Smarter Kochen Blog

Kochen im Büro: So geht's!

Von Isabelle Philippi
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
Kochen im Büro

Nicht jeder hat abends Zeit und Lust, sich sein Mittagessen für die Pause vorzukochen – und auch nicht jedes Büro ist mit einer Mikrowelle zum Aufwärmen der Gerichte ausgestattet. Die Lösung: Kochen im Büro! Hier einige Tipps, wie Sie mit wenigen Hilfsmitteln und geringem Aufwand lecker und gesund essen können.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Welche Gerichte Sie am Arbeitsplatz zubereiten können, hängt natürlich von der Ausstattung der Küche ab. In fast jedem Büro gibt es Wasserkocher, scharfe Messer, normales Geschirr und Besteck. Damit lässt sich schon einiges machen. Vielleicht haben Sie aber auch wie wir das Glück, zusätzlich mit Salatschleuder und Sparschäler ausgestattet zu sein – perfekt, wenn Kochen im Büro für Sie zur Routine werden soll. Hier einige Tipps, was Sie mit diesen Hilfsmitteln Leckeres zaubern können.

Kochen im Büro: Couscous

Couscous muss nur mit heißem Wasser übergossen werden und dann einige Minuten ziehen – ein Fall für den Wasserkocher! Toll schmecken die kleinen Körner zum Beispiel mit Kichererbsen, frischen Tomaten, Kräutern und würzigem Feta. Kochen im Büro kann so einfach sein!

Kochen im Büro: Salat

SalatSie haben wie wir das Glück, mit einer Salatschleuder ausgestattet zu sein? Dann nichts wie ran an die knackigen Blätter – denn mit unterschiedlichen Dressings, Nüssen oder Samen, Käse und Gemüse lässt sich jeden Tag im Handumdrehen eine neue köstliche Variante zubereiten.

Kochen im Büro: Zoodles

Für die beliebten Zucchininudeln brauchen Sie nur einen Sparschäler, mit dem Sie das Gemüse in Streifen hobeln, eine Schüssel und einen Wasserkocher. Zoodles in die Schüssel geben, mit heißem Wasser übergießen und eine Minute ziehen lassen – fertig ist der leckere Pasta-Ersatz. Dazu passen zum Beispiel cremige Avocado, die Sie nach Belieben mit einer Gabel zerdrücken können, frische oder getrocknete Tomaten, Nüsse und Schafskäse – so wird Kochen im Büro zur besonders gesunden Angelegenheit!

Kochen im Büro: Caprese

CapreseSimpel, aber genial: Tomaten, Mozzarella und Basilikum lassen sich in wenigen Minuten zubereiten und schmecken immer wieder gut. Einfach mit Salz und Pfeffer würzen, mit Olivenöl und Balsamico beträufeln – fertig!

Kochen im Büro: asiatische Nudeln

In eine Schüssel geben, mit heißem Wasser übergießen und ziehen lassen – so einfach lassen sich asiatische Nudeln wie Mie- oder Glasnudeln garen. Dazu passen zum Beispiel klein geschnittenes Gemüse, gegarte Krabben und Sojasauce – fertig ist der Asia-Schmaus für die Mittagspause.

Kochen im Büro: Wraps

WrapsIn fast jedem Supermarkt gibt es Tortillafladen fertig zu kaufen, häufig auch als Vollkornprodukt. Die leckeren Backwaren können Sie dann nach Herzenslust füllen – zum Beispiel mit Salat, Joghurt oder saurer Sahne, frischem Gemüse und Käse – hier sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt.

Kochen im Büro: Sandwiches

Auch belegte Brote lassen sich im Büro wunderbar zubereiten und bringen Abwechslung auf den Teller. Dazu passt frisch geschnittene Rohkost perfekt und bringt Vitamine ins Spiel.

Kochen im Büro: Quark und Obstsalat

FruchtquarkNa gut, als Kochen kann man das wohl nicht bezeichnen: Doch auch Früchtequark und süßer Obstsalat sind eine gute Wahl für die Mittagspause – egal ob als Dessert oder gegen den Hunger auf Süßes.

Haben Sie noch mehr Ideen, was man mit Wasserkocher & Co. zubereiten kann?

 

 

Weitere bürotaugliche Rezepte, finden Sie in unserem Kochbuch Rezepte-zum-mitnehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar