthalten und die kalorienarme Sommersuppe ist schön erfrischend.

Typische Zutaten einer Gazpacho sind Tomaten, Paprika, Salatgurke, Zwiebeln, Olivenöl, Knoblauch, Meersalz und Pfefer. Alles wird mit ein paar Brotwürfeln püriert, dann mit Gemüsescheiben und Kräutern garniert.

Merke!

Rohes Gemüse muss nicht nur geknabbert werden, sondern kann auch sehr lecker als kalte Suppe serviert werden. Kalorienarm und erfrischend!

Clever umhüllt

Marinaden geben Grillfleisch Aroma – und Kalorien spart man so auch. Aber Achtung, Figurfalle: In Grillsaucen stecken oft viel Zucker, Aromen und Zusatzstoffe. Wer sein Fleisch selbst mariniert, kann auf die Dickmacher verzichten.

Wir raten dazu, einfach selbst eine leckere Marinade zuzubereiten. Das geht ganz einfach und ist zudem total lecker. Probieren Sie doch das nachfolgende Rezept beim nächsten Grillabend einfach mal aus!

So geht’s: 1 TL Kreuzkümmel, 1 TL Fenchelsaat, 1 TL Koriandersamen und 1/2 getrocknete Chilischote in einem Mörser zerstoßen. Mit 2 EL Olivenöl und 80 ml Gemüsebrühe in eine Schüssel geben, verrühren. 1 Knoblauchzehe schälen und durch eine Knoblauchpresse dazupressen. Fleisch mit der Marinade einreiben und in einem Gefäß im Kühlschrank mindestens 30 Minuten ziehen lassen.

Merke!

Bereits mariniertes Fleisch ist oftmals eine kleine Figurfalle. Marinieren sie deshalb smart und selbst, so sparen Sie sich unnötige Kalorien!

Weitere Slim-Foods:

Salatgurke

Für den hohen Wasseranteil liefern Gurken noch recht beachtliche Mengen der wichtigen Mineralstoffe Kalium, Eisen, Zink und Fluor. Wie wäre es zum Beispiel mit einer geeisten Gurkensuppe zum Abendessen?
Wasseranteil: 96 Prozen | Kalorien: 0,1 pro Gramm

Blattsalat

Blattsalate enthalten wichtige, sättigende Ballaststoffe. Perfekt an warmen Sommertagen ist ein bunter Blattsalat mit Mozzarella!
Wasseranteil: 96 Prozent | Kalorien: 0,1 pro Gramm

Wassermelone

Gerade im Sommer können wir von diesem Slim-Food nicht genug bekommen! Die wasserreiche Melone wirkt im Sommer als erfrischender Durstlöscher und eignet sich auch perfekt auf dem Grill, wo sie zu einer leckeren gegrillten Wassermelone wird (3).
Wasseranteil: 96 Prozent | Kalorien: 0,4 pro Gramm

Erdbeeren

Erdbeeren punkten mit einer vergleichsweise hohen Nährstoff- und Vitamindichte. Sie enthalten Antioxidantien sowie mehr Vitamin C als Zitrusfrüchte und sind das perfekte Slim-Food an warmen Tage (4)! Wie wäre es mit pikant marinierten Erdbeeren? Denn die kleinen Früchtchen können nicht nur süß, sondern auch herzhaft wirklich lecker schmecken!
Wasseranteil: 90 Prozent | Kalorien: 0,3 pro Gramm 

Kohlrabi

Kohlrabi liefert viel gesundes Vitamin C. Das leckere Gemüse schmeckt besonders lecker, wenn es zur Kohlrabi-Rohkost mit Sesam verarbeitet wird, und lieflert dabei noch pro 100 Gramm rund 60 Milligramm des Power-Vitamins (5)!
Wasseranteil: 90 Prozent | Kalorien: 0,3 pro Gramm

Sauerkraut

Sauerkraut enthält wichtige Ballaststoffe, Milchsäurebakterien, die die Darmflora unterstützen, und reichlich sekundäre Pflanzenstoffe. 100 Gramm enthalten zudem 20 mg Vitamin C – richtig gut für die Abwehrkräfte! Haben Sie nun auch Lust auf eine Sauerkrautsuppe mit Äpfeln? Wir schon!
Wasseranteil: 89 Prozent | Kalorien: 0,4 pro Gramm

Möhre

Möhren enthalten das fettlösliche Provitamin A, was vor allem in der Schale steckt. Deshalb sollten Möhren im besten Fall mit einer Bürste abgewaschen und nur sparsam geschält werden (6). Richtig lecker wird das Slim-Food in einem fruchtigen Möhren-Orangen-Drink.
Wasseranteil: 89 Prozent | Kalorien: 0,4 pro Gramm

Artischocken

Artischocken enthalten wichtige Ballaststoffe und liefern Kalium und Eisen. Durch den Bitterstoff Cynarin wird die Fettverdauung angeregt, wodurch fettige Speisen bekömmlicher werden. Besonders gut schmecken Artischocken geschmort.
Wasseranteil: 82 Prozent | Kalorien: 0,3 pro Gramm

Wissen zum Mitnehmen

Neben viel Wasser und wasserhaltigen Lebensmitteln können Sie im Sommer auf clevere Tricks beim Grillen und bei Beilagen achten. Außerdem wird es mit Infused Water, Zoodles und Gazpacho so richtig lecker leicht an heißen Tagen!

Mit den Top-Lebensmitteln, wie Möhre, Sauerkraut, Kohlrabi, Wassermelone, Erdbeeren und Co., sind Sie zudem immer auf der richtigen Seite. Wenn Sie mal nicht wissen, was Sie essen können: Wir liefern passende Gerichte zu jedem Slim-Food! 

Und hätten Sie gewusst, dass Sushi ein Slim-Food ist? Fette, Ballaststoffe und Proteine sind die perfekte Kombination! 

Wissenschaftlich geprüft von unseren EAT SMARTER Experten

Top-Deals des Tages

Stark reduziert: Zeller 13842 Schlüsselkasten, weiß, circa 25 x 6 x 25 cm und mehr
VON AMAZON
Preis: 34,99 €
24,59 €
Läuft ab in:
Flashpoint 556157 Panda Becher mit Keksfach
VON AMAZON
12,23 €
Läuft ab in:
Dr. Oetker Backblech Emaille, rechteckiges Ofenblech der Serie Back-Liebe Emaille für jeden Backofen, für Kuchen & Pizza, verstellbar & emailliert, Maße: 33 x 41-53 cm
VON AMAZON
Preis: 39,99 €
28,30 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Bisherige Kommentare

 
Tja, wenn es denn nur DAS wäre, dann wäre ich wohl immer noch schlank. Leider steht weder Bier noch Wein noch das leckere Grillgut oder auch der Räucherlachs vom Hotelfrühstück usw. usw. auf dieser Liste. Aber trotzdem, vielen Dank für diese Hinweise.

Schreiben Sie einen Kommentar