Johannisbeerkuchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Johannisbeerkuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 3 h 15 min
Fertig

Zutaten

für
1
Für den Teig
200 g
1 TL
70 g
1
100 g
kalte Butter
50 g
1 TL
Für den Belag
750 g
8
200 g
2 EL
150 g
gemahlene Mandelkerne
Außerdem
250 g
1
250 ml
1 Päckchen
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
JohannisbeerenSchlagsahneMehlZuckerMandelkernButter

Zubereitungsschritte

1.
Den Ofen auf 200°C vorheizen.
2.
Das Mehl mit dem Backpulver, dem Zucker, dem Eigelb und der Butter zu einem Teig kneten. In Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde kalt stellen.
3.
Die Johannisbeeren waschen, vorsichtig trocken tupfen und von den Stielen streifen. Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen, dabei gleichmäßig den Zucker einrieseln lassen. Das Stärkemehl und die Mandeln vorsichtig unterheben. In eine Hälfte der Eiweißmasse die Johannisbeeren locker unterheben. Nicht rühren.
4.
Eine Springform mit Backpapier auslegen und mit Zwiebackbröseln ausstreuen. Den Teig ausrollen und den Boden der Springform damit auslegen. Die Teigreste verkneten und zu einer langen Rolle formen. Auf den Boden legen und zu einem 4 cm hohen Rand ziehen. Den Teigboden mit Zwiebackbröseln bestreuen, damit der Boden später nicht durchweicht. Johannisbeermasse gleichmäßig auf den Teig verteilen. Die restliche Eiweißmasse darüber geben. Sofort in den vorgeheizten Backofen schieben und etwa 45 Minuten backen. Herausnehmen, aus der Form lösen und völlig auskühlen lassen.
5.
Für die Glasur den Puderzucker sieben und mit dem Eiweiß verrühren. Die Torte damit überziehen. Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit Sternfülle füllen. Rundum Rosetten aufspritzen und die Torte mit Johannisbeerrispen und Minzeblättchen dekorieren.