Food Start-Ups

Kajnok – Smarte Schlankmacher-Nudeln

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
Kajnok Nudeln

Die Konjaknudeln von Kajnok enthalten keine Kohlenhydrate, kein Fett, keinen Zucker und nur acht Kalorien pro 100 g. Zudem sind sie glutenfrei, vegan, ballaststoffreich und auch für Diabetiker geeignet.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Über Kajnok

Die Abnehm-Nudel kajnok begann, als Sonja Zuber von einer Freundin aus dem Ausland eine Tüte Nudeln ohne Kohlenhydrate bekam. Sofort fragte sie sich „Warum gibt es das nicht in Deutschland?“. Als sie dann die Tüte öffnete, wusste sie warum: Der Geruch der Pasta war furchtbar.

Die Idee, mit Pasta satt abzunehmen ließ Sonja Zuber nicht mehr los. Und so reiste sie nach China, wo der Rohstoff für diese pflanzliche Pasta wächst. Ziel war es, die perfekte, geruchsneutrale Super-Nudel zu kreieren. Diese Reise war der Beginn von kajnok und der Firma DUO-Trade GmbH aus Hamburg.

Aus der Idee wurden bis heute über 2 Millionen verkaufte Beutel. Es gibt kajnok, was übrigens für den Rohstoff Konjak rückwärts steht, unter Anderem bei REWE, EDEKA, KLAAS + KOCK, tegut, HIT im Regal und im Webshop konjak-shop.com.

Aus 500 Quadratmetern Lager werden die Nudeltüten für Menschen in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz verschickt.

Gründerin Sonja Zuber

In diesem Jahr war kajnok bei Die Höhle der Löwen und begeisterte drei Investoren für ein Deal-Angebot. Der nationale Ansturm nach der Sendung war überwältigend.

Die Mission

kajnok revolutioniert den Nudel-Markt. In Zeiten, wo die gesundheitsfördernden Aspekte von Lebensmitteln immer mehr in den Fokus rücken, braucht es eine Alternative zu kalorien- und kohlenhydratreicher Pasta.

Die Nudeln sind rein pflanzlich, natürlich, ohne Geschmacksverstärker und aus einem Rohstoff hergestellt, den die Asiaten schon seit tausenden Jahren aufgrund seiner healthy benefits essen.

Mit kajnok kann man Pasta essend abnehmen, ohne Verzicht, ohne Hunger und ohne schlechte Laune. 

Die Produkte

kajnok Nudeln enthalten keine Kohlenhydrate, kein Fett, keinen Zucker und nur acht Kalorien pro 100 Gramm. Das ist weniger, als eine Apfelspalte. Zusätzlich kajnok ist glutenfrei, vegan, ballaststoffreich und auch für Diabetiker geeignet.

Es gibt die Schlank-Pasta in fünf Sorten, wodurch man nahezu jedes Pasta-Gericht als light Variante kochen kann. Man ersetzt einfach die herkömmliche Pasta durch die schlanke Alternative.

Die Pasta ist vorgekocht, muss also nur noch erwärmt werden, gleichzeitig bleibt sie auch bei langem Kochen immer bissfest.

Kajnok Nudeln

Durch Zertifizierungen wie IFS wird die hohe Qualität von kajnok nachgewiesen. Bei der Herstellung werden die Konjakwurzeln geschält, getrocknet und gemahlen. Das ist auch der Grund, warum kajnok weiß ist: Die besten Konjakwurzeln haben weißes Mehl.

 

Schreiben Sie einen Kommentar