Christian Rach - der Lebensmitteltester

Salat mal anders: geschmorte Römersalatherzen

Von Christian Rach
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
Geschmorte Römersalatherzen

In anderen Kulturkreisen ist das Schmoren von Salat viel üblicher als bei uns. Es eignen sich besonders Salate mit leichten Bittertönen wie Rucola, Löwenzahn, Radicchio und Chicorée sowie die dunklen Blätter vom Frisée. Probieren Sie dieses aufregende Schmorgericht mit Römersalatherzen!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Geschmorte Römersalatherzen

Zutaten

  • 2 Römersalatherzen
  • 50 g geräucherter durchwachsener Speck
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Karotte
  • 1 Stück Knollensellerie, etwa 100 g
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 200 ml Kalbsfond
  • Salz
  • Pfeffer
  • 20 g Butter

Zubereitungsschritte

  1. Die äußeren Blätter der Römersalatherzen entfernen. Die beiden Köpfe der Länge nach halbieren, behutsam waschen und vorsichtig trocken schleudern.
  2. Speck in feine Würfel schneiden.
  3. Schalotte, Knoblauch, Karotte und Knollensellerie schälen und alles in feine Würfelchen schneiden.
  4. Petersilie waschen, trocken schleudern und die Blättchen fein hacken.
  5. Pflanzenöl in einem Topf erhitzen und bei mittlerer Temperatur die Speckwürfel und das Gemüse anbraten, bis es rundum Farbe angenommen hat. Kalbsfond zufügen, alles zum Kochen bringen und die Würfelchen zwei bis fünf Minuten weich kochen. Petersilie zufügen und das Gemüse mit wenig Salz und kräftig mit Pfeffer würzen.
  6. Butter in einem passenden Topf oder Bräter erhitzen und darin die Römersalatherzen auf der Schnittseite bei mittlerer Temperatur anbraten. Salat wenden und mit dem Gemüse und dem Kalbsfond übergießen. Das Ganze für zehn bis 15 Minuten in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen schieben. Die Salatherzen sollten am Strunk noch knackig sein. Salatherzen aus dem Ofen nehmen und mit der Sauce – wunderbar auch mit Kartoffelpüree zusammen – als Beilage servieren.

Geschmorte Gemüse, mit oder ohne Fleischbrühe angesetzt, sind hervorragende Begleiter zu allen Fleisch- oder Fischgerichten, eignen sich aber auch wunderbar als hochwertige vegetarische Gerichte. Lassen Sie einfach den Speck weg und ersetzen Sie den Kalbsfond durch Gemüsebrühe. So zaubern Sie ein sehr schmackhaftes vegetarisches Essen, das mit warmem Brot serviert eine komplette kleine Mahlzeit ergibt.

Das Rezept für die geschmorten Römersalatherzen gibt es hier noch mal.

Zum Rezept ►


Schreiben Sie einen Kommentar