0

Bedeutet "fettarm" auch "kalorienarm"?

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 14. Dez. 2015

Auf vielen Verpackungen wird mit dem Aufdruck "fettarm" geworben. Nur: Man kann mit ihnen nicht unbedingt Kalorien sparen. Denn häufig enthalten die fettarmen Lebensmittel genauso viel Energie, wie die vollfetten Produkte.

Bedeutet "fettarm" auch "kalorienarm"? Bedeutet "fettarm" auch "kalorienarm"?
0
Drucken

Oftmals enthalten fettarme Produkte dann nämlich mehr Zucker oder andere Kohlenhydrate. Und in ihnen steckt ebenfalls eine Menge Energie. Unterm Strich enthalten die fettarmen Produkte oftmals genauso viele Kalorien wie die normalen Produkte. Manchmal können es sogar mehr sein. Wer sich also kalorienarm ernähren möchte, sollte sich die Packung genau anschauen. Dabei ist die Kalorienbilanz entscheidend, die auf der Verpackung steht. Ist der Gehalt im fettarmen Produkt genauso hoch, sollten Sie lieber die Finger davon lassen.  Diese Rezepte sind wirklich kalorienarm:

Top-Deals des Tages

Aicok Kontaktgrill, Sandwichmaker, Sandwichtoaster mit Antihaftbeschichtung für Fettarmes Grillen, Grillfläche 29,5 x 26,5 cm, Herausnehmbarer Krümmelschale, Edelstahlgehäuse, 2000W, Silber
VON AMAZON
39,09 €
Läuft ab in:
Aicok Espressomaschine und Toaster, Frühstücks sets
VON AMAZON
99,99 €
Läuft ab in:
Razorri RZ-09 Sous Vide Stick Präzisionskochgerät, Immersion Zirkulator, Wi-Fi Funktion, App Einstellung mit Rezepten, Genaue Temperaturregelung mit digitalen Display, GS, RoHS und CE Zertifizierung
VON AMAZON
79,99 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar