0

Haben auch Hamburger, Pommes frites & Co. Nährstoffe?

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 24. Jul. 2013
Nährstoffe in Fast Food? Nährstoffe in Fast Food?

Fastfood ist keineswegs so wertlos, wie es oft heißt. Von einigen Nährstoffen wie Fett und Salz hat es allerdings meistens zu viel. Und Getränke, die in Fast-Food-Restaurants angeboten werden, schmecken meist sehr süß, enthalten also viel Zucker. Folsäure, Vitamin C oder Ballaststoffe finden sich dagegen nur wenig.

0
Drucken

Doch solche Mängel kann auch ein falsch zusammengestelltes hausgemachtes Essen oder ein Kantinenessen aufweisen. Weil die meisten Jugendlichen sowieso nicht an gesunde Ernährung denken, wenn sie ein Hamburger-Restaurant besuchen, sind Gesundheitsargumente fehl am Platz. Es ist viel wirksamer, den Heranwachsenden regelmäßig frisches Obst, Rohkost, Milchprodukte und Vollkornbrot anzubieten und auf diese Weise ihren Bedarf an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen zu decken.

Kinder und Teenager benötigen durch ihr schnelles Wachstum besonders viele verschiedene Nährstoffe, die Folgen eines schweren Nährstoffmangels sind oft nicht wiedergutzumachen. Wenn Sie oder Ihre Kinder liebend gern Pommes frites essen, aber auf Kalorien achten möchten, sollten Sie tiefgekühlte Kartoffelstäbchen selbst im Backofen zubereiten. Die enthalten dann nur 3 bis 6 Prozent Fett, während die üblichen Fritteusenfrites mit etwa 16 Prozent echte Kalorienbomben sind.

Top-Deals des Tages

WMF KÜCHENminis Smoothie-to-go, Mini Standmixer mit zwei Mix-/Trinkbehältern (0,6 Liter, 300 Watt, cromargan) matt/silber
VON AMAZON
Preis: 59,99 €
33,59 €
Läuft ab in:
Rund ums Kochen
VON AMAZON
49,99 €
Läuft ab in:
Rund ums Kochen
VON AMAZON
19,90 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar