2
Drucken
2

Macht alleine essen dick?

"Allein essen macht dick!" Fast jedes Kind kennt die Warnung. Meistens weil es sich weigerte, seine Süßigkeiten zu teilen. Es ist wirklich wahr: fehlende Gesellschaft beim Essen beeinflusst das Körpergewicht.

Macht alleine essen dick? Macht alleine essen dick?
Es gibt mehrere Gründe, warum allein essen dick machen kann. Wer nicht in Gesellschaft isst, gönnt sich für seine Mahlzeit oft nicht die gleiche Qualität, als wenn ein Gast dabei wäre. Außerdem kann ein Gast darauf hinweisen, wenn man etwas Unvernünftiges oder allgemein zu viel isst. Aber fehlende Beobachtung führt dazu, dass man ungenierter isst als in Gesellschaft. Auch vor dem Fernseher oder dem Computer verliert sich leicht der Überblick über die Mengen, die man tatsächlich zu sich nimmt.

Ein weiteres Problem ist, dass Menschen alleine ihr Essen viel schneller herunterschlingen. Ist ein Gast dabei, unterhält man sich und das Essen wird langsamer verzehrt. Wissenschaftler der Universität von Rhode Island haben herausgefunden, dass Frauen, die eine halbe Stunde lang Nudeln aßen, 67 Kalorien weniger zu sich nahmen, als die Frauen, die die gleiche Mahlzeit in nur neun Minuten aßen.

Top-Deals des Tages

Fancy-fix Tafel-Aufkleber Selbstklebende Tafelfolie
VON AMAZON
5,39 €
Läuft ab in:
Habor Digital Kochen Thermometer Fleisch Thermometer mit 14 cm Lange Sonde, Instant Auslesen, LCD-Display, Haken, Hängen, für Küche, Grill, bbq, Milch, Steak, Bad Wasser
VON AMAZON
6,75 €
Läuft ab in:
Nigecue Kitchen Torch für Creme
VON AMAZON
11,72 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar

Bisherige Kommentare

 
Falsch zitiert oder einfach nur erfunden und nicht nachgedacht? "Frauen, die eine halbe Stunde lang Nudeln aßen, 67 Kalorien weniger zu sich nahmen, als die Frauen, die die gleiche Mahlzeit in nur neun Minuten aßen." Wenn beide Gruppen die "gleiche Mahlzeit" gegessen haben, wie kommt dann eine differenz von 67 Kalorien heraus?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo JensJensen, bei den Frauen der ersten Gruppe haben die Probanden die Mahlzeit viel langsamer gegessen. Dadurch ist das Sättigungsgefühl schneller eingetreten und Sie konnten die Portion nicht aufessen. Frauen aus der zweiten Gruppe haben das Essen verschlungen. Dort kam das Sättigungsgefühl erst auf, als die Portion bereits verspeist war. Ich hoffe wir konnten Ihnen helfen. Grüße EAT SMARTER